Montag, 10. Dezember 2018

CyberSecurity 2018:
Vor Angriffen schützen


[8.10.2018] Mitten in der Energiewende haben Unternehmen in der Energiewirtschaft nicht nur mit den Vorteilen der Digitalisierung zu tun, sondern auch mit deren Gefahren. Die MCC CyberSecurity möchte mit Vorträgen und Diskussionsrunden Hilfestellung bieten.

Auf der CyberSecurity – für die Energiewirtschaft 2018, die am 24. und 25. Oktober in Köln stattfindet, zeigen Experten wie man sich vor Cyber-Angriffen schützen kann und wie im Falle eines Worst-Case zu handeln ist. Von der aktuellen Bedrohungs- und Sicherheitslage über regulatorische Rahmenbedingungen und Cyber-Versicherungen bis hin zu Best-Practice-Beispielen, behandelt die Fachkonferenz alle nötigen Teilbereiche, um sich für einen potenziellen Cyber-Angriff vorzubereiten, informiert der Veranstalter MCC. Beispielsweise spricht Henning Voß, Referent Wirtschaftsschutz/Wirtschaftsspionage, Innenministerium NRW – Verfassungsschutz, in seiner Keynote über „Kritische Infrastrukturen im Visier von (Wirtschafts-)Spionage und Cyber-Angriffen“. Metchild Stöwer, Abteilungsleiterin Security Management, Fraunhofer SIT referiert unter anderem zu Herausforderungen und Gefährdungen der IT-Sicherheit im vernetzten Energiesektor, Standards für den Prozess der Risikoanalyse und präsentiert Best-Practice-Vorgehensmodelle. Zum Ende jedes Themenblocks besteht in den anschließenden Diskussionsrunden die Möglichkeit, Fragen direkt an den Referenten zu stellen. Die Moderation und Leitung übernimmt Arne Helemann, Portfolio-Manager bei TÜV Rheinland i-sec. (sav)

www.mcc-seminare.de

Stichwörter: Informationstechnik, MCC, CyberSecurity 2018



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Uniper: Digital – und grüner als gedacht Bericht
[27.11.2018] Die Digitalisierung hat enorme Bedeutung für unser Geschäft, sagt Gundolf Schweppe. Bei einem Redaktionsbesuch erläutert der Uniper-Vertriebschef nicht nur die Bedeutung neuer Technologien für den Energiehandel, auch das Thema grüne Stromprodukte kommt zur Sprache. mehr...
Uniper-Vertriebschef Gundolf Schweppe.
Trianel: Ein Jahr Digital Lab
[22.11.2018] Chatbots, Robotics, Data Analytics – drei Pilotprojekte konnten bereits im Rahmen des Trianel Digital Lab erfolgreich abgeschlossen werden. Die Verantwortlichen schauen auf die ersten zwölf Monate des kommunalen Innovation Labor zurück. mehr...
EnBW: Mieterstrom effizient abrechnen
[16.11.2018] Die EnBW bietet ab sofort einen IT basierten Full-Service bei der Umsetzung von Mieterstrommodellen an. Die in den vergangenen Jahren gesammelten Praxiserfahrungen seien in die Lösung QuarterpackStart mit eingeflossen. mehr...
Auch im baden-württembergischen Backnang hat die EnBW schon ein Mieterstrommodell umgesetzt. Die Erfahrungen aus den verschiedenen Projekten flossen in die Entwicklung der Full-Service-Lösung mit ein.
CRM: Mit TINA Geschäftsprozesse optimieren Bericht
[12.11.2018] In Vorbereitung des Smart Meter Roll-outs haben die Energienetze Mittelrhein (enm) auch eine Software für das Customer Relationship Management (CRM) eingeführt. Über die Lösung TINA von Anbieter Cursor soll künftig der komplette Kundenservice gemanagt werden. mehr...
Customer-Relationship-Management-Lösung TINA: Datendrehscheibe für den Kundenservice.
Studie: Digitale Beschaffung im Aufschwung
[9.11.2018] Eine Studie im Auftrag von Uniper zeigt: Bei der Energiebeschaffung nutzen die Stadtwerke nach wie vor klassische Kanäle wie Telefon und E-Mail. Aber immer mehr Versorger kaufen über digitale Plattformen ein. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen