BDEW

Mittwoch, 18. Juli 2018

SolarPower Europe:
Digitalisierung im Solarsektor


[30.10.2017] Die Digitalisierung birgt große Chancen für die Solarbranche. Dies zeigt auch der Bericht über die Digitalisierung im Solarsektor, den der europäische Solarverband SolarPower Europe jetzt veröffentlicht hat.

Der Dachverband der europäischen Solarwirtschaft SolarPower Europe hat jetzt mit dem Bericht Digitalisierung und Solarenergie die weltweit erste ausführliche Analyse digitaler Technologie im Solarsektor veröffentlicht. Wie BayWa r.e., eine hundertprozentige Tochter des BayWa-Konzerns und Mitglied des europäischen Verbandes meldet, zeigt der Bericht auf, wie die Solarenergie den größtmöglichen Nutzen aus den verfügbaren Digitalisierungsmöglichkeiten wie Smart Solar Homes, P2P-Stromhandel und High Tech-O&M ziehen kann.
BayWa r.e. habe an dem Bericht mitgewirkt und sei in vielen Schlüsselbereichen der digitalen Transformation vorne mit dabei. So werde in dem Report auf das Engagement von BayWa r.e. im Solar-Train-Projekt der Europäischen Union und bei der Nutzung von Drohnen für thermografische Analysen von Solaranlagen aus der Luft eingegangen.
„Die Digitalisierung stellt eine wichtige Chance für unsere Kunden und unser Geschäft dar. Durch sie werden wir in der Lage sein, die Prozessleistung und -qualität zu steigern und neue IT- und datenbezogene Leistungen anzubieten“, sagt Tobias Bittkau, Geschäftsführer von BayWa r.e. Operation Services. „BayWa r.e. hat einen klaren Fahrplan für die Digitalisierung entwickelt, der es uns ermöglichen wird, die erforderlichen Schritte umzusetzen. Unsere Beteiligung am ‚Solar Train‘-Projekt der Europäischen Union, das auf die Zusammenführung der Megatrends Erneuerbare Energie und Big Data zielt, durchdringt bereits jetzt unsere Digitalisierungsstrategie. Ein Ergebnis ist die Nutzung von Drohnen zur Infrarot-Thermoanalyse von Solarmodulen aus der Luft.“
Der Bericht befasst sich außerdem mit neuen und verbesserten Geschäftsmodellen, der Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette von der Herstellung bis zu Betrieb und Wartung, sowie der digitalen Integration der Technologie im Netz. Professor Bernd Engel, Leiter der Digitalisation Task Force bei SolarPower Europe und Mitglied des SMA Solar Technology Board for grid integration, erläutert: „Die Digitalisierung stellt eine große Chance für die Solarenergie dar, nicht zuletzt dadurch, da sie ein Mittel zur Anbindung von noch mehr Solaranlagen ans Netz ist und einen systemweiten Nutzen und neue Erträge für Solaranlagen bietet.“ (me)

www.baywa-re.com
www.solarpowereurope.org

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, BayWa r.e., Informationstechnik, Digitalisierung, SolarPower Europe



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Mainova: Die Nase vorn beim Mieterstrom
[12.7.2018] Mainova ist Vorreiter beim Mieterstrom aus Sonnenenergie. Mit einem Anteil von rund 25 Prozent der in Deutschland installierten PV-Mieterstromanlagen ist der Energiedienstleister laut einer Studie der Firma Urbane Energie bundesweiter Marktführer. mehr...
Mainova pachtet die Dachflächen zur Errichtung der PV-Mieterstromanlagen auf den Mehrfamilienhäusern, plant, installiert, finanziert und betreibt sie.
Stuttgart: Sonnenstunden nutzen
[10.7.2018] Stuttgart ist sonnig – im Durchschnitt scheint die Sonne in Stuttgart-Mitte rund 1.700 Stunden im Jahr. Eine Energiequelle, die mittlerweile auf über 90 Dächern städtischer Liegenschaften zur Stromerzeugung genutzt wird. mehr...
Die Stadt Stuttgart spart durch die Solaranlagen 590 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr ein.
Baden-Württemberg: Solaroffensive für die Energiewende
[4.7.2018] Mit einer Solaroffensive soll der Ausbau von Photovoltaik und Solarthermie in Baden-Württemberg angekurbelt werden. Das Land will mit acht verschiedenen Maßnahmen informieren, beraten und fördern. Kernstück der Offensive sind drei Förderprogramme. mehr...
Kreis Rosenheim: Solarkataster online
[29.6.2018] Mit einem neuen Online-Solarkataster können sich die Bürger im Kreis Rosenheim darüber informieren, ob und in welchem Umfang die Nutzung von Solarenergie auf dem eigenen Dach möglich ist. mehr...
Das Rosenheimer Landratsamt hat bereits eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. Mit einem Solarkataster können die Bürger nun ihr eigenes Dach bewerten lassen.
Gorxheimertal: Sonnenstrom für Liegenschaften
[27.6.2018] Das Rathaus, das Bürgerhaus, die Kindertagesstätte sowie die Mehrzweckhalle der Gemeinde Gorxheimertal werden ab sofort mit Sonnenstrom vom eigenen Dach versorgt. mehr...
Bürgerhaus der Gemeinde Gorxheimertal wird mit Sonnenstrom versorgt.

Suchen...

SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen