EWFachtagung

Donnerstag, 21. Juni 2018

BWE:
Erstmals fairer Wettbewerb


[23.2.2018] Der Bundesverband Windenergie fordert angesichts der ersten Ausschreibungsrunde für Windkraft an Land im Jahr 2018, dass die BImSchG-Genehmigung dauerhaft als Voraussetzung für die Teilnahme eingeführt wird.

Die Ergebnisse der ersten Ausschreibung für die Windenergie an Land im Jahr 2018 zeigen aus Sicht des Bundesverbands Windenergie (BWE), dass das Ausschreibungssystem noch am Beginn einer Lernphase steht. Weil die Genehmigung gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) als einheitliche Grundlage für die Teilnahme galt, sei erstmals ein fairer Wettbewerb zwischen allen Geboten möglich gewesen. Die Ausschreibung war auch ausreichend hoch überzeichnet, sodass eine deutliche Wettbewerbssituation gegeben war, so der Branchenverband.
Dass für 2018 und 2019 ein ausreichendes Volumen an geeigneten Projekten bereit steht, habe enervis energy advisors in einer Studie im Auftrag des BWE nachgewiesen (wir berichteten). BWE-Präsident Hermann Albers fordert deshalb: „Notwendig ist es nun, für politische Kontinuität zu sorgen und die BImSchG-Genehmigung schnell dauerhaft als einheitliche Grundlage festzulegen. Dies gibt den Akteuren die notwendige Sicherheit und wird eine ausreichende Liquidität in künftigen Ausschreibungsrunden absichern.“ (al)

www.wind-energie.de

Stichwörter: Windenergie, BWE



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

EnBW: Windpark Fichtenau eingeweiht
[21.6.2018] Energieversorger EnBW präsentiert neue Windenergieanlagen im baden-württembergischen Fichtenau. Der Windpark kann Strom für rund 7.000 Haushalte produzieren. mehr...
Die EnBW beteilige sich aktiv an der Verwirklichung der Energiewende. „Dabei zählt jedes einzelne Windrad“, sagt Michael Soukup von der EnBW.
Bundesverband WindEnergie: Papier zu Beteiligung vorgelegt
[18.6.2018] Eine neue Publikation des Bundesverbands WindEnergie soll nicht nur über die Maßnahmen der Windenergiebranche zur Bürgerbeteiligung informieren, sondern auch einen Beitrag zur politischen Diskussion rund um die Steigerung der lokalen Wertschöpfung leisten. mehr...
EnBW: Windpark fürstlich eingeweiht
[14.6.2018] Der EnBW-Windpark Langenburg mit zwölf Anlagen und einer Gesamtleistung von 40 Megawatt wurde jetzt offiziell eingeweiht. Damit drehen sich nun in Baden-Württemberg über 700 Windräder. mehr...
Der EnBW-Windpark Langenburg mit zwölf Anlagen und einer Gesamtleistung von 40 Megawatt wurde jetzt offiziell eingeweiht.
juwi: Erfolg im Wettbewerb
[1.6.2018] Der rheinland-pfälzische Projektentwickler juwi hat sich in der jüngsten Ausschreibung für Onshore-Windkraft die EEG-Vergütung für fünf Anlagen mit über 18 Megawatt gesichert. mehr...
Windkraft-Studie: Weiterbetrieb oder Rückbau?
[28.5.2018] Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 16.000 Megawatt fallen von 2021 bis 2025 aus der EEG-Förderung. Der Bundesverband WindEnergie hat nun eine Studie vorgelegt, die unter anderem aufzeigt, welche Regionen besonders betroffen sind. mehr...
Dämmerung: Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 16.000 Megawatt fallen von 2021 bis 2025 aus der EEG-Förderung.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
ABO Wind AG
65195 Wiesbaden
ABO Wind AG

Aktuelle Meldungen