Dienstag, 25. Februar 2020

BET:
Mit Start-ups zu neuen Produkten


[26.2.2018] Die Innovationsplattform versorgerplus.de informiert Energieunternehmen über mögliche neue Geschäftsmodelle. Ein Beratungsteam unterstützt dann die Entwicklung von vertriebsfertigen Produkten.

Um Energieversorger bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zu unterstützen, haben das Aachener Beratungsunternehmen BET und das Innovationsnetzwerk Energieloft ihre gemeinsame Innovationsplattform versorgerplus.de deutlich ausgeweitet und mit neuen Angeboten angereichert. Wie BET mitteilt, finden Versorgungsunternehmen auf der Plattform eine Übersicht innovativer Geschäftsmodelle. Diese würden zumeist von Start-up-Unternehmen realisiert. Sven Pietsch, Gründer von Energieloft, sagt: „Durch die Nutzung vorhandener, innovativer Technologien von Start-ups sowie der Flexibilität dieser jungen Unternehmen können Energieversorger innerhalb kürzester Zeit komplett neue Produkte auf den Markt bringen.“
Unterstützt werden sie dabei vom Innovationsteam der Plattform versorgerplus.de. BET-Produktverantwortlicher Micha Bittner erläutert: „Unser Innovationsteam stellt verfügbare Komponenten vor und lädt Anbieter einzelner Komponenten zum Kunden für eine Vor-Ort-Präsentation ein. Letzten Endes treffen die Unternehmen mit Unterstützung unseres Innovationsteams die Entscheidung, mit welchen Komponenten und Partnern das Geschäftsmodell umgesetzt werden soll.“ Anschließend leite das Innovationsteam die Umsetzung, übergeben werde ein vertriebsfertiges Produkt. (al)

http://www.versorgerplus.de

Stichwörter: Unternehmen, BET, Energieloft



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Allgäu: Chancen von Wasserstoff
[19.2.2020] Das Allgäu will zur Wasserstoff-Region werden. Eine Potenzialanalyse zeigt: Pro Jahr könnten bis zu 1.000 Tonnen des grünen Gases in einem Müllheizkraftwerk und einem Wasserkraftwerk produziert werden. mehr...
Stadtwerke Münster: Einstieg bei Stadtteilauto
[18.2.2020] Die Stadtwerke Münster erwerben 29 Prozent der Anteile an der Firma Stadtteilauto CarSharing Münster. Der Kommunalversorger wird dabei einen zweiten Geschäftsführer stellen. mehr...
Partner bei Stadtteilauto: Frederick Koddenberg, Till Ammann und Frank Gäfgen (v. l.).
enercity: Einstieg bei Cloud-Spezialist
[14.2.2020] Der Hannoveraner Energiedienstleister enercity will den Online-Handel für Energieversorger weiterentwickeln und beteiligt sich am Kölner Cloud-Software Unternehmen epilot. mehr...
enercity beteiligt sich am Kölner Cloud-Software Unternehmen epilot.
Somentec: Wachstum unter Stadtwerke-Dach
[14.2.2020] Der Software-Spezialist Somentec steigert Umsatz und Gewinn. Nun erhält die Branchenlösung XAP. ein Update. mehr...
GISA: Kooperation mit price[it]
[14.2.2020] Die Hallenser Unternehmen price[it] und GISA wollen gemeinsam Lösungen für die Sektoren Risiko-, Portfolio-Management und Handel in der Energiewirtschaft entwickeln. mehr...