Dienstag, 17. Juli 2018

Mettmann:
Konzessionen neu vergeben


[14.2.2017] Mettmanns parteiloser Bürgermeister Thomas Dinkelmann hat die neuen Konzessionäre für das Strom- und Gasnetz vorgestellt.

Insgesamt vier Bieter haben sich am Konzessionsvergabeverfahren der Stadt Mettmann beteiligt. Wie die Stadt mitteilt, hat sich im Strombereich das Angebot von innogy Netze Deutschland, der Netzgesellschaft von innogy SE, durchgesetzt. Altkonzessionär war RWE. Im Gasbereich sei die Konzession an Rhein-Sieg Netz, die Netzgesellschaft des Altkonzessionärs Rhenag, gegangen. In beiden Fällen komme es zu Kooperationen, wobei die Stadt Mettmann mit jeweils 74,9 Prozent und der Kooperationspartner mit jeweils 25,1 Prozent beteiligt sind. Dabei übernehmen die neuen Netzgesellschaften die Netze von den Altkonzessionären, das Strom- und Gasverteilnetz wird an den jeweiligen Netzbetreiber verpachtet.
Weitere Aktivitäten wie beispielsweise die Versorgung mit Strom und Gas sind einstweilen noch nicht vorgesehen, werden aber auch nicht ausgeschlossen. Nach Angaben der Stadt führen die Kooperationen zu einem erfreulichen Mittelzufluss für den städtischen Haushalt. (me )

www.mettmann.de
www.innogy.com
www.rhein-sieg-netz.de

Stichwörter: Rekommunalisierung, Mettmann, innogy Netze Deutschland, Rhein-Sieg Netz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Rekommunalisierung

Hamburg: Wertgutachten bestätigt
[9.7.2018] Die Unternehmensbewertung der Gesellschaft Vattenfall Wärme Hamburg durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO wurde nun von PricewaterhouseCoopers bestätigt. Demnach liegt der Wert der Vattenfall-Tocher, die die Freie und Hansestadt übernehmen will, über 300 Millionen Euro unter dem bereits vereinbarten Mindestkaufpreis. mehr...
Braunschweig: Thüga steigt bei BS Energy ein
[15.6.2018] Der Weg zur Beteiligung des Stadtwerkeverbunds Thüga am Braunschweiger Energieversorger BS Energy ist frei. Der Rat der Stadt Braunschweig hat zugestimmt, dass Thüga 24,8 Prozent der Gesellschaftsanteile von Veolia, dem Mehrheitsgesellschafter von BS Energy, erwirbt. mehr...
Hamburg: Günstiges Gutachten
[6.6.2018] Im Zuge der Rekommunalisierung der Hamburger Energienetze hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO den Wert des Fernwärmegeschäfts von Vattenfall auf 645 Millionen Euro geschätzt. Jetzt haben der Energiekonzern und die Stadt ein Problem: Sie haben bereits einen deutlich höheren Mindestkaufpreis vertraglich vereinbart. mehr...
Heizkraftwerk Wedel: Laut BDO-Gutachten ist das Fernwärmegeschäft von Vattenfall in Hamburg 645 Millionen Euro wert.
Brauschweig: BS Energy wird kommunaler
[23.5.2018] Der Braunschweiger Energieversorger BS Energy soll durch einen dritten kommunalen Partner gestärkt werden. Im entsprechenden Bieterverfahren hat die Stadtwerke-Kooperation Thüga überzeugt. mehr...
Der Braunschweiger Energieversorger BS Energy soll durch einen dritten kommunalen Partner gestärkt werden.
Neckargemünd: In Kooperation zum Stromnetz
[21.2.2018] Die Neuvergabe der Stromkonzession der baden-württembergischen Stadt Neckargemünd ist erst nach zehn Jahren abgeschlossen. Ende Januar vergab der Gemeinderat die Konzession an die örtlichen Stadtwerke, der Durchbruch wurde mit einem Kooperationsmodell erzielt. mehr...
Neckargasse in Neckargemünd: Stromnetz kommt in kommunale Hände.

Suchen...

VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen