Mittwoch, 14. April 2021

Stadtwerke MüllheimStaufen:
Gelebte Partnerschaft mit bnNetze


[18.7.2017] Die Badenova-Tochter bnNetze erhält den Zuschlag für den Betrieb der Stromverteilnetze in den südbadischen Städten Müllheim und Staufen.

Die Stadtwerke MüllheimStaufen haben in einem europäischen Ausschreibungsverfahren den zum 31. Dezember 2018 auslaufenden Pachtvertrag über die örtlichen Stromverteilnetze in den Städten Müllheim und Staufen neu ausgeschrieben. Wie das kommunale Unternehmen jetzt mitteilt, erhielt der Netzbetreiber bnNetze den Zuschlag. Die Badenova-Tochter betreibt bereits seit 2015 die Gasnetze der südbadischen Städte. Jochen Fischer, Geschäftsführer der Stadtwerke MüllheimStaufen, erklärt: „Wir gratulieren der bnNetze GmbH zu diesem Erfolg, da sie sich in einem aufwendigen Vergabeverfahren innerhalb einer europäischen Ausschreibung durchsetzen konnte und setzen mit dem neuen Stromnetzbetreiber natürlich auch auf eine gelebte Partnerschaft. Gerade im Netzbetrieb ist die regionale Kooperation von großer Bedeutung, um die sichere und kostengünstige Versorgung der Menschen gewährleisten zu können.“ Badenova-Vorstand Mathias Nikolay verspricht: „Die Stadtwerke MüllheimStaufen bekommen einen verlässlichen und kommunal orientierten Partner, der auch bei allen Themen der Energiewende in Müllheim und Staufen gerne als Partner bereitsteht.“ (al)

http://www.sw-muellheimstaufen.de
http://www.badenova.de

Stichwörter: Rekommunalisierung, Badenova, Stadtwerke MüllheimStaufen



Druckversion    PDF     Link mailen


swsh2104

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Rekommunalisierung

Öhringen: Grünes Licht für Stadtwerke-Gründung
[26.2.2021] Ein Gemeinderatsbeschluss ebnet den Weg für die Gründung von Stadtwerken in Öhringen. Beim Aufbau des kommunalen Unternehmens helfen die Stadtwerke Schwäbisch Hall. mehr...
Öhringen gründet Stadtwerke mit Unterstützung der Stadtwerke Schwäbisch Hall.
Oberbayern: Kommunen gründen Energieversorger
[30.1.2020] In Oberbayern haben 15 Kommunen einen gemeinsamen Energieversorger gegründet. Das Regionalwerk Chiemgau-Rupertiwinkel soll im Sommer 2020 die Arbeit aufnehmen. Zentrale Vorhaben sind die Vermarktung von Ökostrom, Wärmeversorgung durch Geothermie und virtuelle Kraftwerke. mehr...
Stadtwerke Ditzingen: Stabile Preise dank Netzübernahme
[28.11.2019] Nach dem Gasverteilnetz übernehmen die Stadtwerke nun auch das Stromnetz in Ditzingen. Von den dadurch sinkenden Netzentgelten profitieren die Kunden. mehr...
Stadtwerke Stuttgart: Strom- und Gasnetz in städtischer Hand
[1.10.2019] Das Strom- und Gasnetz in Stuttgart ist seit Anfang des Jahres wieder überwiegend in städtischer Hand. Eigentum und Betrieb sind nun in der Netzgesellschaft Stuttgart Netze zusammengefasst. mehr...
Stadtwerke Tecklenburger Land: Bürgermeister ziehen Bilanz Bericht
[15.7.2019] Die Gründung der Stadtwerke Tecklenburger Land vor fünf Jahren hat zu einem neuen Wir-Gefühl und echten Mehrwerten in Cent und Euro geführt. Das berichten die Bürgermeister der sieben beteiligten Gemeinden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020

Aktuelle Meldungen