BDEW

Donnerstag, 24. Mai 2018

Wilken / IVU:
Partnerschaft verlängert


[15.2.2018] Die Software-Häuser Wilken und IVU haben ihre Partnerschaft verlängert und wollen gemeinsam neue Lösungen entwickeln sowie Versorger beim Aufbau künftiger Geschäftsfelder unterstützen.

Vertragsunterzeichnung auf der E-world 2018: Wilken und IVU verlängern ihre Partnerschaft. Seit dem Jahr 2000 arbeitet IVU Informationssysteme im Bereich der Versorgungswirtschaft eng mit der Wilken Software Group zusammen. Auf der E-world 2018 in Essen wurde ein Vertrag für die weitere, unbefristete Zusammenarbeit unterzeichnet. Die IVU ist Entwicklungspartner der Arbeitsgemeinschaft der Versorgungsunternehmen (VU-ARGE) aus Norderstedt, zu der heute mehr als 80 Versorgungsunternehmen gehören.
Folkert Wilken, Geschäftsführer der Wilken Software Group, erklärte: „Die IVU war immer ein Partner, der uns auch gefordert hat. Aber genau das bringt uns gemeinsam weiter und war sicher auch ein zentraler Erfolgsfaktor für diese Partnerschaft.“ IVU-Geschäftsführer Julian Stenzel ergänzte: „In den kommenden Jahren stehen durch die Digitalisierung in der Versorgungswirtschaft weitere Umwälzungen an, bei denen Stadtwerke eine zentrale Rolle spielen können – von den neuen intelligenten Netzen bis hin zum Aufbau von Smart Cities. Hier wollen wir gemeinsam mit Wilken ganz neue Wege und Lösungen entwickeln und die Versorgungsunternehmen beim Aufbau der Geschäftsfelder für die Zukunft unterstützen. Auch deswegen setzen wir weiter auf eine langfristige Zusammenarbeit.“ (al)

www.wilken.de
www.ivugmbh.de

Stichwörter: Unternehmen, IVU Informationssysteme, Wilken,

Bildquelle: Press'n'Relations GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

E.ON: Übernahme für mehr Windstrom
[8.5.2018] E.ON Climate & Renewables sieht ein starkes Wachstumspotenzial für Windenergie und übernimmt die Deutschland-Geschäfte des Projektentwicklers Vortex Energy. mehr...
Mainova: Mit Zukunftsstrategie an die Spitze
[23.4.2018] Über 132 Millionen Euro Gewinn vor Steuern hat der Frankfurter Versorger Mainova im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftet, 32 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Auch beim Umsatz legte das kommunale Unternehmen zu. Die Erlöse stiegen um fast 30 Millionen Euro auf knapp zwei Milliarden Euro. mehr...
Der Mainova-Vorstandsvorsitzende Dr. Constantin H. Alsheimer (l.) und Mainova-Vorstandsmitglied Norbert Breidenbach präsentieren den aktuellen Geschäftsbericht 2017.
STEAG: Positive Bilanz
[20.4.2018] Nach hohen Verlusten im Jahr 2016 verbucht der Essener Energiekonzern STEAG im Geschäftsjahr 2017 fast 60 Millionen Euro Gewinn. Der Umsatz stieg um acht Prozent auf rund 3,6 Milliarden Euro. mehr...
Mainova: Alsheimer weiter an der Spitze
[20.4.2018] Der Aufsichtsrat des Frankfurter Energieversorgers Mainova hat den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Constantin H. Alsheimer um weitere fünf Jahre verlängert. mehr...
Mainova-Vorstandschef Constantin H. Alsheimer bleibt weitere fünf Jahre im Amt.
AGFW: Cerbe ist neuer Präsident
[20.4.2018] RheinEnergie-Netzvorstand Andreas Cerbe ist zum neuen Präsidenten des Energieeffizienzverbands für Wärme, Kälte und KWK (AGFW) gewählt worden. mehr...
Die Mitwirkung beim Gesetzgebungsprozess für ein neues Kraft-Wärme-Kopplungs-Fördergesetz sieht der neue AGFW-Präsident Dr. Andreas Cerbe als seine wichtigste Aufgabe.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen