smartmetering

Dienstag, 23. Juli 2019

Rhein-Hunsrück-Kreis:
Der Energiewende-Vormacher


[23.11.2018] Der rheinland-pfälzische Rhein-Hunsrück-Kreis hat von der Agentur für Erneuerbare Energien den Titel Energie-Kommune des Jahrzehnts verliehen bekommen. Den Weg zum ersten Null-Emissions-Landkreis im Binnenland zeigt der Film „Der Rhein-Hunsrück-Kreis – Heimat der Energiewende-Vormacher“.

Der Gemeinderat Horn steht stellvertretend für zahlreiche im Klimaschutz Engagierte im Rhein-Hunsrück-Kreis Die Agentur für Erneuerbare Energien hat den Rhein-Hunsrück-Kreis als Energie-Kommune des Jahrzehnts ausgezeichnet. Das teilt das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz in einer Pressemeldung mit. „Der Klimawandel ist in Rheinland-Pfalz deutlich spürbar, wie aktuell die dramatischen Waldschäden zeigen“, berichtet Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken. „Der Rhein-Hunsrück-Kreis ist einer der ersten Null-Emissions-Landkreise im Binnenland, 300 Prozent Strom aus Erneuerbaren Energien wird hier bezogen auf die eigenen Verbräuche erzeugt, 16 Nahwärmeverbünde sind in Betrieb und sparen jährlich rund 2,7 Millionen Liter Heizöl ein. Diese Zahlen können sich auch im bundesweiten Vergleich sehen lassen und sind das Ergebnis einer frühzeitigen kraft- und planvollen Energiewende vor Ort.“
Das habe auch Auswirkungen auf die regionale und wirtschaftliche Entwicklung: Insgesamt würden im Rhein-Hunsrück-Kreis durch erneuerbare Energien rund 44 Millionen Euro pro Jahr an kommunaler Wertschöpfung erwirtschaftet, führte Höfken an. Damit werden weitere sinnvolle Projekte zur Fortsetzung der Energiewende sowie zur Entwicklung des ländlichen Raums umgesetzt. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gemeindeshauses Horn mit einem eigenen Energiespeicher sichert etwa auch die LED-Straßenbeleuchtung der Gemeinde und erspart ihr hohe Stromkosten. Die Schnorbacher Energiesparrichtlinie, bei der die Kommune Einnahmen in Energieeffizienzmaßnahmen der Bürger reinvestiert, hat zahlreiche Nachahmer und bundesweite Beachtung gefunden.
„Der Rhein-Hunsrück-Kreis zeigt eindrücklich, wie Energiewende und Klimaschutz auf kommunaler Ebene funktionieren“, sagt Höfken. Die Energiewende-Geschichte des Landkreises wird im Film „Der Rhein-Hunsrück-Kreis – Heimat der Energiewende-Vormacher“ ausführlich beschrieben. Er ist auf der Website des Umweltministeriums abrufbar. (sav)

Weiter zum Film über den Rhein-Hunsrück-Kreis (Deep Link)
http://www.kreis-sim.de
http://www.unendlich-viel-energie.de

Stichwörter: Klimaschutz, Rhein-Hunsrück-Kreis, Agentur für Erneuerbare Energien (AEE)

Bildquelle: Rhein-Hunsrück-Kreis

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Köln: Klimaschutz wird großgeschrieben
[12.7.2019] In Köln sparen die Stadtwerke-Unternehmen durch ihre klimaschonenden Aktivitäten und Investitionen bereits über zwei Millionen Tonnen CO2 pro Jahr ein. Weiteres Einsparpotenzial soll in den kommenden Jahren gehoben werden. mehr...
Damit dieser Anblick nicht Wirklichkeit wird, räumt die Stadt Köln dem Klimaschutz hohe Priorität ein.
6. Energiewendeforum: Erfahrungen, Perspektiven und Ideen
[12.7.2019] Das Energiewendeforum soll als Plattform für den Austausch von praxisnahen Erfahrungen, Perspektiven und Ideen für eine grüne Energiezukunft dienen. In Vorträgen und Foren werden Ende Oktober verschiedene Aspekte der Energiewende beleuchtet. mehr...
Thüga: Tempo beim Klimaschutz erhöhen
[5.7.2019] Mit einem Fünf-Punkte-Plan für erneuerbares Gas fordert der Stadtwerkeverbund Thüga die Politik zum Handeln beim Klimaschutz auf. mehr...
Bordelum: Zu 100 Prozent erneuerbar
[4.7.2019] Im Rahmen eines Pilotprojekts hat das Unternehmen EcoWert 360° sichergestellt, dass der Ortsteil Dörpum der Gemeinde Bordelum in Nordfriesland zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien versorgt wird. mehr...
KEA Klimaschutz- und Energieagentur: Kommunale Mobilitätskonzepte
[3.7.2019] Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg unterstützt Kommunen bei der Erstellung von Mobilitätskonzepten. Denn die Mobilitätswende kann nicht nur den Weg zum Klimaschutzziel 2030 ebnen, sondern auch die Lebensqualität in den Kommunen verbessern. mehr...
Die Umstellung auf Elektromobilität ist ein notwendiger Bausteine der Mobilitätswende, betont Maria Franke, Mobilitätsbeauftragte der KEA.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen