Sonntag, 20. Januar 2019

Rhein-Hunsrück-Kreis:
Der Energiewende-Vormacher


[23.11.2018] Der rheinland-pfälzische Rhein-Hunsrück-Kreis hat von der Agentur für Erneuerbare Energien den Titel Energie-Kommune des Jahrzehnts verliehen bekommen. Den Weg zum ersten Null-Emissions-Landkreis im Binnenland zeigt der Film „Der Rhein-Hunsrück-Kreis – Heimat der Energiewende-Vormacher“.

Der Gemeinderat Horn steht stellvertretend für zahlreiche im Klimaschutz Engagierte im Rhein-Hunsrück-Kreis Die Agentur für Erneuerbare Energien hat den Rhein-Hunsrück-Kreis als Energie-Kommune des Jahrzehnts ausgezeichnet. Das teilt das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz in einer Pressemeldung mit. „Der Klimawandel ist in Rheinland-Pfalz deutlich spürbar, wie aktuell die dramatischen Waldschäden zeigen“, berichtet Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken. „Der Rhein-Hunsrück-Kreis ist einer der ersten Null-Emissions-Landkreise im Binnenland, 300 Prozent Strom aus Erneuerbaren Energien wird hier bezogen auf die eigenen Verbräuche erzeugt, 16 Nahwärmeverbünde sind in Betrieb und sparen jährlich rund 2,7 Millionen Liter Heizöl ein. Diese Zahlen können sich auch im bundesweiten Vergleich sehen lassen und sind das Ergebnis einer frühzeitigen kraft- und planvollen Energiewende vor Ort.“
Das habe auch Auswirkungen auf die regionale und wirtschaftliche Entwicklung: Insgesamt würden im Rhein-Hunsrück-Kreis durch erneuerbare Energien rund 44 Millionen Euro pro Jahr an kommunaler Wertschöpfung erwirtschaftet, führte Höfken an. Damit werden weitere sinnvolle Projekte zur Fortsetzung der Energiewende sowie zur Entwicklung des ländlichen Raums umgesetzt. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gemeindeshauses Horn mit einem eigenen Energiespeicher sichert etwa auch die LED-Straßenbeleuchtung der Gemeinde und erspart ihr hohe Stromkosten. Die Schnorbacher Energiesparrichtlinie, bei der die Kommune Einnahmen in Energieeffizienzmaßnahmen der Bürger reinvestiert, hat zahlreiche Nachahmer und bundesweite Beachtung gefunden.
„Der Rhein-Hunsrück-Kreis zeigt eindrücklich, wie Energiewende und Klimaschutz auf kommunaler Ebene funktionieren“, sagt Höfken. Die Energiewende-Geschichte des Landkreises wird im Film „Der Rhein-Hunsrück-Kreis – Heimat der Energiewende-Vormacher“ ausführlich beschrieben. Er ist auf der Website des Umweltministeriums abrufbar. (sav)

Weiter zum Film über den Rhein-Hunsrück-Kreis (Deep Link)
www.kreis-sim.de
www.unendlich-viel-energie.de

Stichwörter: Klimaschutz, Rhein-Hunsrück-Kreis, Agentur für Erneuerbare Energien (AEE)

Bildquelle: Rhein-Hunsrück-Kreis

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

e-world

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Klimaaktive Kommune 2019: Erneut vorbildliche Projekte gesucht
[16.1.2019] Der Bundeswettbewerb Klimaaktive Kommune ist in eine neue Runde gestartet. Gesucht werden vorbildliche Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. mehr...
Bundesweiter Wettbewerb Klimaaktive Kommune startet in eine neue Runde.
Serie kommunaler Klimaschutz (Teil 6): Bewusstsein schärfen
[11.1.2019] Die Sensibilisierung von Bürgern und Mitarbeitern einer Kommune durch Öffentlichkeitsarbeit spielt beim Klimaschutz eine wichtige Rolle. Wie Kommunen das gelingt, zeigt Teil 6 der Serie von stadt+werk in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. mehr...
Die Erarbeitung von Kommunikationskonzepten und eine systematische Öffentlichkeitsarbeit helfen Kommunen bei der Stärkung des Klimaschutzes vor Ort.
Kreis Marburg-Biedenkopf: Klima-GIS für Klimaschutz
[8.1.2019] Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und das Fraunhofer IEE in Kassel wollen Geodaten verstärkt für den Klimaschutz nutzen und arbeiten dafür eng zusammen. mehr...
Im Kreis Marburg-Biedenkopf soll ein Klima-GIS aufgebaut werden.
Kreis Goslar: Modellprojekt zur Abwärmenutzung
[12.12.2018] Ein Modellprojekt zur Nutzung von industrieller Abwärme unter anderem in öffentlichen Einrichtungen will im kommenden Jahr der Kreis Goslar umsetzen. Dazu wird unter anderem ein digitales Abwärme- und Energieressourcenportal aufgebaut. mehr...
Kreis Goslar erhält Förderbescheid für ein Modellvorhaben zur Abwärmenutzung.
Energieautonome Kommunen 2019: Praxisbeispiele im Fokus
[10.12.2018] Auf dem Kongress Energieautonome Kommunen Anfang Februar 2019 berichten Vertreter von Kommunen, Instituten und Unternehmen über Best Practices und Konzepte zu den Themen Energie-, Akteurs-, Effizienz-, Mobilitäts-, Strom- und Wärmewende. mehr...

Suchen...

Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen