Mittwoch, 18. Juli 2018

BMWi:
Änderungen beim Marktanreizprogramm


[22.1.2018] Anfang des Jahres 2018 gelten Änderungen beim Förderprogramm MAP, mit dem das Bundeswirtschaftsministerium Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Erzeugung von Wärme und Kälte fördert.

Im Rahmen des Marktanreizprogramms (MAP) fördert das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die Errichtung von Anlagen, die erneuerbare Energien zur Erzeugung von Wärme und Kälte nutzen. Nun meldet das Ministerium, dass Anfang 2018 Änderungen in Kraft getreten sind. Seit dem 1. Januar 2018 ist demnach der Antrag auf eine Förderung in allen Fällen einheitlich vor Beginn der zu fördernden Maßnahme zu stellen. Der Antragsteller muss nach Angaben des BMWi seinen Antrag also stets schon eingereicht haben, bevor er den Auftrag beispielsweise zur Errichtung einer Solarthermieanlage oder einer Wärmepumpe erteilt. Ab Februar 2018 werden darüber hinaus wieder Anlagen gefördert, die auch über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert werden können. Dies betreffe Biomasseanlagen und Tiefengeothermieanlagen zur kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung in den Leistungsklassen, die gemäß der MAP-Richtlinie bei der KfW beantragt werden können, aber auch Biogasleitungen zur Versorgung von KWK-Anlagen. (al)

www.bmwi.de

Stichwörter: Finanzierung, BMWi, MAP



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzierung

Stadtwerk am See: Beteiligung zahlt sich aus
[2.7.2018] Nach dem Erfolg der ersten Bürgerbeteiligung am Stadtwerk am See will der kommunale Versorger weitere Genussrechte in Höhe von 7,5 Millionen Euro ausgeben. mehr...
Berliner Stadtwerke: Klimarendite für Bürger
[28.6.2018] Die Berliner Stadtwerke bieten eine festverzinsliche Geldanlage an. Bürger können sich so an einer Windkraftanlage beteiligen. Stadtwerke-Kunden profitieren von einem Zinsbonus. mehr...
Festverzinsliche Geldanlage für Bürger: Vorstellung der Klimarendite der Berliner Stadtwerke.
Stadtwerke Lübbecke: Geld vom Bürgerschwarm
[22.3.2018] Um den Ausbau ihres Netzgebiets zu refinanzieren, nutzen die Stadtwerke Lübbecke die Möglichkeit der Schwarmfinanzierung. Über eine Fundingpage will der kommunale Versorger rund 2,5 Millionen Euro einsammeln. mehr...
KfW: Finanzierer der Energiewende
[13.2.2018] Eine aktuelle Studie zeigt: Fast die Hälfte der in den Jahren 2015 und 2016 gebauten Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Stromerzeugung wurden von der KfW gefördert. mehr...
BMVI: Förderaufruf für autarke Versorgung
[13.2.2018] Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert Brennstoffzellensysteme zur autarken Energieversorgung kritischer Infrastrukturen mit insgesamt 250 Millionen Euro. Förderanträge können jetzt eingereicht werden. mehr...