Mittwoch, 20. Juni 2018

Stadtwerke Bochum:
115 Megawatt aus erneuerbaren Quellen


[18.5.2017] Die Stadtwerke Bochum haben Bilanz über ihr Engagement für die Energiewende gezogen. Anlass war die Einweihung des TEE-Windparks Buchenau in Hessen. Das Ergebnis: Schon bald zählen die Bochumer Ökokraftwerke mit einer Leistung von 115 Megawatt zu ihrem Portfolio.

Anlässlich der Einweihung des TEE-Windparks Buchenau in Hessen (Trianel Erneuerbare Energien) zogen die Stadtwerke Bochum als TEE-Gesellschafter Bilanz bezüglich des Anteils erneuerbarer Energien in ihrem Erzeugungsportfolio. Dietmar Spohn, Sprecher der Geschäftsführung, sagte: „Nach Inbetriebnahme aller Anlagen werden die Stadtwerke Bochum eine regenerative Erzeugungsleistung von rund 115 Megawatt (MW) im Portfolio haben. Das reicht aus, um pro Jahr rund 360 Millionen Kilowattstunden Ökostrom zu produzieren oder rechnerisch etwa die Hälfte der Bochumer Haushalte mit umweltfreundlichem Strom zu versorgen.“
Wie die Bochumer melden, liegt der Schwerpunkt ihrer Projekte mit 56,9 MW im Bereich Wind Offshore, gefolgt von Wind Onshore mit 42,4 und dem Bereich Solaranergie mit 10,4 MW. 5,9 MW verteilten sich auf sonstige Projekte. Von der Gesamtleistung von 115 MW seien bereits 73 Megawatt in Betrieb und knapp 42 Prozent im Bau oder in der Entwicklung. Das Unternehmen plane zudem, das regenerative Erzeugungsportfolio weiter auszubauen, sei hierbei jedoch auf verlässliche energiepolitische Rahmenbedingungen angewiesen.
Laut einer aktuellen Meldung betreiben die Stadtwerke Bochum vier große Photovoltaikanlagen auf Bochumer Stadtgebiet und gewinnen Ökostrom aus Wasserkraft an der Ruhr. Auch der Bereich regenerative Wärme werde mit innovativen Projekten konsequent ausgebaut. Zudem sei der Energieversorger am Trianel Windpark Borkum beteiligt und betreibe vier Windenergieanlagen in Bremerhaven sowie eine Freiflächen-Photovoltaikanlage im fränkischen Gnodstadt. Zusätzlich halten die Stadtwerke einen Anteil von 11,2 Prozent an der Trianel-Tochter Trianel Erneuerbare Energien.
Der frisch in Betrieb genommene TEE-Windpark Buchenau besteht aus fünf Windrädern und hat eine Gesamtleistung von 17,25 Megawatt. Er soll pro Jahr rund 46 Millionen Kilowattstunden Ökostrom produzieren und damit rund 13.000 Haushalte mit einem Durchschnittsverbrauch von 3.500 Kilowattstunden versorgen. Der Windpark liegt 30 Kilometer südlich von Fulda. (me)

www.stadtwerke-bochum.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Bochum



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Münster: Erfolg im Stromgeschäft
[20.6.2018] Die Stadtwerke Münster haben soviele Stromkunden wie nie zuvor, auch die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist stark gestiegen. Das schlägt sich in der Bilanz nieder: Der kommunale Versorger hat im Jahr 2017 einen Jahresüberschuss in Höhe von 14 Millionen Euro erwirtschaftet. mehr...
Stadtwerke Bielefeld: Starkes Geschäftsjahr 2017
[20.6.2018] Besser als geplant verlief für die Stadtwerke Bielefeld das Geschäftsjahr 2017. Beeinflusst wurde es vor allem durch Energiewende und Digitalisierung. Die Stadtwerke haben damit nun das finanzielle Polster für die anstehenden Zukunftsinvestitionen. mehr...
TEAG: Seit fünf Jahren kommunal
[18.6.2018] TEAG hat die ersten fünf Jahre als kommunales Unternehmen erfolgreich absolviert. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile rund 1.700 Mitarbeiter und konnte sich als Partner für kommunale Stadtwerke und Energieversorger in Thüringen etablieren. mehr...
Stadtwerke Arnsberg: Digitalisierung in der DNA Bericht
[11.6.2018] Die Stadtwerke Arnsberg haben das Thema Digitalisierung proaktiv in ihre Handlungsfelder aufgenommen. Ziel der Aktivitäten ist es, Innovationen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln sowie die Arbeitsplätze in Stadt und Region zu sichern. mehr...
Die Mitarbeiter der Stadtwerke Arnsberg stehen der Digitalisierung aufgeschlossen gegenüber.
EWR / e-rp: Projekt Nibelungen erfolgreich
[11.6.2018] Der Versorger der Nibelungenstadt Worms schließt sich mit der e-rp aus Alzey zusammen. Das neue Unternehmen firmiert als EWR AG und ist mehrheitlich in kommunalem Besitz. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen