Dienstag, 17. Juli 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Innovative Energie-Kommune

Haßfurt:
Innovative Energie-Kommune


[26.2.2018] Für ihre Energieprojekte, unter anderem eine Power-to-Gas-Anlage, ist die unterfränkische Stadt Haßfurt von der Agentur für Erneuerbare Energien als Energie-Kommune des Monats ausgewählt worden.

Die Haßfurter Power-to-Gas-Anlage hat seit Oktober 2016 etwa eine Million Kilowattstunden Wasserstoff erzeugt. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hat Haßfurt als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. Nils Boenigk, stellvertretender AEE-Geschäftsführer, erklärt: „Haßfurt ist ein gutes Beispiel dafür, dass viele Innovationen von Kommunen und Stadtwerken in der Praxis angewendet und erprobt werden.“ In das Stromnetz der unterfränkischen Stadt speisen 13 Windkraftanlagen ein, Photovoltaikanlagen befinden sich unter anderem auf dem Bauhof, dem Dach der Stadtwerke sowie einem städtischen Freizeitzentrum. Gut aufgestellt ist die 14.000-Einwohner-Kommune laut AEE auch im Bereich Elektromobilität, die Stadt verfügt über fünf E-Ladesäulen, weitere sind geplant.
Das innovativste Haßfurter Projekt: Der Strom aus erneuerbaren Energien wird bei Überproduktion durch eine Power-to-Gas-Anlage in Wasserstoff umgewandelt und ins Gasnetz eingespeist. Die containergroße Power-to-Gas-Anlage wird von den Städtischen Betrieben und einem Hamburger Ökoenergieanbieter betrieben (wir berichteten). Nach Angaben der AEE wurde seit Oktober 2016 etwa eine Million Kilowattstunden Wasserstoff erzeugt. (al)

www.hassfurt.de
www.stadtwerkhassfurt.de
www.unendlich-viel-energie.de

Stichwörter: Politik, Haßfurt, AEE

Bildquelle: Stadtwerk Haßfurt GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Stadtwerke Ostmünsterland: Gebündelte Kräfte
[17.7.2018] Die kommunalen Unternehmen Stadtwerke ETO und Energieversorgung Oelde schließen sich zu den Stadtwerken Ostmünsterland zusammen. Mit der Bündelung von Ressourcen und Know-how will der neue Regionalversorger besser im Wettbewerb bestehen. mehr...
Agora Energiewende: 65 Prozent Erneuerbare sind machbar
[10.7.2018] Mit einem jährlichen Zubau von vier Gigawatt Windkraft an Land und fünf Gigawatt Photovoltaik kann das Ziel der Bundesregierung von 65 Prozent erneuerbarer Energien am Stromverbrauch bis 2030 erreicht werden – wenn gleichzeitig die Netze ertüchtigt werden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse der Denkfabrik Agora Energiewende. mehr...
Aktuelle Analyse der Denkfabrik Agora Energiewende.
Tübingen: Solarpflicht für Neubauten
[9.7.2018] Neubauten in Tübingen müssen künftig mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden. Dies beschloss der Gemeinderat der Universitätsstadt. mehr...
BMWi-Studie: Energiewende spart Milliarden
[6.7.2018] Durch die Energiewende verringern sich die Ausgaben für importiertes Öl und Gas um bis zu 18 Milliarden Euro jährlich. Diese Zahl nennt eine aktuelle Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. mehr...
Rheinland-Pfalz: 12. Energiebericht liegt vor
[5.7.2018] Laut aktuellem Energiebericht des Landes Rheinland-Pfalz hatte die Stromerzeugung aus regenerativen Energien im Jahr 2015 einen Anteil von rund 31 Prozent am Bruttostromverbrauch. mehr...
Der Energiebericht zeigt alle zwei Jahre den Stand des Ausbaus der erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz auf.

Suchen...

VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen