BDEW

Mittwoch, 14. November 2018

Stadtwerk am See:
E-Mobilitätskonzept nominiert


[11.7.2018] Das Stadtwerk am See ist für den Stadtwerke Award des VKU vorgeschlagen worden. Die Jury wählte das Konzept „E-Mobilität für Kommunen“ als eines der sechs besten Bewerbungen aus.

Das Stadtwerk am See ist für den Stadtwerke Award des VKU vorgeschlagen worden. Das Konzept „Mobilität für Kommunen“ des baden-württembergischen Stadtwerks am See ist für den „Stadtwerke Award“ des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) nominiert worden. Mit dem Stadtwerke Award werden jährlich Vorzeigeprojekte aus der Stadtwerke-Landschaft ausgezeichnet. Wie das Stadtwerk mitteilt, haben sich mit rund 30 Bewerbungen so viele Unternehmen wie noch nie für den Preis beworben. „Für uns ist es ein großer Erfolg, unter den besten sechs Bewerbern in Deutschland zu sein“, berichtet Geschäftsführer Alexander-Florian Bürkle. Zumal die anderen Nominierten allesamt deutlich größere Unternehmen seien. „Das zeigt, dass wir für ein Stadtwerk unserer Größe sehr gute Ideen für unsere Kunden umsetzen“, sagt Bürkle. Beworben hat sich das Stadtwerk mit seinem ganzheitlichen Konzept für die Einführung von Elektromobilität in Kommunen. „Nicht nur in der Bodenseeregion, sondern weit darüber hinaus herrscht derzeit großer Andrang auf E-Mobilitäts-Projekte“, berichtet Bürkle. Grund dafür sei ein attraktives Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.
Die Vorauswahl des Stadtwerke Awards hat eine Jury aus Energiewirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien getroffen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des VKU-Stadtwerkekongresses 2018 (18. bis 19. September, Köln) statt. (sav)

www.stadtwerk-am-see.de
www.vku.de

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerk am See, VKU-Stadtwerkekongress 2018, Unternehmen

Bildquelle: STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Stadtwerke Neuss: Erster E-Bus im Test
[14.11.2018] Die Stadtwerke Neuss wollen ihre Busflotte elektrifizieren. Jetzt wurde der erste reine Elektrobus in Betrieb genommen. mehr...
Region Nordhessen: Konzept für E-Mobilität kommt voran
[12.11.2018] Über den Stand des Elektromobilitätskonzepts für die Region Nordhessen wurde jetzt im Rahmen eines Projekt-Workshops informiert. Zu den ersten Ergebnissen zählen unter anderem Potenzialkarten mit geeigneten Standorten für den Ausbau der Lade-Infrastruktur. mehr...
Fan und Nutzer der E-Mobilität: Michael Koch, Landrat des Kreises Hersfeld-Rotenburg, beim Aufladen des elektrisch betriebenen Renault Zoe, der innerhalb der Kreisverwaltung eingesetzt wird.
Deutsche Telekom: Aufbau von Stromtankstellen
[6.11.2018] Die Deutsche Telekom rüstet ihre Telekommunikations-Infrastruktur zu einem bundesweiten Ladenetz für Elektroautos auf. Die ersten der öffentlich zugänglichen Ladestellen sind jetzt in Bonn und Darmstadt in Betrieb gegangen. mehr...
Deutsche Telekom will bundesweites Netz an öffentlichen Ladestellen für Elektroautos aufbauen.
Stadtwerke München: Smarte Steuerung für Ladestationen
[22.10.2018] Für Hausanschlüsse und Stromnetze ist die Elektromobilität eine Herausforderung. Mehr E-Autos bedeuten mehr Ladepunkte und auch einen erhöhten Stromverbrauch, der geregelt werden muss. In München soll das nun das neuen Lade-Management der Stadtwerke erledigen. mehr...
Die Stadtwerke München wollen die Elektromobilität vorantreiben. Dazu gehört das Anbieten von Lade-Infrastruktur und die Beratung beim Aufbau privater Ladestationen.
München: MVG bekommt bis zu 40 E-Busse
[16.10.2018] Die Stadtwerke München (SWM) beschaffen für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bis zu 40 weitere Elektrobusse. Die ersten sechs Busse sind bereits bestellt worden. mehr...
Mehr Elektrobusse für München: Vier E-Solobusse und zwei E-Gelenkbusse sind bereits bestellt worden.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen