BDEW

Mittwoch, 21. November 2018

Hertener Stadtwerke / neuma:
Mieterstrom-Projekt gestartet


[17.10.2018] In der nordrhein-westfälischen Stadt Marl setzen die Hertener Stadtwerke mit dem Wohnungsbauunternehmen neuma ein Mieterstrom-Pilotprojekt um. Gemeinsam wollen sie die lokale Energiewende vorantreiben.

Einer Anzeigentafel können die Bewohner der Clara-Wieck-Straße 4 in Marl entnehmen, wie hoch die aktuell erzeugte Leistung der Photovoltaikanlage ist. Mit der Einweihung der neuen Photovoltaikanlage im Wohnquartier Clara-Wieck-Straße in der nordrhein-westfälischen Stadt Marl haben die Hertener Stadtwerke den offiziellen Startschuss für ihr Mieterstrom-Pilotprojekt gegeben. Wie die Hertener Stadtwerke mitteilen, wird auf dem Hausdach der Clara-Wieck-Straße 4 eine Solaranlage mit einer Leistung von 20 Kilowatt peak installiert. Der durch Sonnenenergie klimafreundlich erzeugte Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Die Hertener Stadtwerke investieren in die Solaranlage, das Wohnungsbauunternehmen neuma stellt die erforderliche Dachfläche zur Verfügung. Die am Mieterstrom-Projekt beteiligten Bewohner erhalten einen vergünstigten Stromtarif, der die Überschüsse durch die Energieeinspeisung der PV-Anlage berücksichtigt. „Die neue PV-Anlage wird jährlich rund 17.000 Kilowattstunden Strom erzeugen und damit rund 10.000 Kilogramm CO2 einsparen. Das ist ein tolles Klimaprojekt, das wir hier in vorbildlicher Team-Arbeit gemeinsam auf den Weg gebracht haben“, berichtet Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann.
Das Mieterstrommodell an der Clara-Wieck-Straße ist ein Pilotprojekt, das weiter ausgebaut werden soll, melden die Stadtwerke. Im Zuge des Ausbaus ist angedacht, Messtechnik zu installieren, die den Stromverbrauch der beteiligten Mietparteien während des Betriebs der Solaranlage erfasst und somit gemäß dem Nutzungsverhalten exakte Werte der Stromabnahmen aus der Solaranlage liefert. Doch auch jetzt schon können die Anwohner die neue Anlage im Blick behalten: Eine Anzeigetafel dokumentiert die aktuell erzeugte Leistung oder auch die CO2-Ersparnis. (sav)

www.hertener-stadtwerke.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Mieterstrom, Hertener Stadtwerke

Bildquelle: Hertener Stadtwerke

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Stadtwerke Bayreuth / GEWOG: Sonnenstrom für Mieter
[12.11.2018] Mit dem Mieterstromprojekt der Stadtwerke Bayreuth und der GEWOG können Mieter nun günstigen Sonnenstrom vom eigenen Dach nutzen. mehr...
Die Stadtwerke Bayreuth und die GEWOG haben gemeinsam das komplexe Thema Mieterstrom angepackt.
Nordrhein-Westfalen: Landesweites Solarkataster
[9.11.2018] Das derzeit größte landesweite Solarkataster ist für Nordrhein-Westfalen online gegangen. Es zeigt das Potenzial eines jeden Daches im Land für die Stromerzeugung durch Photovoltaik. mehr...
EEG-Förderung: Eigenverbrauch ist lukrativste Option
[5.11.2018] Besitzer von Photovoltaikanlagen, die ab 2021 aus der EEG-Förderung fallen, sollten den Strom am besten mithilfe eines Speichers selbst verbrauchen. Das raten Experten von PwC. Der Verkauf über die Strombörse bringe deutlich weniger Erlös. mehr...
Besitzer von Photovoltaikanlagen, die ab 2021 aus der EEG-Förderung fallen, sollten den Strom am besten mithilfe eines Speichers selbst verbrauchen.
Düsseldorf: Ein Schritt zur Klimaneutralität
[24.10.2018] Der Düsseldorfer Stadtentwässerungsbetrieb deckt rund zehn Prozent seines jährlichen Strombedarfs ab sofort durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Kanalbetriebshofs. Der dort produzierte Sonnenstrom wird unter anderem zur Betankung von E-Fahrzeugen genutzt. mehr...
Düsseldorf: Stadtentwässerungsbetrieb nutzt kompletten Strom aus seiner Solaranlage selbst.
Berlin: Solarpotenzial besser nutzen
[16.10.2018] Welche Gebäude der Stadt Berlin sich für Solarenergie-Anlagen eignen, hat jetzt die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) ermittelt. Ergebnis: Das Potenzial ist da, der solare Klimaschutz wird allerdings nur gelingen, wenn die Politik langfristig auch ordnungspolitische Maßnahmen umsetzt. mehr...
Studie: Viele Berliner Dächer sind für die Photovoltaik geeignet.

Suchen...

Aktuelle Meldungen