Freitag, 14. August 2020

Windwärts:
Mängel digital erfassen


[6.11.2018] Gemeinsam mit Partnern hat Windwärts das Windenergie-Informations-System WIS weiterentwickelt. Die elektronische Mängelerfassung in der technischen Betriebsführung wurde verbessert.

Das Unternehmen Windwärts Energie hat gemeinsam mit dem Software-Hersteller softEnergy und der windexperts Prüfgesellschaft das Windenergie-Informations-System WIS weiterentwickelt. Wie die Partner mitteilen, ist es im Bereich elektronische Mängelbearbeitung nun möglich, Ergebnisse der Sachverständigenuntersuchungen mithilfe spezifischer Software direkt in die Mängelverfolgungsdatenbank einfließen zu lassen, auch wenn diese noch nicht elektronisch aufbereitet waren.
Die elektronische Erfassung von Mängeln an einer Windenergieanlage ist bei Windwärts nach eigenen Angaben seit Jahren Standard. Mitarbeiter der technischen Betriebsführung könnten dank der App WIS2Go per Handy oder Tablet direkt auf der Windkraft- oder PV-Anlage verschiedene Protokolltypen bearbeiten, abschließen und digitalisiert an die Betriebsführungssoftware WIS weiterleiten.
„Allerdings zeigte sich in der Vergangenheit, dass nicht jeder Sachverständige seine Berichte elektronisch erstellt hat“, erläutert Daniel Schmitz, Leiter der technischen Betriebsführung bei Windwärts. Um dennoch die in einem Gutachten erfassten Mängel elektronisch verarbeiten zu können, ohne diese per Hand in die Mängelverfolgungsdatenbank übertragen zu müssen, haben Windwärts, softEnergy und windexperts gemeinsam das neue Verfahren entwickelt. „Somit haben wir nicht nur eine Fehlerquelle ausgeschaltet, sondern sparen auch viel Zeit“, erläutert Schmitz weiter. Windwärts biete zudem ab sofort Windpark-Betreibern Zugriff auf das Know-how der technischen Betriebsführung, auch wenn ihre Parks nicht bei Windwärts in der technischen Betriebsführung betreut werden. (al)

http://www.windwaerts.de
http://www.windexperts.de
http://www.softenergy.de

Stichwörter: Windenergie, Windwärts, WIS



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Bundesregierung: Beschleunigung per Gesetz
[13.8.2020] Mit einem Investitionsbeschleunigungsgesetz will die Bundesregierung schnellere Genehmigungsverfahren für Infrastrukturprojekte erreichen. Unter anderem soll der Bau von Windrädern an Land erleichtert werden. mehr...
Mit dem Investitionsbeschleunigungsgesetz soll der Bau von Windrädern an Land erleichtert werden.
12. Branchentag Windenergie NRW: Windenergie, Wasserstoff und Netze
[10.8.2020] Der 12. Branchentag Windenergie NRW findet Ende August im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. Der Kongress verbindet Themenschwerpunkte entlang der Wertschöpfungskette Windenergie, Wasserstoff und Netze. mehr...
1. Halbjahr 2020: Wind-Zubau trotz Anstieg zu gering
[31.7.2020] Der Ausbau und die Genehmigung von Windenergieanlagen an Land erholen sich auf niedrigem Niveau. Der Zubau blieb im ersten Halbjahr 2020 in Deutschland mit 591 MW oder 178 Anlagen zu niedrig. mehr...
Erneuerbare Energien: Anteil an Ökostrom steigt
[30.7.2020] Sonne und Wind haben im ersten Halbjahr 2020 für 138 Milliarden Kilowattstunden grünen Strom gesorgt. Nach Angaben der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) sind das acht Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2019. mehr...
Windkraft und Solarthermie sorgen für einen wachsenden Anteil erneuerbarer Energien im deutschen Strommix.
Windpark Stiftswald: Erweiterung wird geprüft
[23.7.2020] Für den Windpark Stiftswald wird derzeit eine Erweiterung geprüft. An dem ertragreichen Standort in Nordhessen könnten bis zu sieben weitere Anlagen entstehen. mehr...
Im Windpark Stiftswald wird bereits jährlich der Strom für knapp 30.000 nordhessische Haushalte produziert. Weitere 20.000 könnten hinzukommen.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen