Donnerstag, 13. August 2020

Netze BW:
Feldtest in Rheinstetten


[19.1.2018] In einem Pilotprojekt testen Netze BW und die Stadtwerke Karlsruhe intelligente Messsysteme erstmals sparten- und systemübergreifend.

Feldtest in Rheinstetten: Montage eines intelligenten Gaszählers. Der baden-württembergische Netzbetreiber Netze BW und die Netzservice Gesellschaft der Stadtwerke Karlsruhe (SWKN) wollen in einem Feldtest mit intelligenten Strom-Messsystemen in Kombination mit Gaszählern zeigen, wie sich Messdaten aus unterschiedlichen Sparten und IT-Systemen zusammen verarbeiten lassen. Nach Angaben der Unternehmen werden an zehn ausgewählten Anschlüssen in Rheinstetten elektronische Strom- und Gaszähler installiert und an ein Smart Meter Gateway angebunden. Christian Günther, Projektleiter bei SWKN, erklärt: „Vermutlich branchenweit erstmalig wird in Rheinstetten zusätzlich der Betrieb von intelligenten Messsystemen mit zwei unterschiedlichen IT-Systemen erprobt, sodass wir hier eine Vorreiterrolle haben.“ Eine funktionierende Mehrspartigkeit sei die zentrale Voraussetzung für die Entwicklung neuer Dienstleistungen in der smarten Zählerwelt. (al)

http://www.netze-bw.de
http://www.netzservice-swka.de

Stichwörter: Smart Metering, Netze BW, Stadtwerke Karlsruhe

Bildquelle: Netze BW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

DIGImeto: Roll-out kann starten
[12.8.2020] Die kommunale Smart-Metering-Kooperation DIGImeto setzt auf das Smart Meter Gateway CONEXA 3.0 Performance von Theben. Bei Auslieferung und Einbau geht DIGImeto einen besonders sicheren Weg. mehr...
BSI: Viertes Gateway zertifiziert
[7.8.2020] Das Smart-Meter-Gateway CONEXA 3.0 Performance von Anbieter Theben erfüllt die Sicherheitsvorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. mehr...
Das Smart-Meter-Gateway CONEXA 3.0 Performance wurde vom BSI zertifiziert.
Taskforce Smart Metering: CLS-Schnittstelle sorgt für Eklat Bericht
[23.7.2020] In einer Sitzung der Smart Metering Taskforce des BMWi gab es Streit zwischen Behörden- und Unternehmensvertretern. Die Branche fordert den Einsatz der CLS-Schnittstelle von Smart Meter Gateways für Submetering-Dienste. Warum lehnt das BSI dies ab? mehr...
Das BSI zieht nicht unbedingt mit der Branche an einem Strang.
Lösungen: Energieverbrauch sichtbar machen Bericht
[23.7.2020] Von der KI-basierten automatischen Lastganganalyse profitieren sowohl Energieversorger als auch Kunden. Einspar- und Umsatzpotenziale beim Energieverbrauch sollen dabei leicht verständlich visualisiert werden. mehr...
Mit Dashboard Energieverbrauch im Blick.
Datenschutz: Schnittstelle als Risiko Bericht
[22.7.2020] Die Datenschutz-Grundverordnung gilt auch für das Smart Metering. Deshalb ist die Öffnung der CLS-Schnittstelle für die Erhebung von Verbrauchswerten im Submetering aus datenschutzrechtlicher Sicht bedenklich. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen