Montag, 19. Oktober 2020

Stadtwerke Trier:
App bindet Trianel-Plattform mit ein


[18.10.2016] Die Stadtwerke-App äppes der Stadtwerke Trier ist seit September mit der Trianel-Plattform für Energiedienstleistungen verknüpft. Hierdurch lassen sich die Service-Angebote der Stadtwerke in den mobilen Kanal einbinden.

Die Stadtwerke-App äppes versorgt den Nutzer mit Nachrichten und Wetterauskünften, Veranstaltungstipps, Vereinsnews und Angeboten des Einzelhandels. In den ersten vier Monaten nach der Live-Schaltung der Stadtwerke-App äppes (wir berichteten) haben bereits 11.000 Kunden der Stadtwerke Trier die Smartphone-Anwendung installiert. Olaf Hornfeck, Vorstandssprecher der Stadtwerke Trier sagt: „Die hohe Download-Quote von äppes zeigt, dass wir mit der App unsere Kunden auf neuen Wegen erreichen und uns als kommunaler Dienstleister umfassend und zielgerichtet präsentieren können.“ Seit Anfang September 2016 ist äppes mit der Trianel-Plattform für Energiedienstleistungen (Trianel-PED) verknüpft. Das ermöglicht es, die Service-Angebote der Stadtwerke direkt in die App einzubinden und die Kunden auch mobil anzusprechen. So kann beispielsweise die Photovoltaik-Contracting-Lösung der Stadtwerke vorgestellt werden, der Kunde kann sich aber auch eine Reihe weiterer Dienstleistungen anschauen oder in wenigen Schritten sein individuelles Photovoltaikdach konfigurieren. Für eine optimierte Wirtschaftlichkeitsprüfung lassen sich Fotos hochladen. So kann laut Trianel der Neigungswinkel von Dächern besser bewertet werden. „Dabei sollte die Anwendung nicht nur effizient sein, sondern auch emotional ansprechen. Wir wollten die Entscheidung für eine PV-Lösung Smartphone-tauglich machen“, erklärt Malte Kalkoffen, Geschäftsführer des Hamburger Unternehmens endios, das die Stadtwerke-App mitentwickelt hat. „Der Anteil der über mobile Endgeräte verkauften Produkte nimmt stetig zu“, ergänzt Michel Nicolai, Fachbereichsleiter Digitale Plattform Energiedienstleistungen bei Trianel. „Mit der Einbindung einer optimierten Vertriebsfunktion in eine Stadtwerke-App stellen sich Stadtwerke gut auf und eröffnen sich einen neuen und kostengünstigen Vertriebskanal.“ Durch die Schnittstelle mit Trianel-PED werde die Prozesseffizienz für die Kundengewinnung weiter gesteigert, so Trianel. (me)

http://www.trianel.com/digital/t-ped
http://www.aeppes.de
http://www.endios.de

Stichwörter: Informationstechnik, Trianel, Stadtwerke Trier, Trier, endios, Apps

Bildquelle: Stadtwerke Trier

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Interview: Cloud oder Nicht-Cloud? Interview
[12.10.2020] Ganz oder gar nicht in die Cloud? Für Unternehmen, die sich diese Frage stellen, hat die Wilken Software Group eine Antwort: sowohl als auch. Über diese Cloud-Strategie sprach stadt+werk mit Peter Schulte-Rentrop, Vertriebsleiter Versorgungswirtschaft bei Wilken. mehr...
Peter Schulte-Rentrop, Vertriebsleiter Versorgungswirtschaft bei Wilken.
Stadtwerke Tübingen: Wait and surf
[24.9.2020] Auf den neuen „Smart Bänkle“ der Stadtwerke Tübingen kann man nicht nur sitzen, sondern auch im Internet surfen oder das Handy aufladen. mehr...
Auf den neuen „Smart Bänkle“ der Stadtwerke Tübingen kann man nicht nur sitzen, sondern auch im Internet surfen.
Kisters: MSB-Cockpit für MaKo-Prozesse
[9.9.2020] Eine neue Lösung von Kisters soll den Messstellenbetrieb effizienter machen. Das MSB-Cockpit deckt alle Prozesse hinsichtlich MaKo 2020 und der Wechselprozesse im Messwesen ab. mehr...
GISA: IT-Rahmenvertrag mit ONTRAS
[26.8.2020] GISA hat die EU-weite Neuausschreibung eines IT-Rahmenvertrags von ONTRAS Gastransport gewonnen. Damit kann der IT-Dienstleister einen seiner größten Kunden für sechs weitere Jahre binden. mehr...
MessengerPeople: Zählerstand über WhatsApp erfassen
[25.8.2020] Per WhatsApp mithilfe künstlicher Intelligenz den Zählerstand erfassen? MessengerPeople bietet Energieversorgern dafür jetzt eine Lösung an, die Zeit und Kosten spart und die Automatisierung von Kundenservice-Angelegenheiten unterstützt. mehr...
Die KI-gestützte Branchenlösung WhatsEnergy ermöglicht es Nutzern, ihren Zählerstand über WhatsApp oder andere Messenger-Dienste zu übermitteln.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen