Freitag, 20. Juli 2018

Wertingen:
Verdichterstation sichert Gasversorgung


[26.9.2017] Eine neue Verdichterstation in Wertingen soll die Gastransportkapazität in Süddeutschland erhöhen.

Der Fernleitungsnetzbetreiber bayernets startet jetzt mit dem Bau der Verdichterstation Wertingen im Ortsteil Prettelshofen. Die neue Verdichterstation im Landkreis Dillingen an der Donau entsteht an einem Netzknoten, an dem die bereits bestehenden Gasleitungen Nordumgehung (Amerdingen-Wertingen-Anwalting-Finsing) und CEL (Vohburg-Wertingen-Senden) zusammenlaufen. Wie bayernets meldet, liegt die Baugenehmigung seit dem Frühjahr 2017 vor. Im kommenden Jahr soll die Verdichterhalle errichtet werden. 2019 werde dann die Montage der Verdichter erfolgen und die Station könne in Betrieb genommen werden.
Die Verdichterstation Wertingen ist Bestandteil des Netzentwicklungsplans Gas. Sie soll den zukünftigen Gastransportbedarf im Netzgebiet von bayernets sowie in den angrenzenden Netzgebieten sicherstellen, informiert bayernets. Damit sichere das Unternehmen die Deckung des Gasbedarfs im süddeutschen Raum. So sorge die neue Verdichterstation für eine Erhöhung der Transportkapazität zwischen den Fernleitungsnetzbetreibern Open Grid Europe, terranets bw und bayernets sowie den österreichischen Untergrundspeichern 7Fields und Haidach. Die Fernleitungsnetzbetreiber bayernets und Open Grid Europe investieren jeweils mit einem Anteil von 55 beziehungsweise 45 Prozent insgesamt 107 Millionen Euro. Beide Unternehmen seien außerdem an der Gasleitung Nordumgehung beteiligt. (me)

www.bayernets.de
www.open-grid-europe.com

Stichwörter: Erdgas, bayernets, Open Grid Europe



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

Wülfrath: Zu 100 Prozent grün
[16.7.2018] Die ortsansässigen Stadtwerke werden die Stadt Wülfrath künftig mit zertifiziertem, klimaneutralem Gas beliefern. Die Kommune wird damit ab sofort zu 100 Prozent mit regenerativer Energie versorgt. mehr...
Gaskraftwerk Irsching: Ohne Perspektive
[2.5.2018] Die Gaskraftwerke Irsching 4 und 5 wurden bei der Bundesnetzagentur erneut zur Stilllegung angezeigt. Die Eigentümer Uniper, N-ERGIE, Mainova und ENTEGA sehen nach wie vor keine wirtschaftlichen Perspektiven für die hochmodernen Anlagen. mehr...
Sauerland: Stadtwerke kooperieren bei H-Gas
[26.4.2018] Bei der Umstellung von L- auf H-Gas setzen die Stadtwerke Hemer, Iserlohn, Menden und Schwerte auf Zusammenarbeit und haben die Arbeitsgemeinschaft Sauerland gegründet. mehr...
enwag: Nassauische Heimstätte heizt klimaneutral
[6.4.2018] Beim Erdgasbezug setzt die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt künftig auf das klimaneutrale Angebot der enwag energie- und wassergesellschaft. mehr...
Interview: Gas-Flatrate statt Nachzahlung Interview
[20.3.2018] Die Flatrate Gas von Uniper rechnet bezogene Gasmenge, Netzentgelte, Steuern und Abgaben als verbrauchsunabhängigen Pauschalbetrag ab. Über die Vorteile des Angebots spricht Vertriebschef Gundolf Schweppe im stadt+werk-Interview. mehr...
Gundolf Schweppe ist seit Juli 2017 Vertriebschef bei Uniper.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Erdgas:

Aktuelle Meldungen