Sonntag, 25. Oktober 2020

Stadtwerke Tübingen:
Gemeinsam Netze in Nagold betreiben


[3.8.2017] Die Stadtwerke Tübingen kooperieren mit den Stadtwerken Nagold. Gemeinsam wollen sie sich um die Konzession für das Strom- und Gasnetz in Nagold bewerben.

Die aktuellen Konzessionsverträge der Stadt Nagold mit der EnBW-Tochter Netze BW laufen zum Jahresende 2018 aus. Ab dem Jahr 2019 werden die Karten für den Betrieb des Strom- und Gasnetzes dann neu gemischt. Die Stadtwerke Nagold haben deshalb in den vergangenen Jahren intensiv geprüft, ob ein Betrieb der Netze wirtschaftlich rentabel ist. Machbarkeitsstudien haben dabei ergeben, dass eine Beteiligung an den Energieversorgungsnetzen grundsätzlich dann wirtschaftlich sinnvoll sei, wenn sich der Eigenbetrieb mit einem erfahrenen Partner an der Seite um die Konzessionen bewerben würde.
Daraufhin hatten die Stadtwerke mit Unterstützung der Beratungsgesellschaft Rödl & Partner eine bundesweite Kooperationspartnersuche gestartet. Wie die Stadtwerke Nagold melden, sei die Partnersuche auf großes Interesse gestoßen. Schließlich hätten sich in einem intensiven Auswahlprozess die Stadtwerke Tübingen als etabliertes Energieversorgungsunternehmen aus der Region durchgesetzt.
Gemeinsam wollen die beiden Stadtwerke jetzt das Bewerbungsverfahren in Angriff nehmen. Da den Stadtwerken Nagold keinerlei Wettbewerbsvorteile gewährt werden dürfen, stelle das Verfahren eine große Herausforderung für die junge Kooperation dar. Bei erfolgreichem Entscheid, wollen die Partner gemeinsam das Nagolder Strom- und Gasnetz erwerben und betreiben. (me)

http://www.swtue.de
http://www.nagold.de/de/Bürgerservice/Stadtwerke

Stichwörter: Rekommunalisierung, Netze BW, Stadtwerke Tübingen, Stadtwerke Nagold, Nagold



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Rekommunalisierung

Oberbayern: Kommunen gründen Energieversorger
[30.1.2020] In Oberbayern haben 15 Kommunen einen gemeinsamen Energieversorger gegründet. Das Regionalwerk Chiemgau-Rupertiwinkel soll im Sommer 2020 die Arbeit aufnehmen. Zentrale Vorhaben sind die Vermarktung von Ökostrom, Wärmeversorgung durch Geothermie und virtuelle Kraftwerke. mehr...
Stadtwerke Ditzingen: Stabile Preise dank Netzübernahme
[28.11.2019] Nach dem Gasverteilnetz übernehmen die Stadtwerke nun auch das Stromnetz in Ditzingen. Von den dadurch sinkenden Netzentgelten profitieren die Kunden. mehr...
Stadtwerke Stuttgart: Strom- und Gasnetz in städtischer Hand
[1.10.2019] Das Strom- und Gasnetz in Stuttgart ist seit Anfang des Jahres wieder überwiegend in städtischer Hand. Eigentum und Betrieb sind nun in der Netzgesellschaft Stuttgart Netze zusammengefasst. mehr...
Stadtwerke Tecklenburger Land: Bürgermeister ziehen Bilanz Bericht
[15.7.2019] Die Gründung der Stadtwerke Tecklenburger Land vor fünf Jahren hat zu einem neuen Wir-Gefühl und echten Mehrwerten in Cent und Euro geführt. Das berichten die Bürgermeister der sieben beteiligten Gemeinden. mehr...
Hamburg: Grünes Licht für Fernwärme-Rückkauf
[24.4.2019] Die EU-Kommission hat der Freien und Hansestadt Hamburg grünes Licht für den Rückkauf der Fernwärmenetze von Vattenfall gegeben. mehr...
Hamburg hat nach den Strom- und Gasnetzen bald auch die Fernwärme wieder in der eigenen Hand.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen