Freitag, 22. Juni 2018

Trianel EE:
Solarpark Camp Astrid gekauft


[31.1.2018] Trianel Erneuerbare Energien erwirbt eine Photovoltaik-Freiflächenanlage in Stolberg mit einer Leistung von 3,53 Megawatt Peak.

Das Unternehmen Trianel Erneuerbare Energien (TEE) hat eine weitere Photovoltaik-Freiflächenanlage für das gemeinschaftliche Erneuerbaren-Portfolio der Stadtwerke erworben. Der Solarpark Camp Astrid im rheinländischen Stolberg in Nordrhein-Westfalen besteht laut TEE aus 11.760 Solarmodulen und hat eine Leistung von 3,53 Megawatt Peak. TEE-Geschäftsführer Markus Hakes erklärte: „Mit dem Solarpark Camp Astrid haben wir eine weitere wirtschaftlich sehr attraktive Bestandsanlage für das Portfolio der Stadtwerke gewonnen.“ Seit Ende 2011 sei die PV-Freiflächenanlage in Betrieb und habe einen Ertrag von knapp drei Millionen Kilowattstunden pro Jahr. (al)

www.trianel.com

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Trianel, Trianel EE



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Hanwha Q CELLS: Solarpark in Brandeburg am Netz
[22.6.2018] Das Unternehmen Hanwha Q CELLS hat das 9,8-Megawatt-Solarkraftwerk in Brandenburg fertiggestellt. Der Solarpark Maulbeerwalde kann den Strombedarf für rund 5.3000 Haushalte decken. mehr...
Das Solarkraftwerk in Brandenburg ist das jüngste von vielen Projekten, das Hanwha Q CELLS als EPC-Firma erfolgreich realisiert hat.
Studie: Geschäftsfeld Photovoltaik ist Standard
[21.6.2018] Bereits jeder zweite große Energieversorger in Deutschland hat laut einer Untersuchung von EuPD Research Photovoltaikanlagen im Angebot. Das Geschäftsfeld wird somit für die EVU zum Standard. mehr...
Im Geschäftsfeld Photovoltaik sind immer mehr Energieversorger aktiv.
Ingolstadt: Fast autark mit Sonnenenergie
[13.6.2018] Der Ingolstädter Stadtrat hat vor zwei Jahren den Beschluss „Klimaneutrales Ingolstadt 2050“ gefasst. Sonnenenergie spielt dabei eine wichtige Rolle. Doch um das Ziel zu erreichen, müssen auch die Bürger mitziehen. mehr...
Zusammen zur Klimaneutralität: Ingolstadt macht bei seinen Bürgern Werbung für den Solarstrom.
Berlin: Solare Wärme für Köpenick
[4.6.2018] Die erste Solarthermie-Anlage in Berlin speist jetzt in das lokale Wärmenetz im Bezirk Treptow-Köpenick ein. Das Kraftwerk mit 78 Großkollektoren ergänzt bestehende KWK-Anlagen des Betreibers Vattenfall Wärme Berlin. mehr...
Städtisches Solarpotenzial: Macht die Dächer voll Bericht
[31.5.2018] In Berlin entfällt knapp die Hälfte des Solarpotenzials auf Wohngebäude. Für die Aktivierung dieser Flächen sind öffentliche Kampagnen sowie schlüssige Vertriebskonzepte notwendig. mehr...
In Berlin entfällt knapp die Hälfte des Solarpotenzials auf Wohngebäude.