Freitag, 19. April 2019
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Windenergie > Kooperation ausgebaut

ABO Wind / Trianel:
Kooperation ausgebaut


[9.8.2018] Trianel erwirbt von ABO Wind elf Windparkprojekte mit einer Gesamtleistung von über 180 Megawatt. Nach der Fertigstellung übernimmt ABO Wind die technische Betriebsführung.

Der Trianel-Windpark Buchenau besteht aus fünf Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 17,25 MW und wurde im Dezember 2016 in Betrieb genommen. Der Projektentwickler ABO Wind und die Stadtwerke-Kooperation Trianel bauen ihre Zusammenarbeit aus. Wie beide Unternehmen mitteilen, erwirbt Trianel Erneuerbare Energien (TEE) mehrere Windparkprojekte von ABO Wind. Die Windparks mit einer Gesamtleistung von über 180 Megawatt befinden sich in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, sind deutschlandweit gestreut und setzen sich aus Anlagen verschiedener Hersteller zusammen. Die Projekte sollen gemeinsam weiterentwickelt werden, ABO Wind übernehme die spätere technische Betriebsführung.
TEE-Geschäftsführer Markus Hakes erklärt: „Hinsichtlich Größe und Diversifikation fügt sich das erworbene Entwicklungsportfolio ideal in unsere Ausbaustrategie ein. Unser Ziel ist es, bis 2020 den Großteil des Portfolios in den Bau überführt zu haben und in unser Gemeinschaftsportfolio zu integrieren.“ Gregor Kuhnert, Abteilungsleiter in der Trianel-Projektentwicklung Onshore, ergänzt: „Mit ABO Wind gehen wir die bislang größte Kooperation im Bereich der Windenergie ein. Gemeinsam verbinden wir professionelle Projektentwicklung mit kommunaler Energieversorgung und begegnen so den anspruchsvoller werdenden Anforderungen im Windgeschäft.“ (al)

http://www.trianel.com
http://www.abo-wind.de

Stichwörter: Windenergie, ABO Wind, Trianel,

Bildquelle: Trianel Erneuerbare Energien

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Windenergie: Mehr Nutzen vor Ort Bericht
[9.4.2019] Um die Akzeptanz von Windparks in der Bevölkerung zu stärken, schlagen Experten des Projektentwicklers Windwärts ein Instrument zur Beteiligung der Kommunen an der Wertschöpfung vor: die kommunale Windabgabe. mehr...
Kommunen sollen per Abgabe an der Wertschöpfung von Windparks beteiligt werden.
Erneuerbare Energien: Windrekord im März
[2.4.2019] Im März 2019 erzeugten die Windparks in Deutschland über 16 Terawattstunden Strom. Der Anteil an der Nettostromerzeugung lag bei über 35 Prozent. mehr...
Im März 2019 erzeugten die Windparks in Deutschland über 16 Terawattstunden Strom.
Naturstrom: Epochenwechsel für die Energiewende
[27.3.2019] Der Windpark Eselsberg in Nordhessen wird ab 2021 von Naturstrom weiterbetrieben. Die Übernahme gehört zur neuen Strategie des Öko-Energieversorgers, der ein umfangreiches Dienstleistungsangebot für Altanlagenbetreiber anbieten möchte. mehr...
Stephan Wenning, bisheriger Betreiber des Windparks Eselsberg, im Gespräch mit Naturstrom-Mitarbeitern.
BayWa r.e.: Drei Windparks mit regionalem Partner
[21.3.2019] BayWa r.e. startet eine Zusammenarbeit mit dem Thüringer Projektentwickler PMF Alternative Energiesysteme. Gemeinsam wollen die Kooperationspartner zunächst drei Windparks realisieren. mehr...
Zunächst wird BayWa r.e. gemeinsam mit PMF Alternative Energiesysteme in Thüringen drei Windparks realisieren.
BWE Berlin/Brandenburg: Branche bereit für mehr Verantwortung
[7.3.2019] Der Rückgang der Zubauzahlen stand im Fokus der Pressekonferenz des Bundesverbands WindEnergie Berlin/Brandenburg. Die Branche sei bereit, mehr Verantwortung zu übernehmen, sagte Landesvorsitzender Jan Hinrich Glahr. Die Landesregierung dürfe aber nicht weiter bremsen. mehr...