Dienstag, 18. Juni 2019

MHP/TransnetBW:
Kompetenzen werden gebündelt


[26.11.2018] Unter der Marke Intelligent Energy System Services (IE2S) fassen die Management- und IT-Beratung MHP und der Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW ihre Fachkompetenzen zusammen und entwickeln Beratungslösungen für die Energie- und Mobilitätsbranche.

Rund um die Uhr unter Strom: In der Hauptschaltleitung in Wendlingen sorgt TransnetBW für Versorgungssicherheit und ein stabiles Stromübertragungsnetz. Die Management- und IT-Beratung MHP und der baden-württembergische Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW bündeln ihre Kompetenzen in der Kooperation Intelligent Energy System Services (IE2S). Wie MHP mitteilt, wird IE2S ab 2019 seine Kunden darin unterstützen, die Herausforderungen im Zusammenhang mit intelligenten Netzen, Märkten und Produkten sowie deren sektorenübergreifende und digitale Vernetzung im Smart System ganzheitlich zu betrachten und zu lösen. Während TransnetBW das energiewirtschaftliche und prozessuale Wissen sowie die Systemsicht in die Kooperation einfließen lasse, bringe MHP als Digitalisierungs- und Mobilitätsexperte die Erfahrung und Beratungskompetenz mit. „Wir beraten seit über 20 Jahren Unternehmen aus dem Mobilitätssektor dabei, ihre Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle zu digitalisieren“, sagt Markus Kirchler, Partner und Member of the Board of Management bei MHP. „Auch bei der Entwicklung hin zur E-Mobilität spielen ITK-Technologien eine entscheidende Rolle. Denn nur mit ihnen lassen sich die vielen unterschiedlichen Player zusammenbringen – vom Nutzer über die Hersteller bis hin zu den Energieversorgern und den Kommunen.“

Energiewirtschaft und Automobilindustrie rücken zusammen

TransnetBW gehe mit der Kooperation einen ersten Schritt zur Stärkung des Dienstleistungsgeschäfts außerhalb des regulierten Bereichs. „Energiewirtschaft und Automobilindustrie rücken näher zusammen. Es gibt viele neue Themen, die beide Branchen gleichermaßen betreffen“, betont TransnetBW-Geschäftsführer Rainer Pflaum. Die operative Umsetzung der Leistungserbringung und des Dienstleistungsvertriebs erfolgt über das Porsche-Tochterunternehmen MHP. Marcus Willand, Associated Partner bei MHP im Bereich Mobility: „Wir sind sehr gut mit zahlreichen Mobilitätsunternehmen vernetzt und arbeiten seit Jahren auch eng mit EVUs und Kommunen zusammen. Daher wissen wir, mit welchen Herausforderungen sich die Verantwortlichen konfrontiert sehen. Hier können wir mit unserem gemeinsamen Beratungsangebot IE2S gezielt ansetzen.“ (sav)

http://www.transnetbw.de
http://www.mhp.com

Stichwörter: Unternehmen, TransnetBW, Intelligent Energy System Services, Elektromobilität, Smart Grid

Bildquelle: TransnetBW

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Münster: Gutes operatives Ergebnis Bericht
[18.6.2019] Aufgrund von Sondereffekten haben die Stadtwerke Münster einen hohen Gewinn eingefahren. Das kommunale Unternehmen versteht sich als Treiber bei der Digitalisierung und sieht den Klimaschutz als Kernaufgabe. mehr...
Stefan Grützmacher, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster: „Wir verstehen uns als Treiber für eine digitale, smarte Stadt.“
WSW Energie & Wasser: Kernmarkt im Fokus
[18.6.2019] Eine neue Strategie im Geschäftskundengeschäft hat bei der Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG für einem Umsatzrückgang gesorgt. Der Gewinn des Versorgers stieg dennoch. mehr...
Leipziger Stadtwerke: Piehler wird neuer Geschäftsführer
[14.6.2019] Maik Piehler wird ab dem 1. Juli die Geschäfte der Leipziger Stadtwerke leiten. Der 44-Jährige möchte zukünftig die Präsenz im Heimatmarkt stärken und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder fördern. mehr...
Dr. Maik Piehler ist ab 1. Juli 2019 Geschäftsführer der Leipziger Stadtwerke.
Badenova: Neue unternehmerische Aktivitäten
[13.6.2019] Das Unternehmen Badenova hat im vergangenen Geschäftsjahr hohe Investitionen unter anderem in den Ausbau von Online-Services getätigt. Zudem hat sich der Freiburger Versorger an einem Stadtwerk im Elsass beteiligt und hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich. mehr...
Badenova-Finanzvorstand Maik Wassmer hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich.
Mainova: OB Feldmann ist neuer Aufsichtratschef
[3.6.2019] Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann löst Uwe Becker, Bürgermeister und Kämmerer der Mainmetropole, als Aufsichtsratschef des Versorgers Mainova ab. mehr...
Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann ist neuer Mainova-Aufsichtratschef.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen