Sonntag, 23. September 2018

Naturstromspeicher:
Windturbinen-Umrichter für Pumpspeicher


[11.7.2017] Der Naturstromspeicher Gaildorf soll künftig Regelenergie zur Verfügung stellen. Die dazu notwendigen Komponenten liefert das Unternehmen ABB.

Baufortschritt beim Naturstromspeicher Gaildorf: Windkrafttürme speichern das Wasser in ihrem Inneren. Der Naturstromspeicher Gaildorf nimmt Gestalt an. Das Projekt bei der baden-württembergischen Stadt kombiniert einen Windpark mit einem Pumpspeicherkraftwerk. Das besondere: Die Windkrafttürme speichern das Wasser in ihrem Inneren mithilfe eines besonderen Fundaments und ersetzen damit das Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerks (wir berichteten). Nun wurde der Liefervertrag für wichtige Komponenten unterzeichnet. Wie die Firma Naturspeicher, eine Beteiligung der Max Bögl Gruppe und der Firma ABB Automation Products, meldet, liefert ABB drei Mittelspannungs-Windturbinenumrichter und drei Hochspannungs-Asynchronmotoren, die Transformatoren sowie die Schaltanlage. Mithilfe der ABB-Technologie werde der Naturstromspeicher stufenlos regelbar und könne damit sehr effizient Regelenergie zur Verfügung stellen, heißt es in der Pressemeldung.
Stefan Bögl, Geschäftsführer der Naturspeicher GmbH, erklärt: „Die Windumrichter erfüllen im Vergleich zu konventionellen Umrichtern die Grid-Code Anforderungen der Netzbetreiber und eignen sich somit optimal für diese Art der Anwendung. Damit hält ein Serienprodukt aus der Windkraft erstmals Einzug in die Wasserkraft.“ Der ABB-Windturbinenumrichter vom Typ PCS6000 biete alle Bausteine, um die drei Leistungsklassen des Naturstromspeichers mit Antriebstechnik auszurüsten. Der Naturstromspeicher sei als Serienprodukt mit einer installierten Leistung von 16, 24 oder 32 Megawatt für einen Fallhöhenbereich zwischen 150 und 500 Metern ausgelegt. Die Lieferung der ersten Antriebseinheit auf die Baustelle ist laut der Meldung für Frühjahr 2018 geplant. Der Naturstromspeicher Gaildorf soll Ende 2018 ans Netz gehen. (al)

www.naturspeicher.de

Stichwörter: Windenergie, Naturstromspeicher

Bildquelle: Naturspeicher GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


AWS

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Max Bögl Wind: Höchste Höhen
[19.9.2018] Ein neues Turmkonzept von Max Bögl Wind bringt leistungsfähige Turbinen auf bisher nie da gewesene Höhen. Nabenhöhen bis zu 190 Metern lassen sich damit wirtschaftlich realisieren. mehr...
Neues Turmkonzept bringt leistungsfähige Anlagen auf bisher nie da gewesene Höhen.
Greenpeace Energy: Windanlagen länger am Netz halten
[11.9.2018] Den deutschlandweit ersten Vertrag zur direkten Belieferung von Privatkunden mit Strom aus Windkraftanlagen, die aus der EEG-Förderung fallen, hat Greenpeace Energy jüngst mit einem Bürgerwindpark in Schleswig-Holstein abgeschlossen. mehr...
Präsentieren den Liefervertrag: Reinhard Christiansen vom Bürgerwindpark Ellhöft (links) und Nils Müller von Greenpeace Energy.
Brandenburg: Mehr Akzeptanz für Windkraft
[7.9.2018] Brandenburgs Landesregierung macht sich dafür stark, die Akzeptanz für die Windkraft in der Bevölkerung zu verbessern. Ministerpräsident Dietmar Woidke stellte dazu einen Sechs-Punkte-Katalog vor, der auch eine Bundesratsinitiative beinhaltet. mehr...
Hessen: Energiewende im Rekordtempo
[31.8.2018] Im ersten Halbjahr 2018 sind in Hessen 22,5 Prozent des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien erzeugt worden. Zu diesem Ergebnis hat insbesondere der Ausbau der Windenergie beigetragen. mehr...
Stadtwerke Heidenheim: Windpark-Portfolio wird ausgebaut
[29.8.2018] Mit dem Erwerb des Windparks Grebbin in Mecklenburg-Vorpommern bauen die Stadtwerke Heidenheim ihr grünes Eigenerzeugungsportfolio weiter aus. Gemeinsam mit dem Anlagenhersteller Enercon errichtet der Versorger zudem den Windpark Nattheim im Kreis Heidenheim. mehr...