Donnerstag, 18. Oktober 2018

Region Bayreuth:
Kataster zeigt Solarpotenzial


[19.9.2018] Hausbesitzer in der Region Bayreuth können ab sofort online ermitteln, wieviel Strom oder Wärme auf ihrem Dach erzeugt werden kann. Zu diesem Zweck wurde ein Solarpotenzialkataster freigeschaltet.

Der Startschuss für das Online-Solarpotenzialkataster der Region Bayreuth ist gefallen. Für die Region Bayreuth ist jetzt ein Solarpotenzialkataster abrufbar. Hausbesitzer können nach Angaben der Stadt Bayreuth mit dieser Online-Anwendung mit wenigen Klicks ermitteln, wieviel Strom oder Wärme auf dem eigenen Dach erzeugt werden kann. Dabei werde über Satellitendaten sogar berücksichtigt, ob und wie lange ein Dach durch benachbarte Bäume oder Häuser beschattet wird. Insgesamt umfasse das Kataster über 150.000 Gebäude in Stadt und Landkreis Bayreuth. Mehr als die Hälfte davon ist für Solarenergie geeignet, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.
Das Solarpotenzialkataster ist ein Projekt der Bioenergieregion Bayreuth. Es wurde geplant vom Klimaschutzmanagement des Landkreises Bayreuth und technisch realisiert vom Unternehmen tetraeder.solar. Das Projekt wurde angestoßen, weil Erfahrungen aus anderen Regionen gezeigt haben, dass hierdurch mehr klimafreundliche Investitionen in Solaranlagen getätigt werden, so die Stadt Bayreuth.
Mit dem Solarkataster wurde errechnet, dass auf Dächern in der Region Bayreuth jährlich 580 Gigawattstunden Strom produziert werden könnten. Gemeinsam mit den bereits vorhandenen Wind- und Biomasseanlage wäre damit eine hundertprozentige Versorgung von Stadt und Landkreis Bayreuth mit regional erzeugtem Strom aus erneuerbaren Energien möglich. Aktuell wird das Solarpotenzial erst zu 14 Prozent ausgeschöpft, teilt die Stadt mit. Das Solarkataster soll mit seinen Planungstools dazu beitragen, dieses Potenzial besser zu nutzen. Damit könnten jährlich über 200.000 Tonnen CO2 eingespart und eine Wertschöpfung von über 700 Millionen Euro erzielt werden. (ba)

www.solare-stadt.de/region-bayreuth
www.tetraeder.com

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Solarenergie, Solarpotenzialkataster, Bayreuth, Kreis Bayreuth, tetraeder

Bildquelle: Landratsamt Bayreuth

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Hertener Stadtwerke / neuma: Mieterstrom-Projekt gestartet
[17.10.2018] In der nordrhein-westfälischen Stadt Marl setzen die Hertener Stadtwerke mit dem Wohnungsbauunternehmen neuma ein Mieterstrom-Pilotprojekt um. Gemeinsam wollen sie die lokale Energiewende vorantreiben. mehr...
Einer Anzeigentafel können die Bewohner der Clara-Wieck-Straße 4 in Marl entnehmen, wie hoch die aktuell erzeugte Leistung der Photovoltaikanlage ist.
Berlin: Solarpotenzial besser nutzen
[16.10.2018] Welche Gebäude der Stadt Berlin sich für Solarenergie-Anlagen eignen, hat jetzt die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) ermittelt. Ergebnis: Das Potenzial ist da, der solare Klimaschutz wird allerdings nur gelingen, wenn die Politik langfristig auch ordnungspolitische Maßnahmen umsetzt. mehr...
Studie: Viele Berliner Dächer sind für die Photovoltaik geeignet.
montanSOLAR: Erster Teil des Solarwerks fertiggestellt
[11.10.2018] Das Unternehmen montanSOLAR nimmt den ersten Bauabschnitt seines insgesamt 2,3 Megawatt Peak (MWp) starken Solarkraftwerks in Saarbrücken-Jägersfreude im Saarland in Betrieb. mehr...
Beim Bau der Photovoltaikanlage in Saarbrücken-Jägersfreude hat das Unternehmen montanSOLAR nach eigenen Angaben viel Wert auf Transparenz und Kommunikation gelegt.
Heppenheim: Leistungsstarke Freiflächenanlage
[5.10.2018] Eine der größten Photovoltaik-Freiflächenanlagen in Hessen hat jetzt der Energiedienstleister GGEW in Heppenheim an der Bergstraße offiziell eingeweiht. Perspektivisch können die beiden Anlagen „Am Burggut“ eine Leistung von mehr als 3,1 Megawatt Peak erbringen. mehr...
Feierliche Einweihung der Freiflächenanlage „Am Burggut“ in Heppenheim an der Bergstraße.
Stadtwerke Jena: Mieterstromprojekte in den Startlöchern
[18.9.2018] Ein Modell zur Umsetzung von Mieterstromprojekten haben die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck entwickelt. Ein erstes Projekt wird gemeinsam mit der Wohnungsgenossenschaft Hermsdorf/Thüringen realisiert. mehr...

Suchen...

 Anzeige

GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen