Freitag, 22. Juni 2018

Trianel:
Vertrag von Oliver Runte verlängert


[13.3.2018] Oliver Runte wurde für weitere fünf Jahre zum Geschäftsführer von Trianel bestellt. Der 50-Jährige leitet das Restrukturierungsprogramm der Stadtwerke-Kooperation.

Der Vertrag von Oliver Runte als Geschäftsführer von Trianel wurde um fünf Jahre verlängert. Rund 14 Monate nach dem Amtsantritt von Oliver Runte als Geschäftsführer von Trianel haben der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung seinen Vertrag bis 2023 verlängert. Der 50-jährige promovierte Chemiker steht somit auch künftig gemeinsam mit dem Sprecher der Geschäftsführung, Sven Becker, an der Spitze der Stadtwerke-Kooperation. Oliver Runte verantwortet bei Trianel die Bereiche Handel und Portfolio-Management, Recht und Personal sowie die neu geschaffenen Bereiche Energiedaten-Management und 24/7 Services, Energiehandels-IT und IT-Services sowie – gemeinsam mit Sven Becker – den Bereich Vertrieb und Marketing. Darüber hinaus leitet er das Restrukturierungsprogramm der Stadtwerke-Kooperation.
Dietmar Spohn, Aufsichtsratsvorsitzender der Trianel und Chef der Stadtwerke Bochum, erklärt: „Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Oliver Runte. Nicht zuletzt durch sein Engagement im zurückliegenden Jahr konnte der umfassende Restrukturierungsprozess weiter forciert werden. Der Umbau des Beschaffungs- und Handelsgeschäfts und die Stärkung der Digitalisierungsstrategie zählen mit zu seinen Verdiensten.“ (al)

www.trianel.com

Stichwörter: Unternehmen, Trianel, Oliver Runte

Bildquelle: Trianel GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

VKU: Verlässlich im Hintergrund
[22.6.2018] Kommunale Unternehmen sind zentrale Infrastrukturdienstleister und wesentliche Impulsgeber, so heißt es im neuen Positionspapier des Verbands kommunaler Unternehmen. Sie sichern unter anderem Arbeitsplätze für 731.000 Menschen und sind für ein Einkommen in Höhe von 16,7 Milliarden Euro verantwortlich. mehr...
Stadtwerke Münster: Erfolg im Stromgeschäft
[20.6.2018] Die Stadtwerke Münster haben soviele Stromkunden wie nie zuvor, auch die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist stark gestiegen. Das schlägt sich in der Bilanz nieder: Der kommunale Versorger hat im Jahr 2017 einen Jahresüberschuss in Höhe von 14 Millionen Euro erwirtschaftet. mehr...
Stadtwerke Bielefeld: Starkes Geschäftsjahr 2017
[20.6.2018] Besser als geplant verlief für die Stadtwerke Bielefeld das Geschäftsjahr 2017. Beeinflusst wurde es vor allem durch die Energiewende und Digitalisierung. Die Stadtwerke haben damit nun das finanzielle Polster für die anstehenden Zukunftsinvestitionen. mehr...
TEAG: Seit fünf Jahren kommunal
[18.6.2018] TEAG hat die ersten fünf Jahre als kommunales Unternehmen erfolgreich absolviert. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile rund 1.700 Mitarbeiter und konnte sich als Partner für kommunale Stadtwerke und Energieversorger in Thüringen etablieren. mehr...
Stadtwerke Arnsberg: Digitalisierung in der DNA Bericht
[11.6.2018] Die Stadtwerke Arnsberg haben das Thema Digitalisierung proaktiv in ihre Handlungsfelder aufgenommen. Ziel der Aktivitäten ist es, Innovationen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln sowie die Arbeitsplätze in Stadt und Region zu sichern. mehr...
Die Mitarbeiter der Stadtwerke Arnsberg stehen der Digitalisierung aufgeschlossen gegenüber.