Mittwoch, 26. Juni 2019

Sachsen:
Bürgerbeteiligung zu Ausbauzielen


[19.10.2018] Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) startet ein Online-Beteiligungsverfahren zu den Ausbauzielen der erneuerbaren Energien im Freistaat. Bis 11. November ist die Umfrage freigeschaltet.

Ab sofort können sich die Bürger Sachsens online am Konsultationsverfahren zu den künftigen Ausbauzielen für die erneuerbaren Energien im Freistaat beteiligen. Das Beteiligungsverfahren ist Teil der derzeit laufenden Überarbeitung des Energie- und Klimaprogramms Sachsen (EKP) aus dem Jahr 2012 und besteht aus elf Fragen rund um das Thema erneuerbare Energien, meldet das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA). „Die Energiewende geht alle an, und fast jeder und jede hat dazu eine Meinung“, sagt der für die Energiepolitik zuständige Staatssekretär im SMWA, Stefan Brangs. „Die vielfältigen – und durchaus auch kontroversen – Ansichten und Argumente sind wichtig für die Erarbeitung des neuen EKP. Die Online-Beteiligung ist dazu ein geeigneter und direkter Weg.“
Der Fragebogen auf dem Online-Portal bezieht sich in weiten Teilen auf ein Gutachten der Sächsischen Energieagentur (SAENA) im Auftrag des SMWA. Darin hat die SAENA die theoretisch nutzbaren Potenziale für die erneuerbaren Energieträger Windkraft, Photovoltaik, Solarthermie, Bioenergie und Wasserkraft im Land untersucht, informiert das SMWA. „Wie und in welchem Umfang diese theoretischen Potenziale praktisch genutzt werden sollen, ist Gegenstand des breit angelegten Konsultationsverfahrens“, erklärt Staatssekretär Brangs. Das Online-Beteiligungsverfahren ist bis einschließlich 11. November 2018 freigeschaltet. (sav)

http://buergerbeteiligung.sachsen.de

Stichwörter: Politik, Bürgerbeteiligung, Sachsen



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

BEE: Zubaudeckel heben
[20.6.2019] Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert wie der BDEW die Anhebung der Ausbauziele für Offshore-Wind und Photovoltaik. Erneuerbare-Energien-Anlagen müssten in einem breiten Mix aus Windkraft an Land und auf See, Photovoltaik und Bioenergie installiert werden. mehr...
BEE-Präsidentin Simone Peter: Um das 65-Prozent-Ziel zu erreichen, müssen die Erneuerbaren in einem breiten Mix ausgebaut werden.
BDEW: Erneuerbare massiv ausbauen
[19.6.2019] Bis 2030 sollen 65 Prozent des Stroms in Deutschland regenerativ erzeugt werden. Dazu muss die installierte Leistung der Erneuerbare-Energien-Anlagen verdoppelt werden. Wie das geht, rechnet der BDEW vor. mehr...
Wenn Deutschland das Ziel von 65 Prozent erneuerbaren Energien bis 2030 erreichen will, müssen die Zubauraten massiv erhöht werden.
Rheinland-Pfalz: Land tritt Klima-Bündnis bei
[19.6.2019] Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat dem Beitritt des Bundeslands als assoziiertes Mitglied im Klima-Bündnis zugestimmt. mehr...
Saarland: Mehr Fördermittel für Klimaschutz
[14.6.2019] Mit erweiterten Förderprogrammen will das Saarland Städte, Gemeinden und kommunale Unternehmen bei der Umsetzung der Energiewende und dem Ausbau nachhaltiger Mobilität unterstützen. mehr...
Die saarländische Wirtschafts- und Energieministerin Anke Rehlinger hat drei Förderprogramme für mehr Klimaschutz vorgestellt.
Stadtwerkestudie 2019: Aufbruch in neue Geschäftsfelder
[7.6.2019] Die Stadtwerkestudie 2019 von EY und BDEW zeigt Chancen für neue Geschäftsmodelle auf. Entsprechend gut ist die Stimmung bei den kommunalen Unternehmen, sie erwarten bessere Geschäfte. Allerdings gibt es auch Risiken. mehr...
Die Stadtwerkestudie 2019 von EY und BDEW zeigt Chancen für neue Geschäftsmodelle auf.

Suchen...

 Anzeige

VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH

Aktuelle Meldungen