Mittwoch, 15. August 2018

Hessen:
Neuer Impuls für E-Mobilität


[12.6.2018] Die hessische Landesregierung fördert jetzt auch den Bau von Ladesäulen für E-Fahrzeuge auf Firmengeländen. Rund 3,5 Millionen Euro stehen dafür bereit.

Das Land Hessen unterstützt Unternehmen bei der Umstellung auf Elektromobilität: Wer auf dem Betriebsgelände Ladesäulen aufstellt, bekommt 40 Prozent der Investitionskosten erstattet. Dies kündigte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) am Freitag (8. Juni 2018) in Wiesbaden an. Nach Angaben des Ministers stehen dafür insgesamt rund 3,5 Millionen Euro bereit. Die Säulen sollen dabei nicht nur der Firmenflotte, sondern auch den Mitarbeitern zur Verfügung stehen.
Bislang wurden in Hessen nur öffentlich zugängliche Ladesäulen gefördert. Damit seien im vergangenen Jahr rund 200 Ladesäulen errichtet worden. „Ein Drittel des hessischen Treibhausgasausstoßes geht auf das Konto des Verkehrs“, sagte Al-Wazir. „Deshalb müssen wir der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Ein wesentliches Hindernis ist die noch unzureichende Lade-Infrastruktur. Hier setzt unser Programm an.“ Insgesamt stelle der Landeshaushalt in diesem Jahr für Elektromobilität 6,8 Millionen Euro zur Verfügung. Mit weiteren fünf Millionen Euro werde die Anschaffung von Elektrobussen einschließlich der erforderlichen Lade-Infrastruktur gefördert. (al)

www.hessen.de

Stichwörter: Elektromobilität, Hessen, Lade-Infrastruktur



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

N-ERGIE: Joint Venture für E-Mobilität
[14.8.2018] Das neu gegründete Unternehmen emonvia entwickelt Lösungen für den Aufbau und die intelligente Steuerung von Ladepunkten. Zielgruppe sind auch Stadtwerke und Energieversorger. Mitgründer ist das kommunale Unternehmen N-ERGIE. mehr...
Stadtwerke Iserlohn: Kundennutzen stets im Blick Interview
[8.8.2018] Reiner Timmreck, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn, erläutert im stadt+werk-Interview, wie der Energieversorger zum Vorreiter bei der Elektromobilität wurde, was die von ihm genutzte Lade-Infrastruktur auszeichnet und wie Stadtwerke Smart-City-Initiativen unterstützen. mehr...
„Bei der Energiewende ist das Managen der Flexibilität eine große Herausforderung“, findet Stadtwerke-Geschäftsführer Reiner Timmreck.
Elektromobilität: Ladesäulen sicher betreiben Bericht
[7.8.2018] Zahlreiche technische und rechtliche Anforderungen definieren den sicheren Betrieb einer Ladesäule. Es empfiehlt sich deshalb, einen unabhängigen Sachverständigen zu Rate zu ziehen, der von der Planung über die Errichtung bis hin zum Betrieb der Anlage unterstützt. mehr...
Schnellladestation: Durch TÜV-Prüfung Betriebsrisiken minimieren.
Kreis Soest: 25.000 E-Autos bis 2030
[30.7.2018] Einen Zwischenbericht zum Elektromobilitätskonzept im Kreis Soest hat die Hochschule Hamm-Lippstadt vorgelegt. Dieser geht davon aus, dass bis zum Jahr 2030 kreisweit mehr als 25.000 E-Fahrzeuge unterwegs sein werden. mehr...
Kreis Soest: Zwischenstand für das kreisweite Elektromobilitätskonzept mit ersten Prognosen vorgestellt.
Saarland: Online-Umfrage zur Mobilität
[30.7.2018] Für das saarländische Mobilitätskonzept führt das Land eine Online-Umfrage unter den Kommunen durch. So sollen zum einen der Sachstand und zum anderen die langfristigen Planungen hinsichtlich Mobilität ermittelt werden. mehr...