Dienstag, 29. November 2022

Stadtwerke Karlsruhe / EnBW:
Kooperation für GWA


[18.4.2017] Der Energiekonzern EnBW wird die Netzgesellschaft der Stadtwerke Karlsruhe künftig auch bei der Smart-Meter-Gateway-Administration unterstützen.

Die Stadtwerke Karlsruhe Netzservice Gesellschaft und der Energiekonzern EnBW bauen ihre Partnerschaft beim Thema intelligente Messsysteme aus. So wird EnBW die Stadtwerke künftig bei der Smart-Meter-Gateway-Administration unterstützen, Anfang 2018 soll der reguläre Betrieb starten. Bis dahin wollen beide Unternehmen im Rahmen eines Pilotversuchs dem Zusammenspiel von Gateways und Administrationssystem den Feinschliff verpassen. Mehrere tausend intelligente Messsysteme sind in das Projekt involviert. Christian Günther, Projektleiter bei der Netzservice Gesellschaft der Stadtwerke, sagt: „Das wird unsere Generalprobe, bevor wir an die flächendeckende Ausstattung der vom Gesetzgeber bestimmten Anschlüsse gehen wollen.“ Bis zur Endausbaustufe wollen die Karlsruher 20.000 intelligente Messsysteme in ihrem Netzgebiet installieren. Des Weiteren ist die Installation von digitalen Gas-, Wasser- und Wärmezählern geplant. „Gerade dieser Mehrspartenansatz macht den Erfahrungsaustausch mit den Karlsruhern besonders wertvoll“, meint EnBW-Projektleiter Andreas Mohren.
Seit dem Jahr 2014 arbeiten die Stadtwerke Karlsruhe Netzservice, die EnBW und der Stromversorger und Netzbetreiber Netze BW bei der Digitalisierung des Messwesens zusammen. Inzwischen sind 1.000 intelligente Messsysteme in den Netzgebieten von Karlsruhe und Netze BW im Einsatz, EnBW spricht in einer aktuellen Meldung vom umfangreichsten Projekt für den Smart Meter Roll-out in Deutschland. Günther: „Während der gemeinsamen Feldtests wurde uns schnell klar, dass der Aufbau eines eigenen Systems keine sinnvolle Option ist. Allein die Zertifizierungsvorgaben sind selbst für größere städtische Netzbetreiber wirtschaftlich nicht sinnvoll umzusetzen.“
Wie EnBW meldet, schreitet der Aufbau der Gateway-Admin-Infrastruktur erfolgreich voran, seit Anfang Februar ist der Gateway-Administrationsbetrieb von EnBW nach § 25 Absatz 1 MsbG zertifiziert. (me)

http://www.enbw.com
http://www.stadtwerke-karlsruhe.de

Stichwörter: Informationstechnik, EnBW, Stadtwerke Karlsruhe



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Energiesystemforschung: Neue Dateninfrastruktur etabliert
[28.11.2022] Mit nfdi4energy ist ein weiteres Konsortium der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) zur Energiewende mit Beteiligung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gestartet. mehr...
In der Leitwarte des Smart Energy System Control Laboratory (SESCL) des KIT werden Daten aus Energiesystemsimulationen visualisiert.
Zenner: Wireless-M-Bus OMS-zertifiziert
[15.11.2022] Die Wireless-M-Bus-Messgeräte von Zenner sind jetzt nach dem Open Metering System zertifiziert. mehr...
Uniper: Neues Echtzeit-Dispatch von Kisters
[2.11.2022] Uniper nutzt eine neue IT-Infrastruktur und ein Dispatching-System für den Kurzfrist-Handel in Echtzeit von Kisters. mehr...
Zur Steuerung ihrer Kraftwerksblöcke nutzt Uniper ein neues Echtzeit-Dispatching-System von KISTERS.
DEW21: Support durch powercloud und rku.it
[28.10.2022] DEW21 setzt auf die powercloud-Lösung von PwC. PwC Solutions agiert als offizieller Reseller und SaaS-Plattform-Betreiber. Eine Partnerschaft mit rku.it soll Kunden Skaleneffekte, Service und Support sichern. mehr...
ITC: Neues Widget für Informationspflichten
[25.10.2022] Ab sofort stellt der Software-Hersteller ITC seinen Kunden das Widget Kostenausblick zur Verfügung. Damit können Gaslieferanten und Wärmerversorger die ihnen durch das EnSikuMaV auferlegten Informationspflichten erfüllen. mehr...
Für die neue Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV) hat der Software-Hersteller ITC jetzt das neue Widget Kostenausblick entwickelt.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen