IQPC2

Mittwoch, 26. September 2018

Universität Hohenheim:
Biogasanlagen verbessern


[15.1.2018] Anhand einer Stichprobe von insgesamt 60 Biogasanlagen wollen Forscher der Universität Hohenheim vorbildliche Betriebsweisen identifizieren und dazu beitragen, die Effizienz der Anlagen zu erhöhen.

In einem Forschungsprojekt erkunden Wissenschaftler der Universität Hohenheim in Stuttgart ungenutzte Potenziale von Biogasanlagen. Drei Jahre lang wollen die Forscher Betriebsweise, Ausbeute und Verluste von Biogasanlagen vergleichen, Best-Practice-Beispiele identifizieren, Standards zur Anlagenbeschreibung entwickeln und Verbesserungsvorschläge für Praxis und Politik formulieren.
Hans Oechsner von der Landesanstalt für Agrartechnik und Bioenergie der Universität Hohenheim erklärt: „Das Potenzial der bestehenden Anlagen ist noch längst nicht ausgereizt. Unser Projekt soll vorbildliche Betriebsweisen identifizieren, über die sich die Effizienz erhöhen lässt, damit sich ihr Betrieb weiterhin lohnt.“ Dazu lege die Hochschule eine große Messkampagne auf. Darin untersucht sie im Verbund mit drei Projektpartnern bundesweit anhand einer Stichprobe von insgesamt 60 Biogasanlagen, wie wirtschaftlich und ökologisch diese arbeiten. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit fast 350.000 Euro gefördert. (al)

www.uni-hohenheim.de

Stichwörter: Bioenergie, Universität Hohenheim



Druckversion    PDF     Link mailen


AWS

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Bernburg (Saale): Biogasanlage senkt CO2-Ausstoß
[7.9.2018] Mit einer Biogasanlage in der Stadt Bernburg (Saale) will das Energieunternehmen MVV ein weiteres Projekt in Sachsen-Anhalt umsetzen. Die Anlage, an der sich die Stadtwerke Bernburg beteiligen, wird jährlich rund 7.900 Tonnen CO2 einsparen. mehr...
So könnte die von MVV in Bernburg/Saale geplante neue Bioabfallvergärungsanlage aussehen. Der Baubeginn ist für das erste Quartal 2019 angesetzt.
Bioenergie: Wichtige Stütze Interview
[15.8.2018] Die Bioenergie spielt im Rahmen eines sauberen Energiesystems eine bedeutende Rolle und kann entscheidend dazu beitragen, den Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren. Davon zeigt sich im stadt+werk-Interview Horst Seide, Präsident des Fachverbands Biogas, überzeugt. mehr...
Horst Seide ist seit fünf Jahren Präsident des Fachverbands Biogas.
Bioenergie: Forschen an smarten Konzepten Bericht
[10.8.2018] Mit der Energiewende steigen auch die Anforderungen an die Nutzung von Bioenergie. Diese muss in Zukunft effizienter, flexibler, integriert und intelligenter werden. Szenarien für smarte Bioenergiekonzepte werden derzeit in verschiedenen Forschungsprojekten entwickelt. mehr...
Smarte Bioenergie setzt voraus, dass sich Konsummuster und Zielgrößen verändern, Energie eingespart wird und der Anspruch an Nachhaltigkeit steigt.
Hessen: Bessere Konditionen für Kommunen
[13.7.2018] Neue Förderkonditionen macht die Energiegewinnung aus Biomasse insbesondere für hessische Kommunen attraktiver. mehr...
AEE: Gelungene Energieprojekte im Netz
[25.5.2018] Zwei Biogas-Projekte in Hessen und Rheinland-Pfalz zeigen, wie ein Zusammenspiel erneuerbarer Energien erfolgreich funktionieren kann. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) stellt beide Projekte im Internet vor. mehr...
Torsten Hammerschmidt von innogy sorgt im Projekt Smart Country in der Eifel für ein stabiles Stromnetz.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen