Dienstag, 21. Januar 2020

EU-Projekt:
Act Now! für höhere Energieeffizienz


[27.2.2018] Jetzt handeln – so lautet der Appell eines EU-Förderprojekts zur Steigerung der Energieeffizienz in öffentlichen und privaten Gebäuden in Ostsee-Anrainerstaaten. Koordiniert wird das Vorhaben von der Stadt Bremerhaven.

Die Seestadt Bremerhaven koordiniert ein EU-Projekt, mit dem die Energieeffizienz in öffentlichen und privaten Gebäuden in den beteiligten Ländern Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Polen, Russland und Schweden verbessert werden soll. Im Vorhaben Act Now! werden in drei Jahren Projektlaufzeit gemeinsam Handlungsansätze erarbeitet, die möglichst viele Kommunen befähigen sollen, die Energieeffizienz von Gebäuden stark zu verbessern und damit den Klimaschutz voranzutreiben. Wie der Magistrat der Stadt Bremerhaven mitteilt, wird das Klimasschutz-Projekt von der EU im Rahmen der Interreg VB-Baltic-Initiative gefördert. Insgesamt fließen dafür über 3,5 Millionen Euro, davon erhält allein Bremerhaven fast 700.000 Euro.
Act-Now!-Projektleiter Till Scherzinger vom Klimastadtbüro Bremerhaven stellt fest: „Die Verwaltung hält den Schlüssel zu mehr Energieeffizienz selbst in der Hand. So gehören Behörden, Schulen und Krankenhäuser zu den öffentlichen Gebäuden, die mithilfe von Energieeinsparung und Umstellung auf regenerative Energien bereits einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“ Bremerhavens Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Lückert (SPD) nennt den entscheidenden Vorteil des Projekts: „Jedes Land hat seine eigenen Voraussetzungen und viele haben bereits Erfahrungen mit dem Thema gesammelt, deshalb ist ein Austausch über Ländergrenzen hinweg eine gute Möglichkeit, davon zu profitieren und voneinander zu lernen.“ (al)

http://www.bremerhaven.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Bremerhaven



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Kongress Straßenbeleuchtung 2020: Praxisorientierter Blickwinkel
[17.1.2020] Der Kongress Straßenbeleuchtung 2020 beschäftigt sich Anfang Februar mit der Frage, welche Rolle die Straßenbeleuchtung in der Daseinsvorsorge von morgen einnehmen wird. Eine Fachausstellung, Networking-Möglichkeiten und eine Beleuchtungstour durch Stuttgart umrahmen die Veranstaltung. mehr...
Wärmewende: Konzepte für den urbanen Raum
[13.1.2020] Das Berliner Forschungsprojekt „Urbane Wärmewende“ entwickelt Wärmeversorgungskonzepte für Quartiere und Wärmenetze. Im Fokus sind dabei die Nutzung lokaler erneuerbarer Wärmequellen und Abwärme sowie Wärmeplanung, Resilienz und Sozialverträglichkeit. mehr...
Überblick über die Problemfelder der Wärmewende in der Stadt.
MAN Energy Solutions: Abwärmenutzung für Motoren
[6.12.2019] Technologien zur Abwärmenutzung von Orcan Energy stehen auch MAN-Kunden zur Nachrüstung ihrer Motoren zur Verfügung. Das vereinbarten beide Unternehmen. Profitieren können vor allem Marine- und Kraftwerkskunden. mehr...
Uwe Lauber (links), Geschäftsführer von MAN Energy Solutions, und Andreas Sichert (rechts), Vorstandsvorsitzender von Orcan Energy.
Freiburg: Rathaus als Kraftwerk
[28.11.2019] Das Rathaus im Stühlinger in Freiburg im Breisgau erzeugt die für den Betrieb benötigte Energie selbst. Damit ist der spektakuläre Verwaltungsbau Europas größtes Netto-Nullenergie-Gebäude. mehr...
Naturstrom: Mikrostadtwerk für Neulichterfelde
[20.11.2019] Der Energiedienstleister Naturstrom wird ein Wärmepumpenquartier für den neu entstehenden Berliner Stadtteil Neulichterfelde realisieren. Projekte dieser Art werden vom Unternehmen zu Mikrostadtwerken aufgewertet und haben auch eine kommunikative Funktion für die Kunden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen