Dienstag, 9. August 2022
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Elektromobilität > Nachhaltig mobil

Mönchengladbach:
Nachhaltig mobil


[14.3.2018] Zum Vorbild für nachhaltige, betriebliche Mobilität will die Stadtverwaltung Mönchengladbach werden. Zudem soll die Elektromobilität in der nordrhein-westfälischen Kommune gefördert werden.

Die Stadt Mönchengladbach will beim Thema Betriebliches Mobilitätsmanagement mit gutem Beispiel vorangehen und ihren damit verbundenen CO2-Ausstoß spürbar verringern. Für ihr Klimaschutz-Teilkonzept zur betrieblichen Mobilität hat die Stadtverwaltung jetzt nach eigenen Angaben eine Förderung in Höhe von 50.000 Euro erhalten. Das Konzept solle aufzeigen, wie nicht nur Emissionen verringert, sondern auch Kosten für Dienstfahrten eingespart werden könnten. Die Arbeiten an dem Konzept werden nach Angaben der nordrhein-westfälischen Kommune im Sommer dieses Jahres beginnen. Als erster Schritt hin zu einer klimafreundlichen Mobilität seien im Jahr 2015 bereits Pedelecs für Dienstfahrten angeschafft worden. Diese werden vom Energieversorger NEW gestellt. Mit Elektrofahrzeugen und Carsharing könnte dieses Angebot erweitert werden.
Das Konzept zur betrieblichen Mobilität bildet eine Grundlage für die Planungen des neuen, zentralen Verwaltungsstandorts. Denn auch für den Weg zur Arbeit sollen alternative Lösungen zum konventionellen Pkw gefunden werden. Dazu der Technische Beigeordnete der Stadt Mönchengladbach, Gregor Bonin: „Der Rathausneubau ist komplex und sicherlich kann nicht für jeden Mitarbeiter Parkraum vorgehalten werden. Gemeinsam müssen wir Lösungen finden, damit alle Mitarbeiter ohne große Hürden zur Arbeit kommen und ihre Aufgaben erfüllen können.“
Wie die Stadt Mönchengladbach weiter mitteilt, soll im Rahmen des Förderprogramms „Saubere Luft 2017-2020“ des Bundes zudem die Elektromobilität vorangetrieben werden. Bis Ende August soll ein externes Büro einen entsprechenden Masterplan erstellen. Die Kosten in Höhe von 230.000 Euro übernimmt der Bund. „Insbesondere im Hinblick auf unsere Stadtentwicklungsstrategie mg+ Wachsende Stadt ist eine nachhaltige Ausrichtung der Mobilität in unserer Stadt unerlässlich“, so Gregor Bonin. (bs)

http://www.moenchengladbach.de

Stichwörter: Elektromobilität, Mönchengladbach, NEW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Hertener Stadtwerke: Bürger gefragt
[3.8.2022] In Herten können Bürgerinnen und Bürger jetzt Standort-Vorschläge für E-Ladesäulen bei den Stadtwerken einreichen. mehr...
Ladesäule bei einer Zeche in Herten: Für die weitere Standortsuche werden die Bürger gefragt.
GISA: Projekt zur netzverträglichen E-Mobilität
[3.8.2022] In einem Pilotprojekt haben die Partner Mitnetz Strom, Audi, eSYSTEMS, EMH Metering und Robotron Datenbank Software unter Koordination von GISA einen Ansatz entwickelt, wie sich Elektrofahrzeuge ohne Komfortverlust für den Fahrer günstig und mit Ökostrom laden lassen. mehr...
Stadtwerke Konstanz: Fördermittel für weitere E-Busse
[1.8.2022] Fast 20 Millionen Euro investieren die Stadtwerke Konstanz in einen klimafreundlichen Busverkehr. Bis 2025 sollen dazu 23 neue Elektrobusse beschafft werden. mehr...
Bis zum Jahr 2025 soll die Hälfte der Busflotte in Konstanz elektrisch fahren.
NRW: Leitfaden für öffentliche Ladenetze
[29.7.2022] Das nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Klimaschutzministerium hat jetzt einen praxisnahen Leitfaden zur Planung und Umsetzung der öffentlichen Lade-Infrastruktur vorgelegt. Er richtet sich vor allem an Kommunen. mehr...
Braunschweig: Ausbau der Lade-Infrastruktur besiegelt
[28.7.2022] Die Stadt Braunschweig und BS Energy haben jetzt einen Konzessionsvertrag über den Ausbau einer öffentlichen Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge unterzeichnet. Bis Ende 2024 sollen im Stadtgebiet mindestens 200 neue Ladepunkte entstehen. mehr...
Unterzeichnung des Konzessionsvertrags für die Errichtung von Ladesäulen in Braunschweig.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen