Mittwoch, 14. November 2018

Badenova:
Klimaschutzrekord aufgestellt


[12.9.2018] Durch verschiedene Klimaschutzmaßnahmen konnte Badenova im vergangenen Jahr beinahe 770.000 Tonnen CO2 einsparen – ein neuer Rekord für das Unternehmen.

Badenova hat seinen zehnten Ökologie- und Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Badenova hat im Jahr 2017 einen neuen Klimaschutzrekord aufgestellt: 769.692 Tonnen CO2 – so viel wie noch nie – konnten durch verschiedene Klimaschutzmaßnahmen eingespart werden. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten 10. Ökologie- und Nachhaltigkeitsbericht hervor, in dem der regionale Energiedienstleister wie in jedem Jahr Rechenschaft über seine Umwelt- und Klimaschutzanstrengungen ablegt.
Wesentliche Effekte bei der Einsparung von Kohlendioxid erreicht Badenova nach eigenen Angaben durch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, in denen mit Erd- und Biogas Strom und Wärme erzeugt wird sowie durch das Engagement bei Wind- und Solaranlagen. Für die hohen CO2-Einspareffekte maßgeblich verantwortlich seien darüber hinaus die erfolgreiche Vermarktung von Ökostrom über die bundesweit tätige Tochtergesellschaft ESDG sowie der Ökostrom-Produktmix für Privat- und Industriekunden.
Der Badenova Ökologie- und Nachhaltigkeitsbericht 2017 steht online zum Download bereit. (bs)

www.badenova.de
Der Bericht zum Download (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, Badenova, Unternehmen

Bildquelle: Badenova

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Tegernheim: Grüne Wärme fürs Neubaugebiet
[13.11.2018] Das Unternehmen GP Joule unterstützt die bayerische Gemeinde Tegernheim bei der Umsetzung eines regenerativen Wärmekonzepts im Neubaugebiet Süd-West I. mehr...
GP Joule realisiert in einem Neubaugebiet der Gemeinde Tegernheim ein komplett regeneratives Nahwärmenetz.
European Energy Award: Tübingen erreicht Goldstufe
[12.11.2018] Die Stadt Tübingen erhält den European Energy Award (eea) in Gold. Unter anderem wird damit die Kampagne „Tübingen macht blau“ gewürdigt. mehr...
Serie kommunaler Klimaschutz (Teil 4): Regenerative Energieversorgung
[5.11.2018] Die Umstellung auf erneuerbare Energien ist ein wichtiger Baustein beim kommunalen Klimaschutz. Das zeigt Teil 4 der Serie zu kommunalem Klimaschutz von stadt+werk in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. mehr...
Die Verlegung von Rohren für Wärmenetze ist ein wichtiger Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz vor Ort.
Landau (Pfalz): Parkscheine via Sonnenenergie
[29.10.2018] In der rheinland-pfälzischen Stadt Landau werden mittlerweile nahezu alle Parkscheinautomaten mittels Solarenergie betrieben. mehr...
Parkscheinautomaten in der rheinland-pfälzischen Stadt Landau werden mit Sonnenstrom betrieben.
ZSW: 30 Jahre für die Energiewende
[22.10.2018] Zum 30-jährigen Jubiläum lud das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) ein. Neben der Darstellung bisheriger Erfolge und lobenden Worten aus der Politik wurde auch eine Erhöhung der Schrittgeschwindigkeit beim Klimaschutz gefordert. mehr...

Suchen...

rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen