BDEW

Mittwoch, 18. Juli 2018

Kreis Osnabrück:
Partner für schnelles Internet


[23.1.2018] Der Kreis Osnabrück in Niedersachsen möchte bis zum Jahr 2019 rund 13.000 Haushalte mit schnellem Internet versorgen. Das erste Multifunktionsgehäuse für den Breitband-Ausbau ist bereits von innogy aufgestellt worden.

Der Breitband-Ausbau im Kreis Osnabrück hat begonnen.
Die Bürger im Kreis Osnabrück sind dem schnellen Internet einen Schritt näher gekommen: Das Unternehmen innogy hat das erste von 120 Multifunktionsgehäusen aufgestellt. Gemeinsam mit den 34 kreisangehörigen Städten und Gemeinden wird der niedersächsische Kreis nach eigenen Angaben rund 39 Millionen Euro in den Breitband-Ausbau investieren. Um die 13.000 Haushalte sollen dann ab Frühjahr 2019 auf eine Internet-Verbindung mit Übertragungsraten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde zugreifen können. Zusammen mit der landkreiseigenen Infrastrukturgesellschaft Telkos wird der Kreis Osnabrück ungefähr 420 Kilometer Leerrohre und 550 Kilometer Glasfaserleitungen legen. innogy baut für das Breitband-Netz die Daten- und Informationstechnik und übernimmt nach Fertigstellung auch den Betrieb des Netzes. „Das ist ein Meilenstein für den Breitband-Ausbau im Landkreis Osnabrück“, sagt Landrat Michael Lübbersmann. „Wir freuen uns, dass innogy mit seiner Verteilnetztocher Westnetz bereits jetzt die notwendige Infrastruktur für die vom Landkreis geplanten Baumaßnahmen schafft. Die Tiefbauarbeiten für das Breitband-Netz starten im Frühjahr 2018.“ (sav)

www.landkreis-osnabrueck.de
www.innogy.com
iam.westnetz.de

Stichwörter: Breitband, Westnetz, Kreis Osnabrück, Telkos

Bildquelle: innogy

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Westerwaldkreis: Kabel 3.0 fertiggestellt
[18.7.2018] Im Westerwaldkreis hat die evm-Gruppe fast 160 Ortsgemeinden an ein neues Glasfasernetz angeschlossen. Den Gemeinden stehen nun Bandbreiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. mehr...
Gemeinsam haben sie das Mammutprojekt Kabel 3.0 im Westerwald gestemmt.
Bielefeld: 280 Millionen Euro für Glasfaser
[17.7.2018] Ein flächendeckendes Glasfaserangebot wollen die Stadtwerke in Bielefeld realisieren und investieren dafür 280 Millionen Euro. mehr...
BNetzA: Abfrage der Mitnutzungsverträge
[17.7.2018] Eigentümer oder Betreiber öffentlicher Versorgungsnetze erinnert die Bundesnetzagentur (BNetzA) an ihre Pflicht, Verträge über Mitnutzungen an die BNetzA zu übermitteln. mehr...
Stadtwerke Gütersloh: 100 Millionen Euro für Glasfaser
[13.7.2018] Mit dem Ziel der Flächendeckung soll das Gütersloher Glasfasernetz ausgebaut werden. Die Stadtwerke wollen dafür rund 100 Millionen Euro in die Hand nehmen. mehr...
Kreis Soest: innogy baut Glasfasernetz
[12.7.2018] Bislang unterversorgte Gewerbe- und Ortslagen im Kreis Soest sollen einen glasfaserschnellen Internet-Zugang erhalten. Das entsprechende Netz wird das Unternehmen innogy TelNet errichten. mehr...
Für mehr Bandbreiten besiegelt der Kreis Soest eine Zusammenarbeit mit innogy TelNet.