EW-Medien-2405.15-rotation

Freitag, 14. Juni 2024

Stuttgart:
Mit Ökostrom durch die Stadt rollen


[12.8.2016] In Stuttgart können jetzt auch Elektro-Roller gemietet werden. Ein entsprechendes Sharing-Konzept bieten die Stadtwerke Stuttgart an. Kooperationspartner ist die Berliner Firma Electric Mobility Concepts.

Per App buchen: Stadtwerke Stuttgart bieten ein E-Roller-Sharing an. Die Stadtwerke Stuttgart steigen ins E-Mobilitätsgeschäft ein und bieten jetzt unter dem Namen stella-sharing ein E-Roller-Teilkonzept für die baden-württembergische Landeshauptstadt an. Dafür kooperiert der kommunale Versorger mit der Firma Electric Mobility Concepts (eMio), die in Berlin bereits seit Sommer 2015 eine Sharing-Flotte mit 150 E-Rollern betreibt. Wie die Stadtwerke mitteilen, ist das Berliner Unternehmen für die Software zum Betrieb der E-Roller und für die Abrechnung der einzelnen Fahrten zuständig, ebenso für die rund um die Uhr erreichbare Service-Hotline. Die Stadtwerke Stuttgart sind Eigentümer und Betreiber der E-Roller.
In Stuttgart stehen in der der ersten Pilotphase 15 Elektro-Roller zur Verfügung, die über eine kostenlose App gebucht werden können. Die Fahrzeugflotte soll im Frühjahr 2017 auf 75 E-Roller aufgestockt werden. Nach Angaben der Stadtwerke Stuttgart kostet die Fahrt entweder 9 Cent pro Minute oder 59 Cent pro Kilometer. Abgerechnet werde automatisch der preisgünstigere Tarif. Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Kieser erklärt: „E-Mobilität ist ein wichtiger Baustein der urbanen Energiewende. Mit unseren stella E-Rollern leisten wir einen Beitrag zur ökologischen, flexiblen und bezahlbaren E-Mobilität in der Großstadt. Natürlich fahren die E-Roller mit unserem Ökostrom – und entlasten uns alle damit auch ein wenig von den negativen Folgen des Auto- und Lkw-Verkehrs.“ (al)

http://www.stadtwerke-stuttgart.de
http://www.stella-sharing.de

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerke Stuttgart

Bildquelle: Screenshot

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

TransnetBW: E-Autos stabilisieren das Netz
[13.6.2024] TransnetBW und Octopus Energy testen ein neues Lade-Management für Elektroautos. Das Projekt soll die Netzstabilität verbessern. mehr...
Stadtwerke Tübingen: Neugründung einer Tochtergesellschaft
[11.6.2024] Die Stadtwerke Tübingen haben jetzt mit dem Unternehmen ecowerk e-charge eine neue Tochtergesellschaft gegründet. Sie wird ab dem 1. Juli die Verantwortung für die E-Lade-Infrastruktur der Stadtwerke übernehmen. mehr...
Die Verantwortung für die E-Lade-Infrastruktur der Stadtwerke Tübingen wird ab dem 1. Juli die Tochtergesellschaft ecowerk e-charge übernehmen.
Pfalzwerke: Kooperation mit OBI
[10.6.2024] Die Baumarktkette OBI und die Pfalzwerke-Gruppe planen gemeinsam 40 Standorte für Schnellladestationen, 15 davon sind bereits in Betrieb oder im Bau. mehr...
Kooperation für Lade-Infrastruktur: Die Pfalzwerke können bis zu 96 OBI-Standorte mit Schnellladesäulen ausstatten.
Lade-Infrastruktur: BDEW kritisiert neue Studie
[7.6.2024] Die neue Studie zur Lade-Infrastruktur zeigt den Bedarf an Ladepunkten in verschiedenen Szenarien, wird aber vom BDEW kritisch betrachtet. mehr...
Ahaus: Neues E-Fahrzeug für die Stadtreinigung
[5.6.2024] Ein neues elektrisches Fahrzeug hält in der Stadt Ahaus nun die Straßen und Plätze sauber und verursacht dabei keine neuen Umweltverschmutzungen. mehr...
Die Stadtreinigung der Stadt Ahaus verfügt jetzt über ein neues elektrisches Müllfahrzeug.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen