Dienstag, 17. Mai 2022

Rhein-Main-Donau AG:
Main-Kraftwerk Rothenfels wird modernisiert


[10.8.2016] Das Main-Kraftwerk Rothenfels wird mit einer modernen Kaplan-Rohrturbine aufgerüstet, zudem wird eine große Fischaufstiegsanlage errichtet. Kommunalpolitiker informierten sich jetzt über den Stand der Bauarbeiten.

Das Main-Kraftwerk Rothenfels wird für rund 13 Millionen Euro modernisiert. Seit April 2015 wird das Main-Kraftwerk Rothenfels in Unterfranken modernisiert. Rund 13 Millionen Euro wendet die Rhein-Main-Donau AG nach eigenen Angaben dafür auf. Ende Juli 2016 informierten sich der unterfränkische Regierungspräsident Paul Beinhofer, der Landrat des Landkreises Main-Spessart Thomas Schiebel und Rothenfels Erster Bürgermeister Michael Gram sowie der 2. Bürgermeister Norbert Oestel über den Stand der Arbeiten auf der rund 10.000 Quadratmeter umfassenden Baustelle. Weit fortgeschritten sind die Bauarbeiten für das unterirdische Maschinenhaus für die neue Turbine. Eingebaut wird eine horizontal gelagerte Kaplan-Rohrturbine mit einer Leistung von 2,1 Megawatt. Damit wird das Main-Kraftwerk Rothenfels zusätzlich rund 7,4 Millionen Kilowattstunden pro Jahr ins Netz einspeisen. Am Kraftwerk entsteht auch eine große Fischaufstiegsanlage. Auf einer Länge von 250 Metern werden insgesamt 52 versetzt angeordnete Becken betoniert. Die Fischwanderhilfe überwindet eine Höhe von 5,20 Metern. (al)

http://www.rmd.de

Stichwörter: Wasserkraft, Rhein-Main-Donau AG, Main-Kraftwerk Rothenfels

Bildquelle: Rhein-Main-Donau AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Bayern: Wasserkraftverbände begrüßen Initiative
[28.4.2022] Die bayerischen Wasserkraftverbände haben die Bundesratsinitiative Bayerns zur Wasserkraft im EEG 2023 begrüßt. mehr...
BDEW / VDMA: Wasserkraft versorgt und stabilisiert
[22.4.2022] BDEW und VDMA Power Systems haben ein Papier zur Rolle der Wasserkraft für Versorgungssicherheit und Systemstabilität veröffentlicht. mehr...
Die neue EEG-Version bedroht kleine Wasserkraftwerke mit unter 500 kW Leistung.
Wasserkraftverband Mitteldeutschland: Helles Entsetzen über Osterpaket
[19.4.2022] Mit der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes wird das Ende der Kleinwasserkraft in Deutschland eingeleitet. Das befürchtet der Wasserkraftverband Mitteldeutschland. Wenn die Pläne umgesetzt werden, stünden allein im Verbandsgebiet 90 Prozent der Anlagen vor dem Aus. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Wasserkraft kaum genutzt
[8.4.2022] Im größten deutschen Bundesland wird Wasserkraft kaum genutzt, der Zubau ist minimal. Das ist die Bilanz des Landesverbands Erneuerbare Energien NRW. mehr...
Wasserkraft spielt in Nordrhein-Westfalen bislang eine geringe Rolle.
EEG 2023: Das Aus für die kleine Wasserkraft
[16.3.2022] Wenn das EEG 2023 im jetzigen Entwurf umgesetzt würde, könnte dies das Aus für viele kleine Wasserkraftanlagen bedeuten. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
cosymap GmbH
04103 Leipzig
cosymap GmbH

Aktuelle Meldungen