Freitag, 27. November 2020

Stadt.Land.Digital:
BMWi ruft zum Wettbewerb


[19.10.2018] In Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden sowie dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sucht das Bundeswirtschaftsministerium zukunftsweisende digitale Projekte aus Städten, Gemeinden und Regionen. Bewerbungsschluss ist der 30. November.

Im Wettbewerb Stadt.Land.Digital sucht das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) nach zukunftsweisenden digitalen Projekten für Städte, Gemeinden und Regionen. Kooperationspartner sind der Verband kommunaler Unternehmen (VKU), der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB), der Deutsche Städtetag sowie der Deutsche Landkreistag. Gesucht werden digitale Strategien, Konzepte und Projekte von Kommunen und Unternehmen, die Städte und Regionen fit für die nächsten Jahre und Jahrzehnte machen, meldet der DStGB. Mitmachen können demnach alle, deren digitale Projekte Städte und Regionen in Sektoren wie Bildung, Energie, Gesundheit, Verkehr oder Verwaltung bereichern können. Von der Vision bis zum fertigen Projekt seien Beiträge willkommen. Bis zum 30. November 2018 können sie über die Open-Innovation-Plattform eingereicht werden. Auf der Bundeskonferenz Stadt.Land.Digital (16. Januar 2019, Berlin) sollen die besten Ideen präsentiert sowie die Gewinner verkündet werden. Die Verantwortlichen der besten Beiträge können eine zweitägige Inspirations- und Lernreise in eine Smart City Europas gewinnen. (ve)

http://www.oip.netze-neu-nutzen.de
Flyer zum Wettbewerb Stadt.Land.Digital (Deep Link)

Stichwörter: Informationstechnik, Verband kommunaler Unternehmen (VKU), Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB), Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Stadtwerke Bochum: Tool für Kundenbewertungen
[25.11.2020] Die Stadtwerke Bochum setzen ab sofort ein neues Bewertungstool ein. Es ermöglicht Kunden die Abstimmung nach einzelnen Bewertungskriterien und liefert per Dashboard Ergebnisse in Echtzeit. mehr...
Mit dem Kundenbewertungstool der Stadtwerke Bochum können Kunden per Telefon oder von zu Hause per zugesandtem Link oder QR-Code über einzelne Bewertungspunkte abstimmen.
Trianel: Digitale Vision
[19.11.2020] Um die Digitalisierung von Stadtwerken voranzubringen, führt das Trianel Digital Lab Standortbestimmungen durch. Daraus soll eine digitale Vision entwickelt werden, die Orientierung für alle Digitalisierungsinitiativen gibt. mehr...
Netze BW: KI für zuverlässiges Gasnetz
[12.11.2020] Netze BW will mit künstlicher Intelligenz mehr Zuverlässigkeit im Gasnetz erreichen. Mit einer innovativen IT-Lösung lassen sich Materialschäden um ein Drittel verringern. mehr...
Meine-Energie: PDF zu E-Rechnung
[12.11.2020] Mit einem neuen Konvertierungsservice von Meine-Energie können Unternehmen sofort auf den Versand elektronischer Rechnungen umstellen. PDF-Rechnungen werden automatisiert in das ZUGFeRD- beziehungsweise XRechnung-Format umgewandelt. mehr...
EnBW: Software-Lösung für Redispatch 2.0
[5.11.2020] Die digitale Plattform NETZliveX der EnBW soll den Netzbetrieb der Zukunft absichern. Erster Baustein ist eine Lösung zur Umsetzung des Redispatch 2.0. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
Redtree GmbH
44575 Castrop-Rauxel
Redtree GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen