Sonntag, 17. Februar 2019

Sachsen-Anhalt:
Artenschutz und Windenergie


[3.12.2018] Das Land Sachsen-Anhalt hat einen Leitfaden zum Thema Artenschutz und Windenergie erarbeitet. Für die Genehmigungsbehörden regelt das Papier ein einheitliches Vorgehen, bei Windkraftbetreibern soll es für mehr Rechtssicherheit sorgen.

Leitfaden Artenschutz an Windenergieanlagen in Sachsen-Anhalt. Den „Leitfaden Artenschutz an Windenergieanlagen“ hat jetzt Sachsen-Anhalts Umwelt- und Energieministerin Claudia Dalbert vorgestellt. Ziel des Leitfadens ist es nach Angaben des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt, Verluste von Tierarten an Windenergieanlagen zu verringern sowie die Rechtssicherheit für die Windenergiebetreiber und den Artenschutz zu verbessern. Der Rahmen für Untersuchungen im Vorfeld der Genehmigungserteilung von Windenergieanlagen für Sachsen-Anhalt sei dazu einheitlich nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen festgelegt worden.
Der Leitfaden enthält für ausgewählte Arten Empfehlungen zum Umgang mit deren Habitatansprüchen, zu Prüfradien um Brut- und Ruhestätten und zu methodischen Vorgaben, die in den Genehmigungsverfahren in Sachsen-Anhalt angewendet werden sollen. Das soll es den Genehmigungsbehörden ermöglichen, frühzeitig Konflikte zwischen Artenschutz und Windenergie zu erkennen und diese systematisch zu lösen. Die Inhalte des Leitfadens wurden vom Umweltministerium Sachsen-Anhalt unter Beteiligung der Windkraftbranche (Verbände und Betreiber) sowie der Naturschutzverbände erstellt und mit dem für die Raumordnung und Regionalplanung zuständigen Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr abgestimmt. (bs)

mule.sachsen-anhalt.de
Der Leitfaden zum Download (Deep Link)

Stichwörter: Windenergie, Sachsen-Anhalt, Leitfaden

Bildquelle: Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Windwärts Energie: Baustart für Windpark Siegfriedeiche
[11.2.2019] Auf der Gemarkung der Gemeinde Grävenwiesbach in Hessen baut Windwärts Energie einen Windpark mit einer Gesamtleistung von 16,7 Megawatt. mehr...
Windwärts Energie hat mit den Bauarbeiten für den Windpark Siegfriedeiche begonnen.
Onshore-Wind: Einbruch beim Ausbau
[30.1.2019] Im vergangenen Jahr ist der Zubau von Windparks an Land um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Der Grund: Der hohe Anteil von Zuschlägen für Windprojekte ohne Genehmigung, die dann nicht realisiert wurden. mehr...
Onshore-Windkraft rückläufig: Im Jahr 2018 wurden nur 743 Anlagen mit einer Leistung von rund 2.400 Megawatt (MW) errichtet.
REWAG: Siebter Windpark im Portfolio
[29.1.2019] ‎Die Regensburger Energie- und Wasserversorgung (REWAG) investiert weiter in die Windenergie. Mit der neuesten Errungenschaft in der bayerischen Marktgemeinde Wernberg-Köblitz betreibt der Versorger nun sieben Windparks. mehr...
Die Verantwortlichen von REWAG und Voltgrün haben Mitte Januar den Kaufvertrag für den Windpark Feistelberg unterschrieben.
Offshore-Wind: Ausbauziel wird erreicht
[22.1.2019] Im Jahr 2018 gingen Offshore-Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von fast einem Gigawatt neu ans Netz. Damit erzeugen über 1.300 Windräder Strom auf hoher See. Die Branche fordert jetzt eine schnelle Erhöhung der Ausbauziele. mehr...
Windrad-Montage auf hoher See.
juwi: 1.000stes Windrad im Bau
[17.1.2019] In einem Windpark in Thüringen errichtet der Projektentwickler juwi sein 1.000stes Onshore-Windrad. mehr...
Baustart: In einem Windpark in Thüringen errichtet der Projektentwickler juwi sein 1.000stes Onshore-Windrad.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
ABO Wind AG
65195 Wiesbaden
ABO Wind AG

Aktuelle Meldungen