Mittwoch, 26. September 2018

Badenova:
Klimaschutzrekord aufgestellt


[12.9.2018] Durch verschiedene Klimaschutzmaßnahmen konnte Badenova im vergangenen Jahr beinahe 770.000 Tonnen CO2 einsparen – ein neuer Rekord für das Unternehmen.

Badenova hat seinen zehnten Ökologie- und Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Badenova hat im Jahr 2017 einen neuen Klimaschutzrekord aufgestellt: 769.692 Tonnen CO2 – so viel wie noch nie – konnten durch verschiedene Klimaschutzmaßnahmen eingespart werden. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten 10. Ökologie- und Nachhaltigkeitsbericht hervor, in dem der regionale Energiedienstleister wie in jedem Jahr Rechenschaft über seine Umwelt- und Klimaschutzanstrengungen ablegt.
Wesentliche Effekte bei der Einsparung von Kohlendioxid erreicht Badenova nach eigenen Angaben durch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, in denen mit Erd- und Biogas Strom und Wärme erzeugt wird sowie durch das Engagement bei Wind- und Solaranlagen. Für die hohen CO2-Einspareffekte maßgeblich verantwortlich seien darüber hinaus die erfolgreiche Vermarktung von Ökostrom über die bundesweit tätige Tochtergesellschaft ESDG sowie der Ökostrom-Produktmix für Privat- und Industriekunden.
Der Badenova Ökologie- und Nachhaltigkeitsbericht 2017 steht online zum Download bereit. (bs)

www.badenova.de
Der Bericht zum Download (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, Badenova, Unternehmen

Bildquelle: Badenova

Druckversion    PDF     Link mailen


AWS

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

ThEEN-Fachforum: Regenerative Wärme im Fokus
[24.9.2018] Die Hälfte des deutschen Endenergiebedarfs und der CO2-Emissionen entfallen auf den Wärmebereich. Wege für die regenerative Wärmeversorgung sind beim ThEEN-Fachforum aufgezeigt worden. mehr...
Kohleausstieg: Die Kapazitätslücke schließen Bericht
[17.9.2018] Aus Klimaschutzgründen ist ein schneller Ausstieg aus der Kohleverstromung notwendig. Wenn auch die letzten Atomkraftwerke vom Netz gehen, drohen allerdings Engpässe bei der Stromversorgung. Es sollte deshalb ein dezentraler Leistungsmarkt eingeführt werden. mehr...
Hocheffiziente, emissionsarme Anlagen wie das Gaskraftwerk Irsching werden aus dem Markt gedrängt.
dena: Energiewende-Kongress 2018
[17.9.2018] Auf dem dena-Energiewende-Kongress kommen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um über Strategien zu sprechen, wie die Energie- und Klimaziele für das Jahr 2030 erreicht werden können. Rund 100 Referenten werden Ende November in Berlin erwartet. mehr...
Serie kommunaler Klimaschutz (Teil 2): Energieverbrauch effizient managen
[4.9.2018] Mit einem professionellen Energie-Management können Städte und Gemeinden gezielt Klimaschutzmaßnahmen umsetzen und gleichzeitig den Haushalt entlasten. Wie Kommunen die Energienutzung in ihren Liegenschaften effizient gestalten können, zeigt Teil 2 einer Serie zu kommunalem Klimaschutz von stadt+werk in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. mehr...
Wie kommunales Energie-Management zur Steigerung der Energieeffizienz in Liegenschaften funktioniert, erklären Experten der KEA in Schulungen und Workshops.
Sachsen-Anhalt: Klimakonzept auf dem Weg
[30.8.2018] Den Entwurf für ein Klima- und Energiekonzept (KEK) hat das Land Sachsen-Anhalt vorgestellt. Dabei wurden auch Vorschläge verschiedener Verbände einbezogen. Die erarbeiteten Maßnahmen wurden auf Grundlage wissenschaftlicher Forschungsergebnisse priorisiert. mehr...
Sachsen-Anhalt legt Entwurf für ein Klima- und Energiekonzept vor.

Suchen...

 Anzeige

GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG

Aktuelle Meldungen