Mittwoch, 24. Juli 2019

Greenpeace Energy / GP Joule:
Partnerschaft für die Energiewende


[28.11.2018] Greenpeace Energy und GP Joule bündeln ihre Kompetenzen. Den zügigen Umbau der Energieversorgung und eine saubere Energiezukunft haben sich die Kooperationspartner auf die Agenda gesetzt.

Der Öko-Energieanbieter Greenpeace Energy und der Energiedienstleister GP Joule möchten künftig enger zusammenarbeiten und haben dazu eine Kooperation vereinbart. Das teilen die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Pressemeldung mit. Greenpeace Energy wird zum 1. Januar 2019 die Kunden mit Ökostrom beliefern, die bislang der Geschäftsbereich Connect von GP Joule versorgt hat. Die Kunden des Hamburger Öko-Energieanbieters können künftig auf die GP Joule Connect-Angebote im Bereich der Elektromobilität zugreifen. „Mit GP Joule haben wir einen starken Partner, der dasselbe Ziel verfolgt wie wir: einen raschen Umbau unserer Energieversorgung und eine saubere Energiezukunft mit 100 Prozent Erneuerbaren“, sagt Nils Müller, Vorstand bei Greenpeace Energy. „Da immer mehr unserer Kunden vom Verbrenner auf das Elektroauto umsteigen, freuen wir uns, dass wir die Kooperation mit Mobilitätsangeboten starten.“

Smarte Lade-Infrastrukturlösungen nutzen

Kunden von Greenpeace Energy, die ein Elektroauto fahren, können zukünftig auf Ladekarten von GP Joule Connect zurückgreifen, informieren die Kooperationspartner. Der Geschäftsbereich Connect des Energiedienstleisters aus Schleswig-Holstein wird zudem für Geschäftskunden von Greenpeace Energy Lade-Infrastrukturlösungen anbieten. „Gemeinsam mit Greenpeace Energy wollen wir die Energiewende voranbringen“, erklärt GP Joule-Mitgründer und Geschäftsführer Ove Petersen die Motivation. „Dafür konzentrieren wir uns in der Kooperation bewusst auf unsere Stärken und fokussieren auf unsere Kompetenz für smarte Lade-Infrastrukturlösungen. Für unsere E-Mobilitätsangebote begeistern sich unter anderem bereits Hotellerie, Gastronomie und Tourismus. Benchmark ist unsere eigene E-Flotte, die mit über 50 täglich genutzten E-Autos zu einer der größten in Deutschland zählt. Greenpeace Energy engagiert sich selbst schon länger für Elektromobilität, für grüne Logistik sowie auch für nachhaltiges Reisen, was die künftigen Felder für E-Mobilität positiv beeinflusst.“ Die Zusammenarbeit soll nach Angaben der Partner noch ausgebaut werden. (sav)

http://www.greenpeace-energy.de
http://www.gp-joule.de

Stichwörter: Unternehmen, GP JOULE, Greenpeace Energy, Elektromobilität



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

STEAG: Kraftwerk für grünen Wasserstoff
[22.7.2019] Das Projekt HydroHub-Fenne am Standort des STEAG-Kraftwerks wird Reallabor der Energiewende. Vier Partner wollen Wasserstoff in großem Maßstab für verschiedene Einsatzzwecke erzeugen. mehr...
Das Projekt HydroHub-Fenne am Standort des STEAG-Kraftwerks wird Reallabor der Energiewende.
Stadtwerke Iserlohn: Konzept PowerSharing
[16.7.2019] Die Stadtwerke Iserlohn arbeiten an einem neuen Versorgungsmodell. Stromerzeuger und -verbraucher sollen künftig über ein virtuelles Kraftwerk zusammengeschaltet werden. mehr...
Auftaktveranstaltung der Stadtwerke Iserlohn zum Konzept PowerSharing.
Trianel: Zurückgewonnene Stärke
[15.7.2019] Der Umbau der Stadtwerke-Kooperation Trianel trägt Früchte. Im Geschäftsjahr 2018 wurde ein Gewinn von 2,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Planungen wurden damit um eine halbe Million übertroffen. mehr...
Trianel-Geschäftsführer Sven Becker (l.) und Oliver Runte erwarten auch 2019 ein positives Ergebnis.
STAWAG: Bilanz für 2018 fällt positiv aus
[12.7.2019] Das Jahr 2018 war für den Aachener Energieversorger STAWAG nicht nur wirtschaftlich erfolgreich. Es wurden auch wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Dazu zählen etwa der Ausbau des Online-Services sowie die Inbetriebnahme neuer Windkraftanlagen und eines Blockheizkraftwerks. mehr...
STAWAG-Vorstände Christian Becker, Wilfried Ullrich: 2018 war nicht nur wirtschaftlich ein sehr erfolgreiches Jahr.
Stadtwerke Award 2019: Sechs Projekte in der Endrunde
[9.7.2019] Bereits zum zehnten Mal wird der Stadtwerke Award von Trianel ausgelobt. Aus über 30 Bewerbungen haben die Jury-Mitglieder aus Energiewirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien sechs Projekte ausgewählt. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen