Freitag, 20. Juli 2018

Bilfinger:
Wärmespeicher für Siemens



[8.2.2018] Siemens Gamesa hat das Unternehmen Bilfinger mit dem Bau eines Wärmespeichers inklusive Rückverstromung beauftragt. Die Anlage soll neue Maßstäbe bei der Wirtschaftlichkeit setzen.

Der Industriedienstleister Bilfinger wird für das Unternehmen Siemens Gamesa Renewable Energy die Anlagentechnik eines Wärmespeichers inklusive Rückverstromung liefern. Der Auftragswert liegt nach Angaben von Bilfinger im einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Wie der Industriedienstleister weiter mitteilt, wird in der Anlage aus Wind erzeugte überschüssige Energie dazu genutzt, eine in einem Isoliermantel geschützte Steinschüttung zu erhitzen. So könne Energie auf kosteneffiziente Weise gespeichert werden. Um sie später wieder ins Stromnetz einzuspeisen, überträgt ein Luftstrom die in den Steinen gespeicherte Hitze an ein konventionelles, hochdynamisches Dampfkraftwerk. Dessen Dampfturbine wandelt die Energie zurück in Strom. 
Errichtet wird die Anlage in Hamburg. Anlagenbau sowie Wasser-Dampf-Kreislauf kommen von Bilfinger, Wärmespeicher, Kessel und Turbine stammen aus dem Hause Siemens. Ausführende Gesellschaft ist die Bilfinger Engineering & Technologies GmbH, die hierfür eng mit der Bilfinger Rohrleitungsbau GmbH zusammenarbeitet. Das Unternehmen war bereits am Bau einer Versuchsanlage zur Wärmespeicherung – dem Vorgängerprojekt – beteiligt. Entwickelt wurde der Wärmespeicher von Siemens Gamesa zusammen mit der TU Hamburg-Harburg sowie dem Versorger Hamburg Energie. „Mit Bilfinger setzen wir auf einen Partner, der für uns bereits Komponenten des vorangegangenen Erprobungsprojekts geliefert hat“, sagt Programmleiter Till Barmeier von Siemens Gamesa. „Daher sind wir zuversichtlich, das innovative Konzept nun auf Basis gemeinsamer Erfahrungen innerhalb von 14 Monaten zum Erfolg zu führen.“ (bs)

www.siemensgamesa.com
www.bilfinger.com

Stichwörter: Energiespeicher, Siemens, Wärmespeicher, Bilfinger, Siemens Gamesa



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Bayernwerk: Speicher-Pilotprojekt in Neusorg
[13.7.2018] Regionale Energie regional verbrauchen – nach diesem Motto kombiniert der Netzbetreiber Bayernwerk Erneuerbare-Energien-Anlagen mit Energiespeichern. Ein Pilotprojekt ging jetzt in der oberpfälzischen Gemeinde Neusorg in Betrieb. mehr...
WEMAG: Vertrieb von Gewerbespeichern
[13.6.2018] Der Speicherspezialist Tesvolt hat WEMAG als Vertriebspartner gewonnen. Der Energieversorger will mit den Batteriesystemen neue Versorgungskonzepte für die Kunden anbieten. mehr...
Der Speicherspezialist Tesvolt hat WEMAG als Vertriebspartner gewonnen.
Versorgungsbetriebe Bordesholm: Spatenstich für Speicherbau
[11.6.2018] Die Gemeinde Bordesholm will energieautark werden. Dazu soll ein Zehn-MW-Batteriespeicher beitragen, dessen Bau jetzt begonnen wurde. mehr...
Energiespeicher: SolarCloud von innogy
[6.6.2018] Im Sommer schon für den Winter vorsorgen: Das können jetzt auch Käufer einer Photovoltaikanlage – mit dem virtuellen Stromspeicher von innogy und Partnern. mehr...
Engie Deutschland: Batterie ergänzt Pumpspeicher
[29.5.2018] Das Unternehmen Engie Deutschland hat ein Pumpspeicherkraftwerk mit einem Lithium-Ionen-Speicher mit einer Kapazität von 12,5 Megawatt kombiniert. mehr...
Start des Batteriespeichers am Wasserkraftwerk.