BDEW

Freitag, 22. Juni 2018

VKU:
Crowdfunding-Lösung für Kommunen


[14.3.2018] Eine White-Label-Plattform für die Crowdfunding-Umsetzung durch kommunale Unternehmen stellt der VKU Verlag zur Verfügung. Auch bietet der Verlag die technische Umsetzung und Betreuung der dezentral einsetzbaren Plattformen an.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) bietet jetzt erstmals eine städtefreundliche White-Label-Lösung zum Aufbau einer Crowdfunding-Plattform an. Das berichtet der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB). Um Crowdfunding auch für Kommunen einfach zu ermöglichen, habe der VKU Verlag in Kooperation mit dem Unternehmen fairplaid einen Rahmenvertrag geschlossen. Kommunen erhielten dadurch zu günstigen Konditionen eine individuelle Crowdfunding-Plattform und könnten die hohen Kosten einer eigenen Umsetzung umgehen. Einziger Kostenpunkt sei die monatliche Pauschale, die sich nach einer gewählten Vertragsvariante richtet. Kosten für die Software, die Implementierung oder anderweitige Verbindlichkeiten entstehen laut DStGB nicht. Die Gewährleistung und Durchführung des sicheren Zahlungsverkehrs werde über die Firma Secupay garantiert. Der gesamte technische Support und tägliche Betrieb werde von fairplaid übernommen. Dabei erscheine die Website im Design der Kommune. Als erste erfolgreiche Beispiele der Kooperation nennt der kommunale Spitzenverband die Stadtwerke Menden, die im Mai 2017 mit ihrer Plattform mendenCROWD online gegangen sind. Sechs Wochen nach dem Start seien bereits rund 17.000 Euro Spendengelder gesammelt worden. Im gesamten Jahr 2017 sei eine Fördersumme von insgesamt 70.000 Euro generiert worden. (ve)

www.vku-verlag.de/crowd
www.dstgb.de
www.stadtwerke-menden.de/mendenCROWD

Stichwörter: Informationstechnik, VKU Verlag, fairplaid, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Stadtwerke Menden



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

chargeIT mobility: 220 Ladepunkte für Regensburg
[21.6.2018] Ein großes Last-Management-Projekt entsteht im Dörnberg-Quartier in Regensburg. Das Ladeinfrastruktursystem aus Hard- und Software wird von chargeIT mobility geliefert. Projektiert sind aktuell 220 Ladepunkte. mehr...
Nach Angaben von chargeIT mobility entsteht im Dörnberg in Regensburg eines von Europas größten Last-Management-Projekten.
AÜW: Blockchain-Forschung im Allgäu
[20.6.2018] Im Projekt pebbles soll die Blockchain-Technologie erstmals ganzheitlich betrachtet werden. Das Allgäuer Überlandwerk will gemeinsam mit Partnern eine regionale Energiehandelsplattform aufbauen, über die Handelsgeschäfte und Netzdienste abgewickelt werden. mehr...
BMVI: Förderung des digitalen Verkehrs
[19.6.2018] Aus dem Sofortprogramm saubere Luft unterstützt das Bundesverkehrsministerium Kommunen unter anderem bei Digitalisierungsmaßnahmen rund um ihre Verkehrssysteme. Die ersten 33 Kommunen haben jetzt Förderbescheide erhalten, darunter die Städte Mainz, Dresden und Ludwigsburg. mehr...
Bundesminister Andreas Scheuer hat heute die ersten 60 Förderbescheide für Maßnahmen zur Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme übergeben.
Duisburg: Smart-City-Plattform wird aufgebaut
[18.6.2018] Auf der CEBIT unterzeichneten Huawei und der Duisburger IT-Dienstleister DU-IT eine Rahmenvereinbarung über den Aufbau einer Smart-City-Plattform. mehr...
Auf der CEBIT 2018 unterzeichneten Huawei und die DU-IT GmbH eine Rahmenvereinbarung über eine Plattform für Smart-City-Services.
ITDZ Berlin: Energie-Management-System eingeführt
[18.6.2018] Mithilfe der Berliner Energieagentur hat das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ein zertifiziertes Energie-Management-System eingeführt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen