Freitag, 1. Juli 2022
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Klärgas-BHKW gefährdet

Energie- und Stromsteuergesetz:
Klärgas-BHKW gefährdet


[11.7.2016] Nach dem jetzigen Entwurf für ein Energie- und Stromsteuergesetz würde die Stromsteuerfreiheit für viele Klärgas-BHKW aufgehoben werden. Der BDEW fordert deshalb Nachbesserungen.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) kritisiert den Entwurf für ein novelliertes Energie- und Stromsteuergesetz. Dieses sorge für gravierende Einschränkungen bei der Stromsteuerfreiheit von Blockheizkraftwerken (BHKW). Hocheffiziente Blockheizkraftwerke der Abwasserunternehmen in Deutschland würden teilweise unrentabel. Gleichzeitig setze man zusätzliche CO2-Einsparungen aufs Spiel. Jörg Simon, BDEW-Vizepräsident Wasser/Abwasser, sagt: „Seit Jahrzehnten setzen die Abwasserentsorger das bei der Klärschlammaufbereitung anfallende Klärgas umweltschonend und energieeffizient in Blockheizkraftwerken ein und nutzen es zur Eigenstromversorgung. Die jetzt vorgesehenen Regelungen, die diese Woche zwischen den Bundesministerien beraten werden, würden die Wirtschaftlichkeit von Anlagen in nahezu allen großen Städten Deutschlands gefährden.“ Früher wurde das im Gesamtprozess der Abwasserbehandlung anfallende Klärgas abgefackelt, während es heute effizient in BHKW genutzt wird, um Strom und Wärme zu erzeugen. Laut dem BDEW ist der Strom aus Klärgas bislang von der Stromsteuer befreit, solange er für die Eigenversorgung eingesetzt wird. Das Bundesfinanzministerium wolle jetzt aber Steuererleichterungen für Blockheizkraftwerke nur noch für Anlagen bis zu einer Leistungsgrenze von einem Megawatt gewähren. Eine Mengenbegrenzung soll die Steuererleichterungen weiter einschränken. Der Weg zu energieautarken Kläranlagen, wie sie aus Effizienzgründen richtig seien, werde mit den Plänen verbaut. Die Grenze, ab der BHKW Steuererleichterungen bekommen, müsse deshalb wieder auf zwei Megawatt angehoben werden, fordert der Branchenverband. (me)

http://www.bdew.de

Stichwörter: Politik, BDEW, Energie- und Stromsteuergesetz, Klärgas-BHKW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

EEG-Umlage: Abschaffung federt Preise nicht ab
[1.7.2022] Die Abschaffung der EEG-Umlage allein kann die Preisanstiege an Energiemärkten nicht abfedern, so der BDEW. mehr...
Heidelberg: Bis 2040 klimaneutral
[1.7.2022] Das Ziel, gesamtstädtisch klimaneutral zu werden, kann Heidelberg von 2050 auf 2040 vorziehen. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Bericht des Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu). mehr...
Baden-Württemberg: Sektorziele 2030 vorgestellt
[29.6.2022] Das Land Baden-Württemberg will Sektorziele rechtlich verbindlich in seinem Klimaschutzgesetz festlegen. Ein wissenschaftliches Konsortium hat diese Ziele nun errechnet. mehr...
Gaskrise: Städtetag fordert Schutz vom Bund
[28.6.2022] Der Deutsche Städtetag hat gefordert, die Stadtwerke in der Gaskrise unter einen Schutzschild des Bundes nehmen. mehr...
Bundesregierung: Gesetzlicher Schub für Windkraft
[16.6.2022] Mit zwei Gesetzen soll der Ausbau der Windkraft an Land deutlich beschleunigt werden. Jetzt hat die Bundesregierung die Entwürfe verabschiedet. mehr...
Gesetz verleiht Flügel: Der Ausbau der Windkraft an Land soll deutlich beschleunigt werden.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen