Samstag, 16. Februar 2019

ABO Wind:
App erleichtert Wartung


[21.9.2018] Die Inspektion und Wartung von Windkraftanlagen ist ein datenintensives Geschäft. Um die Datenerfassung zu optimieren, hat sich das Unternehmen ABO Wind für die Business-App Reportheld entschieden.

Die Techniker von ABO Wind sind seit Juli 2018 mit der App Reportheld auf ihren Smartphones in Windparks in ganz Europa unterwegs. Der Projektentwickler und Windparkbetreiber ABO Wind stellt seine Datenerfassung bei Inspektionen europaweit auf die mobile Business-App Reportheld der Firma groupXS Solutions um. Die Anwendung sei nahtlos in die bestehende Software- und Systemlandschaft integriert und ermögliche eine optimierte mobile Erfassung der projektspezifischen Prüfparameter, informiert groupXS Solutions. Damit erziele das Unternehmen signifikante Steigerungen bei Qualität, Zeit- und Kosteneffizienz. Seit Juli 2018 sind die Techniker von ABO Wind mit Reportheld auf ihren Smartphones oder Tablets in Windparks in ganz Europa unterwegs. Dabei führt die App sie Schritt für Schritt durch den Prüfvorgang: mit exakten Informationen zur jeweiligen Windturbine. Mithilfe eines digital verfügbaren Fehlerkatalogs inklusive RDS-PP Kennzeichnungen werden Mängel direkt vor Ort bauteilspezifisch erfasst und exakt beschrieben, meldet groupXS Solutions. Per Cloud-Anbindung synchronisiert die App die erfassten Informationen automatisch mit den weiterführenden Systemen bei ABO Wind.
„Bei der Auswahl unserer neuen Fieldservice-Lösung war uns besonders wichtig, dass die Software einfach und intuitiv bedienbar ist, um eine hohe Akzeptanz bei unseren Technikern zu erreichen“, erklärt Rainer Brucker, IT Windparkmanagement ABO Wind. „Mit dem maßgeschneiderten Ansatz von Reportheld werden wir zukünftig auch weitere Prozesse wie Wartungen und Gutachten abbilden.“ Für groupXS-Geschäftsführer Tobias Hertkorn sind Performance und Flexibilität der Anwendung die entscheidenden Erfolgsfaktoren des Projekts: „Branchenübergreifend wird es immer wichtiger, leistungsstarke Lösungen für spezifische Funktionen zu schaffen, die sich nahtlos in eine Gesamtlösung integrieren lassen.“ (sav)

www.abo-wind.com
www.reportheld.com

Stichwörter: Informationstechnik, ABO Wind, Windenergie

Bildquelle: groupXS, Bayreuth

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Allgäuer Überlandwerk: Energie-Management für Prosumenten
[13.2.2019] Das Allgäuer Überlandwerk und die Firma coneva entwickeln gemeinsam Lösungen für ein intelligentes Energie-Management für Kunden, die Energie erzeugen und selbst verbrauchen. mehr...
Stadtwerke Bochum: Trianel DESK erfolgreich im Einsatz
[8.2.2019] Die Wettbewerbsfähigkeit von Stadtwerken hängt auch von der Digitalisierung der Prozesse ab. Die Stadtwerke Bochum haben deshalb die Vertriebs- und Handelsplattform Trianel DESK eingeführt. mehr...
Stadtwerke Wuppertal: Energievertrieb weiterentwickelt
[8.2.2019] Die Stadtwerke Wuppertal bauen ihre Plattform Tal.Markt für den Energievertrieb aus – auch über die Stadtgrenzen hinweg: Mit den Unternehmen swb aus Bremen, EVH aus Halle und den Stadtwerken Trier wird die Plattform unter der Marke Blockwerke weiterentwickelt. mehr...
Die Windkraftanlage von Bürgerwind Cronenberg liefert Strom für Tal.Markt-Kunden in Wuppertal.
Blockchain: Erprobung in der Praxis
[8.2.2019] Die Blockchain wird bereits in verschiedenen energiewirtschaftlichen Anwendungsfeldern erprobt. Beim Einsatz der Technologie spielen weniger die Unternehmensgröße als vielmehr digitale Kompetenz und Wissensmanagement eine Rolle. Das zeigt eine aktuelle dena-Studie. mehr...
Wilken: Nebenkosten abrechnen
[7.2.2019] Die Wilken Software Group hat eine eigene Lösung für die Abrechnung von Nebenkosten in Wohngebäuden entwickelt. Damit können sich Versorger als Dienstleister für die Wohnungswirtschaft positionieren. mehr...