Mittwoch, 19. Juni 2019
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Kooperation mit GISA

EnergieSparSchein:
Kooperation mit GISA


[9.2.2018] Die App der Firma EnergieSparSchein wird künftig im Rechenzentrum von GISA gehostet. Zudem sollen durch die Kombination von gisa.Customer Insight und EnergieSparSchein-App die Mehrwerte beider Anwendungen gesteigert werden.

Die EnergieSparSchein-App wird ab sofort im Rechenzentrum von GISA gehostet. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, bietet die Anwendung, bei der Verbraucher über das Gamification-Prinzip zu einem energieeffizienten Verhalten animiert werden, Energielieferanten ein effektives Kundenbindungsinstrument. Der Energieversorger könne mit seinem Kunden auf Basis ableitbarer Verhaltensmuster aus der App-Nutzung bedarfsgerecht kommunizieren. Laut GISA geht die Zusammenarbeit mit der Firma EnergieSparSchein über das Hosting hinaus. In Kombination mit der GISA-Anwendung gisa.Customer Insight könnten die Mehrwerte beider Anwendungen deutlich gesteigert werden. Mit der auf SAP HANA basierenden Lösung können Massendaten in kürzester Zeit strukturiert und die Wechselwahrscheinlichkeit von Verbrauchern berechnet werden. Durch Anreicherung der Kundenprofile mit den aus der EnergieSparSchein-App gewonnen Daten könnten Energieversorger einen qualitativ hochwertigen und aussagekräftigen Kundenwert sowie Kündiger-Score erhalten. Ziel beider Anwendungen sei es, die Wechselbereitschaft der Kunden zu senken. Aktuell werden laut GISA neue Predictive-Analytics-Algorithmen entwickelt sowie der Big-Data-Ansatz im Kundenlebenszyklus funktional ausgebaut und somit weitere Einsatzmöglichkeiten der Lösungen geschaffen. (ba)

http://www.gisa.de
http://www.energiesparschein.de

Stichwörter: Unternehmen, GISA, EnergieSparSchein, App



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Münster: Gutes operatives Ergebnis Bericht
[18.6.2019] Aufgrund von Sondereffekten haben die Stadtwerke Münster einen hohen Gewinn eingefahren. Das kommunale Unternehmen versteht sich als Treiber bei der Digitalisierung und sieht den Klimaschutz als Kernaufgabe. mehr...
Stefan Grützmacher, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster: „Wir verstehen uns als Treiber für eine digitale, smarte Stadt.“
WSW Energie & Wasser: Kernmarkt im Fokus
[18.6.2019] Eine neue Strategie im Geschäftskundengeschäft hat bei der Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG für einem Umsatzrückgang gesorgt. Der Gewinn des Versorgers stieg dennoch. mehr...
Leipziger Stadtwerke: Piehler wird neuer Geschäftsführer
[14.6.2019] Maik Piehler wird ab dem 1. Juli die Geschäfte der Leipziger Stadtwerke leiten. Der 44-Jährige möchte zukünftig die Präsenz im Heimatmarkt stärken und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder fördern. mehr...
Dr. Maik Piehler ist ab 1. Juli 2019 Geschäftsführer der Leipziger Stadtwerke.
Badenova: Neue unternehmerische Aktivitäten
[13.6.2019] Das Unternehmen Badenova hat im vergangenen Geschäftsjahr hohe Investitionen unter anderem in den Ausbau von Online-Services getätigt. Zudem hat sich der Freiburger Versorger an einem Stadtwerk im Elsass beteiligt und hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich. mehr...
Badenova-Finanzvorstand Maik Wassmer hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich.
Mainova: OB Feldmann ist neuer Aufsichtratschef
[3.6.2019] Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann löst Uwe Becker, Bürgermeister und Kämmerer der Mainmetropole, als Aufsichtsratschef des Versorgers Mainova ab. mehr...
Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann ist neuer Mainova-Aufsichtratschef.