Donnerstag, 1. Oktober 2020

Würzburg:
Erste PV-Anlage aus Bürgerbeteiligung


[6.9.2018] Auf den Dächern der Würzburger Stadtreinigung hat Energieversorger WVV jetzt die erste Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, die im Zuge des Bürgerbeteiligungsmodells realisiert wurde.

Würzburg: WVV realisiert erstes Photovoltaikprojekt mit Bürgerbeteiligung.  Das Bürgerbeteiligungsangebot der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) ist erfolgreich gestartet. Wie die WVV berichtet, haben Menschen aus Würzburg und Umgebung bis Ende Mai dieses Jahres bereits mehr als eine halbe Million Euro in den Ausbau von Photovoltaikanlagen angelegt.
Das erste erfolgreich realisierte Projekt aus der WVV-Bürgerbeteiligung lässt sich seit Mitte Juli bei den Würzburger Stadtreinigern begutachten: Auf 580 Quadratmetern Dachfläche wurde hier laut WVV eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von rund 100.000 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr errichtet. Im Vergleich zur herkömmlichen Stromproduktion spare die Anlage pro Jahr rund 47 Tonnen CO2. Die Kosten beliefen sich nach Angaben der WVV auf rund 110.000 EUR. „Das Beispiel der Stadtreiniger zeigt, wie gut das Beteiligungsmodell der WVV funktioniert“, sagt Frank Backowies, Bereichsleiter Marktmanagement der WVV. „Zusammen mit der Stadt Würzburg haben wir hier ein beispielhaftes Projekt verwirklicht, bei dem die Anleger nicht nur von attraktiven Zinsen profitieren, sondern auch dazu beitragen, den CO2-Ausstoß in der Region zu verringern.“
Ihr Bürgerbeteiligungsprojekt will die WVV aufgrund des großen Erfolgs nun fortsetzen. Die Teilnahme ist nur online möglich. (bs)

http://wvv.de/buergerbeteiligung
http://www.wvv.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Würzburg, Bürgerbeteiligung

Bildquelle: WVV

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

STEAG / Trianel: Gemeinsame Photovoltaik-Projekte
[1.10.2020] Die STEAG-Tochter STEAG Solar Energy Solutions und Trianel Energieprojekte realisieren zwei Photovoltaik-Parks in Deutschland. Für die Zukunft sind weitere gemeinsame Projekte geplant. mehr...
STEAG Solar Energy Solutions und Trianel Energieprojekte bauen zwei Photovoltaik-Parks in Brandenburg und Rheinland-Pfalz.
N-ERGIE: Neue PV-Anlage mit 9,2 MW
[22.9.2020] In Unterfranken baut das Unternehmen N-ERGIE sein erstes Photovoltaikkraftwerk ohne EEG-Förderung. Zum Einsatz kommen über 20.000 Module, die rechnerisch für etwa 2.750 Haushalte Strom liefern könnten. mehr...
Das neue PV-Kraftwerk von N-ERGIE wird sich über zehn Hektar erstrecken. Zum Einsatz kommen 20.754 Module, die 9.587.000‬ kWh pro Jahr produzieren.
enercity: Photovoltaik für Pfaffenhofen
[10.9.2020] enercity hat in Pfaffenhofen eine Photovoltaikanlage mit 390 kWp in einem Biomasse-Heizkraftwerk errichtet. Sie kann jährlich fast 360.000 kWh Strom produzieren und 150 Tonnen CO2 einsparen. mehr...
Diese PV-Anlage von enercity in Pfaffenhofen kann 390 kWp leisten.
Agora Energiewende: Alte Solaranlagen weiter nutzen
[4.9.2020] Wie alte Solaranlagen weiterhin der Energiewende und den Anlagenbetreibern nützen können, hat der ThinkTank Agora Energiewende in einer Studie untersucht. Vorgestellt wird ein Prosumer-Standardlastprofil für den Eigenverbrauch, das ohne teure Smart Meter auskommt. mehr...
Alte Solaranlagen könnten mit einem Prosumer-Standardlastprofil weiter betrieben werden, so eine Studie von Agora Energiewende.
Städtische Werke Kassel: PV ohne EEG-Förderung betreiben
[3.9.2020] Die Städtischen Werke Kassel haben zwei Lösungen für Photovoltaikanlagen gefunden, die aus der EEG-Förderung fallen. Zum einen sind ein Weiterbetrieb und der Verkauf des Stroms an das Unternehmen denkbar, zum anderen könnte durch Umrüstung der Eigenverbrauch erhöht werden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen