Dienstag, 21. Mai 2019
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Windenergie > Windstrom veredeln

Bürgerwindpark Ellhöft:
Windstrom veredeln


[4.10.2018] Der Bürgerwindpark Ellhöft liefert bald den Treibstoff für Gasfahrzeuge. Möglich macht dies ein Elektrolyseur des Herstellers H-Tec Systems, der den Windstrom in Wasserstoff umwandelt.

Am Bürgerwindpark Ellhöft in der Nähe von Flensburg wird künftig eine Power-to-Gas-Anlage den Windstrom in Wasserstoff umwandeln. Wie H-Tec Systems, der Hersteller des Elektrolyseurs, meldet, wird das erzeugte Gas getrocknet und kann so als Treibstoff für Gasfahrzeuge dienen. H-Tec-Manager Frank Zimmermann erklärt: „Unser PEM-Elektrolyseur ist ein technologischer Schlüsselbaustein, um Strom aus erneuerbaren Energien zu veredeln und damit insbesondere für Windanlagenbetreiber außerhalb des EEG neue attraktive Märkte zu eröffnen. Er produziert nominal bis zu 100 Kilogramm Wasserstoff pro Tag, bei einer elektrischen Last von 225 Kilowatt – das reicht für die Betankung von bis zu 20 Wasserstoff-Pkws täglich.“ Der H-Tec-Elektrolyseur werde in ein Netz eingebunden, welches die Erzeugung von grünem Wasserstoff direkt vor Ort in Ellhöft ermögliche und zwar ausschließlich für die lokale Wasserstofftankstelle.
Reinhard Christiansen, Initiator und Geschäftsführer des Windparks Ellhöft, sagt: „Unser Windpark ist im Jahr 2000 in Betrieb gegangen. Mit Auslaufen der EEG-Förderung und mit Blick auf die hohen Windüberkapazitäten stellt sich die Frage nach alternativen, wirtschaftlich attraktiven Vermarktungsoptionen. Wir sehen in der Veredelung von Windstrom zu Wasserstoff und seinen Einsatz im Verkehr sehr großes Potenzial.“ Der zum Einsatz kommende Elektrolyseur könne an einem Tag 5,4 Megawattstunden (MWh) Strom in 4 MWh Wasserstoff und 1,4 MWh Wärme umwandeln, dadurch ergebe sich ein Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent. (al)

http://www.windpark-ellhoeft.de
http://www.h-tec-systems.com

Stichwörter: Windenergie, Bürgerwindpark Ellhöft, Power to Gas



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Onshore-Wind: Bedrohliche Situation
[15.5.2019] Auch die zweite Ausschreibung für Windenergie an Land ist deutlich unterzeichnet. Die ausgeschriebene Menge von 650 Megawatt wurde um mehr als die Hälfte verfehlt. mehr...
STAWAG: Neue Windräder im Münsterwald
[13.5.2019] Der Windpark Münsterwald in Aachen wird erweitert. Wie schon länger geplant, wird der Energieversorger STAWAG bis Ende 2019 zwei neue Windräder errichten. mehr...
Der Windpark Münsterwald in Aachen wird erweitert.
11. Branchentag Windenergie: Pinkwart übernimmt Schirmherrschaft
[9.5.2019] Unter anderem stehen Netz- und Speicherthemen Ende Juni auf der Agenda des 11. Branchentags Windenergie NRW. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie übernimmt die Schirmherrschaft der Veranstaltung. mehr...
Fachagentur Windenergie: Windkraft am Tiefpunkt
[2.5.2019] Die Fachagentur Windenergie meldet einen drastischen Einbruch beim Ausbau der Windenergie an Land. Im ersten Quartal des Jahres wurden nur 41 Windräder in Betrieb genommen. mehr...
Die Fachagentur Windenergie meldet einen drastischen Einbruch beim Ausbau der Windenergie an Land.
Stadtwerke Tübingen: Per Simulation beste Standorte finden
[2.5.2019] Die Stadtwerke Tübingen entwickeln gemeinsam mit Projektpartnern ein Modell, das es ermöglicht, die Windströmung zu simulieren. Dies soll künftig bei der Suche nach den optimalen Standorten für Windkraftanlagen helfen. mehr...
Mit neuen Simulationsmodellen soll die Suche nach geeigneten Standorten für Windkraftanlagen künftig einfacher werden.

Suchen...

telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen