Dienstag, 22. Juni 2021

Stadtwerke Konstanz:
Mehr Geld für grünen Strom


[19.8.2016] Die Stadtwerke Konstanz wollen den Anteil dezentral erzeugter Energie steigern und investieren dafür in diesem Jahr eine Million Euro mehr als geplant.

Konstanz: Photovoltaik-Module erzeugen im Drechslerweg zusätzlich zum Blockheizkraftwerk (BHKW) Mieterstrom. Das neue Mieterstrommodell der Stadtwerke Konstanz, bei dem Mieter die im Gebäude erzeugte Energie zu günstigen Konditionen direkt beziehen können, stößt auf großes Interesse. Die Stadtwerke werden daher nach eigenen Angaben in diesem Jahr außerplanmäßig rund eine Million Euro mehr in die alternative und dezentrale Energieerzeugung investieren. Wie das Unternehmen mitteilt, hat der Aufsichtsrat die Mittel bereits bewilligt. Dabei geht es vor allem um den Bau von Blockheizkraftwerken (BHKW) und Photovoltaikanlagen. Insgesamt sollen in diesem Jahr knapp zwei Millionen Euro in sieben Vorhaben fließen. Eine der größten Investitionen stellt laut den Stadtwerken mit rund 225.000 Euro eine BHKW-Anlage im Areal Benediktinerplatz dar. Stadtwerke-Geschäftsführer Kuno Werner: „Mit den Projekten schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen erhöhen wir die lokale Stromproduktion deutlich. Zum anderen tragen wir dazu bei, dass die Stadt Konstanz die Ziele des integrierten Klimaschutzkonzeptes erreichen kann.“ (bs)

http://www.stadtwerke-konstanz.de

Stichwörter: Unternehmen, Photovoltaik, Kraft-Wärme-Kopplung, BHKW, Stadtwerke Konstanz, Contracting, Konstanz

Bildquelle: Stadtwerke Konstanz

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Münster: Solides Ergebnis trotz Corona
[22.6.2021] Die Stadtwerke Münster haben 2020 ein solides Ergebnis trotz Corona erreicht. Der Jahresüberschuss liegt bei 11,3 Millionen Euro. mehr...
Die Stadtwerke Münster kamen 2020 gut durch die Corona-Krise.
MAN Energy Solutions : Elektrolyseurhersteller übernommen
[17.6.2021] MAN Energy Solutions übernimmt die Mehrheit der Anteile am Augsburger Elektrolyseurhersteller H-TEC SYSTEMS von GP Joule. mehr...
GVS: Der Mensch im Mittelpunkt Bericht
[17.6.2021] Die Corona-Pandemie veranlasste die GasVersorgung Süddeutschland (GVS) dazu, ihren Betrieb auf Homeoffice umzustellen. Welche Lehren zieht das Unternehmen daraus? mehr...
Osterholzer Stadtwerke: Beratung per Video in Kundenzentren
[16.6.2021] Die Osterholzer Stadtwerke setzen auf Videoberatung in ihren sieben Kundenzentren. Unterstützung kommt dafür von Trianel. mehr...
Wuppertaler Stadtwerke: Mehr als Energie und Verkehr
[15.6.2021] Die Wuppertaler Stadtwerke wollen als kommunaler Infrastrukturdienstleister mehr Daseinsvorsorge für eine digitale und klimaneutrale Zukunft bereitstellen. mehr...
Innovationen im Wuppertaler ÖPNV: Vor 120 Jahren die Schwebebahn, seit 2020 Wasserstoffbusse.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen