Samstag, 15. August 2020

E-World 2019:
Lösungen für nachhaltige Städte


[24.9.2018] Ideen für effizientere Städte – mit dieser Ausrichtung trägt die E-world energy & water 2019 der zunehmenden Urbanisierung Rechnung. Dazu wird der Fokus Smart City um das Themenfeld Climate Solutions erweitert.

Auf der E-world energy & water 2019 stehen Ideen und Lösungen rund um das Thema Smart City im Mittelpunkt. Auf der E-world energy & water (5. bis 7. Februar 2019, Essen) stehen Lösungen für nachhaltige Städte im Mittelpunkt. Einerseits sind Städte Verursacher und Leidtragende des Klimawandels, nehmen andererseits aber auch eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung innovativer Maßnahmen zum Klimaschutz ein. Durch die Digitalisierung entsteht zunehmend ein intelligentes und ressourcenschonendes Gesamtsystem aus Elektrizität und Wärme, effizienten Gebäuden und elektrischem Transport. Auf dieser Zukunftsvision liegt mit der Verknüpfung der Themenfelder Smart City und Climate Solutions der Schwerpunkt der Messe, berichtet die Messe Essen. Wichtig bei der Energieversorgung der Zukunft sind vernetzte Angebote. Im Themenbereich Smart Energy präsentieren sich Aussteller mit den Schwerpunkten erneuerbare Energien und intelligente Technologien.

Fachkonferenzen und geführte Rundgänge

Wie die Messe Essen mitteilt, konnte bereits die E-World 2018 mit 750 Ausstellern aus 26 Nationen und mehr als 25.000 Besuchern aus 73 Ländern neue Spitzenwerte aufstellen. Der Wachstumskurs setze sich im Jahr 2019 fort. Die modernisierten Hallen der Messe Essen würden eine noch effizientere Aufplanung ermöglichen. Damit lasse sich die starke Nachfrage nach zusätzlichen Standplätzen abbilden.
Mehr als 85 Prozent der Flächen seien bereits vergeben, meldet die Messe Essen. Mit dabei sind unter anderem die Unternehmen innogy, E.ON, Vattenfall, SAP, Uniper, Siemens, Shell und Iberdrola. Flankierend zum Messegeschehen finden auf vier Fachforen in der Messe sowie im Congress Center Essen täglich Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen statt. Für das Publikum wird es zudem wieder geführte Rundgänge geben, die conenergy als Veranstalter der E-world anbietet. (sav)

http://www.e-world-essen.com

Stichwörter: Kongresse, Messen, conenergy, Smart City, Klimaschutz, E-World 2019

Bildquelle: Rainer Schimm

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world 2021: Neue Themensetzung für Foren
[10.8.2020] Die E-world energy & water kündigt eine neue Ausrichtung der Fachforen an. Diese sollen die drei Säulen der Branche Trading, Infrastructure und Customer Solutions noch stärker in den Vordergrund rücken. mehr...
Die E-world stellt eine neue Programmstruktur für 2021 vor. Die drei Foren Trading, Infrastructure und Customer Solutions sollen für eine verbesserte Orientierung sorgen.
Smart Country Convention: Vorträge live aus dem Studio im hub27
[20.7.2020] Die Smart Country Convention findet dieses Jahr hauptsächlich virtuell statt. Im Fokus der Veranstaltung Ende Oktober stehen die Themen E-Government und Smart City. mehr...
Intergeo 2020: Community trifft sich digital
[14.7.2020] Die Intergeo verlagert Conference und Expo in den virtuellen Raum. Die Veranstalter stehen mit den Ausstellern und Industriepartnern in einem intensiven Dialog, um eine rein digitale Kongressmesse zu realisieren. mehr...
E-world 2021: Klimaschutz im Fokus
[29.6.2020] Die nächste E-world energy & water, Europas Leitmesse der Energiewirtschaft, wird vom 9. bis 11. Februar 2021 stattfinden. Sie rückt den Klimaschutz noch stärker in den Fokus. mehr...
Fachkonferenz: Energetische Biomassenutzung
[27.5.2020] Eine Fachkonferenz über die Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden und Quartieren findet im November in Berlin statt. Beitragsvorschläge können noch bis zum 30. Mai eingereicht werden. mehr...
Noch bis zum 30. Mai können Abstracts für die Fachkonferenz der BMWI-Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eingereicht werden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Aktuelle Meldungen