Mittwoch, 18. Juli 2018

Stadtwerke Bochum:
Trianel managt Ladesäulen-Park


[9.11.2017] Die Stadtwerke Bochum kooperieren mit Trianel, um die wachsende Lade-Infrastruktur für Elektromobilität zu verwalten.

Ladestation der Stadtwerke Bochum: Operative Betriebsführung des Ladesäulen-Parks übernimmt Trianel. Die Stadtwerke Bochum verstärken derzeit ihr Engagement für den Aufbau der Infrastruktur für Elektromobilität. Im kommenden Jahr soll die öffentliche Lade-Infrastruktur auf knapp 40 Normalladesäulen und mindestens fünf Schnellladesäulen im Bochumer Stadtgebiet ausgebaut werden (wir berichteten). Die operative Betriebsführung des Ladesäulen-Parks hat der kommunale Versorger nun der Stadtwerke-Kooperation Trianel übergeben.
Die Zusammenarbeit beinhalte die Abwicklung unterschiedlicher Prozesse, heißt es in einer Pressemeldung. Dazu gehörten das Stationsboarding und die Konfiguration, die Einspielung von Firmware-Updates und Service-Releases, die Remote-Entstörung sowie die Koordination und Dokumentation von Servicemaßnahmen. Darüber hinaus übernehme Trianel die Tarifpflege, die Prüfung des Rechnungseingangs von Fremd-Ladesäulenbetreibern (CPO), das Ladekarten-Management, das Monitoring und Reporting der Ladesäulen sowie die Verwaltung von Nutzerzugängen.
Stadtwerke-Chef Dietmar Spohn erklärt: „Durch die Zusammenarbeit mit Trianel können wir die stetig wachsende Ladeinfrastruktur in unserem Versorgungsgebiet effizienter bewirtschaften und das Thema Elektromobilität immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung halten. Unsere Kunden profitieren von Servicevorteilen und komfortablen Abrechnungsmodellen.“ (al)

www.stadtwerke-bochum.de
www.trianel.com

Stichwörter: Elektromobilität, Trianel, Stadtwerke Bochum

Bildquelle: Stadtwerke Bochum

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Westnetz: StreetScooter für den Fuhrpark
[11.7.2018] Westnetz hat eine langfristige Entwicklungspartnerschaft mit dem Hersteller StreetScooter vereinbart und beschafft insgesamt 300 speziell angepasste E-Nutzfahrzeuge. mehr...
Der Verteilnetzbetreiber Westnetz beschafft 300 E-Nutzfahrzeuge vom Typ StreetScooter.
Stadtwerk am See: E-Mobilitätskonzept nominiert
[11.7.2018] Das Stadtwerk am See ist für den Stadtwerke Award des VKU vorgeschlagen worden. Die Jury wählte das Konzept „E-Mobilität für Kommunen“ als eines der sechs besten Bewerbungen aus. mehr...
Das Stadtwerk am See ist für den Stadtwerke Award des VKU vorgeschlagen worden.
enviaM: 106 Ladestationen für Ostdeutschland
[10.7.2018] enviaM baut 106 neue öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektroautos. Dafür erhält der Energiedienstleister Fördermittel aus dem Bundesprogramm Ladeinfrastruktur. mehr...
Deutschland/Niederlande: E-Mobilität überschreitet Grenzen
[10.7.2018] Ein Sharing-Auto in Deutschland mieten und zum Geschäftstermin über die niederländische Grenze fahren oder mit dem E-Bike bequem die Grenzregion erkunden? Im deutsch-niederländischen Grenzgebiet soll eine Pilotregion für das Sharing von elektrischen Autos und Fahrrädern entstehen, um genau das zu ermöglichen. mehr...
Wiesbaden: Städtischer Fuhrpark unter Strom
[6.7.2018] Die Stadt Wiesbaden stellt Teile ihres Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge um und will damit nicht nur den Ausstoß von Treibhausgasen, sondern auch Kosten reduzieren. Der Bund unterstützt das Projekt mit Fördermitteln in Höhe von 1,3 Millionen Euro. mehr...