Dienstag, 2. Juni 2020

Zukunftsforum Energiewende:
Den Wandel aktiv gestalten


[15.11.2018] Das Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien richtet Ende November das „Zukunftsforum Energiewende“ in Kassel aus. Auf dem Programm stehen Vorträge, Exkursionen und die Hessische Staatspreisverleihung für innovative Energielösungen.

Einblicke in die Arbeitswelt der Unternehmen und Fördermittelgeber bietet die Fachausstellung auf dem Zukunftskongress Energiewende. Zum „Zukunftsforum Energiewende – Den Wandel aktiv gestalten“ lädt das Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien (deENet) am 20. und 21. November 2018 in die documenta-Halle Kassel ein. Teilnehmer aus ganz Deutschland berichten auf dem Forum über ihre Ideen und Ansätze zur bürgernahen und kommunalen Energiewende. Unter anderem stellen die fünf besten – von der Agentur für Erneuerbaren Energien (AEE) ausgezeichneten – Energie-Kommunen ihre Erfolgsstrategien vor. Die AEE ist Mitveranstalter. „Die Energiewende braucht neuen Schwung“, sagt Thorsten Ebert, Vorsitzender des deENet-Vorstands und Vorstandsmitglied bei den Städtischen Werken in Kassel. „Denn es ist keine Frage: Technisch ist das Klimaziel erreichbar, nötig aber ist der Wille zu einer großen gemeinsamen Kraftanstrengung.“ Kommunen müssen immer stärker den Ausbau der erneuerbaren Energien, nachhaltigen Mobilität und Energieeffizienz vor Ort managen. „Dafür brauchen Städte, Gemeinden und Landkreise unser aller Unterstützung“, betont Nils Boenigk, stellvertretender AEE-Geschäftsführer.

Rund 30 Foren mit über 120 Referenten

Wie viele Projekte und Aktivitäten zur Umsetzung der Energiewende in Hessen und darüber hinaus noch stattfinden, erfahren Besucher am ersten Veranstaltungstag bei der Hessischen Staatspreisverleihung für innovative Energielösungen. Staatssekretär Mathias Samson vom hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung wird die Auszeichnungen überreichen. Insgesamt werden fünf Preise in den Themenfeldern Energieerzeugung, Energiespeicher, Systemintegration, Sektorenkopplung, Digitalisierung und Energieeffizienz sowie jeweils einer für Schüler und Studierende in Höhe von 30.000 Euro vergeben, meldet deENet.
Darüber hinaus informieren in rund 30 Foren über 120 Referenten in Fachvorträgen, Diskussionsrunden und bilateralen Gesprächen über Strom, Wärme und Mobilität. Drei Exkursionen ins Bioenergiedorf Wettesingen, in die Stadt Baunatal sowie in das nahegelegene Gertrudenstift laden die Teilnehmer dazu ein, Wissen aus Theorie und Praxis vor Ort zu erleben. In der begleitenden Fachausstellung geben Unternehmen, Fördermittelgeber und andere Organisationen Einblicke in ihre Arbeitswelt. Die Veranstaltung wird von deENet gemeinsam mit sieben weiteren Partnern und Unterstützern ausgerichtet. Laut deENet werden mehr als 500 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet. (sav)

http://www.zukunftsforum-energiewende.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, deENet, AEE, Energieeffizienz

Bildquelle: Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien (deENet)

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Fachkonferenz: Energetische Biomassenutzung
[27.5.2020] Eine Fachkonferenz über die Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden und Quartieren findet im November in Berlin statt. Beitragsvorschläge können noch bis zum 30. Mai eingereicht werden. mehr...
Noch bis zum 30. Mai können Abstracts für die Fachkonferenz der BMWI-Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eingereicht werden.
gat | wat: DVGW verschiebt Kongress auf 2021
[14.5.2020] Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches hat die gat | wat 2020 abgesagt. Zentrale Elemente des Kongresses seien Networking und fachlicher Austausch, das sei unter den aktuellen Umständen nicht umsetzbar. mehr...
WindEnergy Hamburg: Neuer Termin Anfang Dezember
[12.5.2020] Die WindEnergy Hamburg wird nicht wie geplant Ende September stattfinden. Die Veranstalter haben für die internationale Windmesse einen neuen Termin Anfang Dezember festgelegt. mehr...
Kommunentagung 2020: Innovatives Bauen für den Klimaschutz
[20.4.2020] Das Thema innovatives kommunales Bauen steht ganz oben auf der Agenda der Kommunentagung 2020. Das Expertentreffen zu Energieeffizienz und Klimaschutz in Städten und Gemeinden wird in diesem Jahr via Live-Schaltung stattfinden, die Teilnahme ist kostenlos. mehr...
The smarter E Europe: Absage für 2020
[1.4.2020] The smarter E Europe und die Fachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Die Verleihung der Awards ist als Online-Format geplant. mehr...
Auch die The smarter E Europe wird aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 nicht stattfinden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen