Freitag, 20. Juli 2018

Stadelhofen-Titting:
N-ERGIE will Windpark öffnen


[10.8.2017] Der Windpark Stadelhofen-Titting steht kurz vor der Fertigstellung. Die gleichnamige Eigentümergesellschaft gehört bislang zu 100 Prozent dem Unternehmen N-ERGIE Regenerativ. Weitere Stadt- und Gemeindewerke sollen sich aber schon bald beteiligen.

Kurz vor Fertigstellung: der Windpark Stadelhofen Titting im Landkreis Eichstätt. Die Bauarbeiten am Windpark Stadelhofen-Titting im Landkreis Eichstätt liegen in den letzten Zügen: Mitte September sollen die vier Anlagen mit einer Nabenhöhe von 141 Metern dann ans Netz gehen. Eigentümer des Windparks ist die gleichnamige Gesellschaft Windpark Stadelhofen-Titting. Bislang ist N-ERGIE Regenerativ, ein Tochterunternehmen des Nürnberger Versorgers N-ERGIE, alleiniger Gesellschafter. Dies soll sich jedoch ändern. So werden sich im Laufe des Jahres weitere Stadt- und Gemeindewerke am Windpark Stadelhof-Titting beteiligen, meldet N-ERGIE.
Der Windpark hat eine Gesamtleistung von 9,6 Megawatt und soll zukünftig zirka 21 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Dies entspreche dem Jahresverbrauch von rund 6.000 Dreipersonenhaushalten. Wie N-ERGIE meldet, wird der erzeugte Strom in das Umspannwerk Großhöbing bei Thalmässing eingespeist. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 17 Millionen Euro.
Während N-ERGIE Regenerativ und Bavaria Windpark mit Sitz in Rennertshofen die Projektentwicklung umgesetzt haben, will N-ERGIE künftig die kaufmännischen Dienstleistungen der Windgesellschaft übernehmen. (me)

www.n-ergie.de

Stichwörter: Windenergie, N-ERGIE, Stadelhofen-Titting

Bildquelle: N-ERGIE Aktiengesellschaft

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Bürgerwindpark Hohenlohe: System für den Vogelschutz
[20.7.2018] Das Unternehmen Bürgerwindpark Hohenlohe geht neue Wege bei der Entwicklung eines kamerabasierten Vogelschutzsystems und setzt dabei auf neuartige Bildverarbeitungstechnologie. mehr...
Windpark Weißbach: Hochleistungskamerasysteme überwachen den Luftraum.
Trendelburg: Neuer Windpark am Netz
[20.7.2018] Auf dem Gebiet der hessischen Stadt Trendelburg hat das Unternehmen VSB Neue Energien Deutschland einen neuen Windpark in Betrieb genommen. mehr...
Windpark bei Trendelburg produziert grüne Energie in anspruchsvoller Lage.
Barnstorf: Bauen am Windpark Düste II
[18.7.2018] In der Gemeinde Barnstorf hat das Unternehmen Windwärts Energie mit den Bauarbeiten für den Windpark Düste II begonnen. Die fünf Anlagen sollen im Frühjahr 2019 in Betrieb genommen werden. mehr...
Trianel Erneuerbare Energien: Wachsendes Windenergie-Portfolio
[5.7.2018] Einen weiteren Windpark erwirbt das Unternehmen Trianel Erneuerbare Energien und baut damit sein deutschlandweites Portfolio weiter aus. Der Windpark Zellertal in Rheinland-Pfalz besteht aus zwei Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 5,56 Megawatt. mehr...
Trianel Erneuerbare Energien erwirbt Windpark Zellertal in Rheinland-Pfalz.
MVV Energie: Alternative Erlösquellen für Windräder
[5.7.2018] Für Betreiber von Windrädern, die ab 2021 aus der EEG-Förderung fallen, entwickelt MVV Energie eine Alternative. Das Mannheimer Unternehmen will Windstrom zu einem festen Preis abnehmen, auch die Vermarktung als Grünstrom komme in Betracht. mehr...