BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 23. Juni 2024

Bernburg (Saale):
Biogasanlage senkt CO2-Ausstoß


[7.9.2018] Mit einer Biogasanlage in der Stadt Bernburg (Saale) will das Energieunternehmen MVV ein weiteres Projekt in Sachsen-Anhalt umsetzen. Die Anlage, an der sich die Stadtwerke Bernburg beteiligen, wird jährlich rund 7.900 Tonnen CO2 einsparen.

So könnte die von MVV in Bernburg/Saale geplante neue Bioabfallvergärungsanlage aussehen. Der Baubeginn ist für das erste Quartal 2019 angesetzt. In der Stadt Bernburg (Saale) soll eine neue Bioabfallvergärungsanlage errichtet werden. Geplant hat sie laut eigenen Angaben das Mannheimer Energieunternehmen MVV. Die Stadtwerke Bernburg werden sich mit zehn Prozent an der Anlage beteiligen. Wie die beiden Unternehmen mitteilen, ist nun, nach der erforderlichen Zustimmung des Aufsichtsrats, der entsprechende Partnerschaftsvertrag unterzeichnet worden. Das Investitionsvolumen liege bei etwa 20 Millionen Euro. Der Baubeginn auf dem gut vier Hektar großen Gelände ist für das erste Quartal 2019 geplant. Ab 2020 soll die Anlage dann jährlich etwa 33.000 Tonnen Bioabfälle aus Bernburg und Umgebung verarbeiten. Das Bioabfallaufkommen liege in einem Umkreis von 50 Kilometern bei rund 40.000 Tonnen pro Jahr. Im Vergleich zu der bisher üblichen, offenen Kompostierung der Bioabfälle, werden durch die Biovergärungsanlage laut den Stadtwerken und MVV pro Jahr rund 7.900 Tonnen CO2 eingespart. Das entspreche rund 44 Millionen gefahrener Autokilometer. Denn in der Anlage zersetzen Bakterien unter Luftabschluss den organischen Abfall, ohne dass Gas in die Atmosphäre entweicht. Sämtliche Behälter der Anlage seien gas- und geruchsdicht. Ein leistungsfähiges Absaugverfahren reinige sowohl den Annahmebereich als auch die gesamte Hallenluft. Die gesamte Abluft werde in einem modernen Biofilter gereinigt. Die Stadtwerke Bernburg setzen nach den Worten ihres Geschäftsführers Gerald Bieling seit vielen Jahren auf erneuerbare Energien: „Deshalb passt das Projekt sehr gut zu uns.“ Gleichzeitig sei MVV der ideale Partner mit Erfahrung und Kompetenz, um so einen weiteren wichtigen Baustein einer erfolgreichen Energiewende umzusetzen. MVV betreibt in Sachsen-Anhalt bereits vier Biomethananlagen in der Magdeburger Börde (wir berichteten), vier Windparks und in Leuna eine thermische Abfallbehandlungsanlage.
 (ve)

http://www.stadtwerke-bernburg.de
http://www.bernburg.de
http://www.mvv.de

Stichwörter: Bioenergie, MVV Energie, Stadtwerke Bernburg, Bernburg, Biogas

Bildquelle: BILDWERK Visualisierung

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

REWAG: Bio-Nahwärme für Neutraubling
[5.6.2024] Die REWAG baut ein Biomasseheizwerk für Nahwärme in Neutraubling. Es soll im Oktober 2024 in Betrieb gehen. mehr...
Bürgermeister Harald Stadler (links) und REWAG-Vorstandsvorsitzender Dr. Robert Greb vor dem Rohbau des Biomasseheizwerks in Neutraubling.
Bayern: Pakt für mehr Holzenergie
[3.5.2024] Der Freistaat Bayern setzt mit dem neuen „Pakt Holzenergie Bayern“ auf die Stärkung der energetischen Holznutzung. Ziel ist es, moderne Holzenergieanlagen in verschiedenen Bereichen zu fördern. mehr...
VSHEW: Einspeiseregeln auf den Prüfstand
[2.4.2024] Die aktuellen Regeln zur Biogaseinspeisung ins Gasnetz hält der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft für unverhältnismäßig und fordert eine gerechtere Kostenverteilung zwischen Anlagenbetreibern und Verbrauchern. mehr...
VSHEW-Vorstand Andreas Wulff will die Regelungen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz auf den Prüfstand stellen.
Schleswig-Holstein: Bioenergie-Initiative begrüßt
[18.3.2024] Der LEE SH begrüßt die schleswig-holsteinische Bundesratsinitiative zur Zukunft der Bioenergie. mehr...
Mönchengladbach: Fahrzeugflotte fährt mit Bio-Kraftstoff
[29.2.2024] Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt, wodurch der CO2-Ausstoß um über 85 Prozent reduziert wird. Diese Maßnahme dient als Übergangslösung bis zur weitreichenden Einführung von Elektro- oder Wasserstoffantrieben für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. mehr...
Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
SMIGHT GmbH
76185 Karlsruhe
SMIGHT GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen